Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 0

patienten@gelenk-klinik.de

Hüftthemen in der Presse

Aktualisiert: vor 21 Minuten 4 Sekunden

"Ratgeber aus Ihrer Apotheke" 01.09.2017 mit Dr. Thomas Schneider: "Wie Arthrose heute behandelt wird"

Di, 09/26/2017 - 16:59
Ratgeber aus Ihrer Apotheke 01.09.2017 mit Dr. Thomas Schneider: Wie Arthrose heute behandelt wird.

Mit fortschreitendem Alter kommt es bei vielen zu Abnutzung der Gelenke. Warum dies so ist und was hilft, erklärt Dr. Thomas Schneider, leitender Orthopäde der Gelenk-Klinik in Gundelfingen, im Interview.

ARD "betrifft:" am 21.6.2017 mit Prof. Dr. Sven Ostermeier: "Was tun bei Arthrose?"

Di, 06/20/2017 - 12:34
Was tun bei Arthrose? Sendetermin am 21.6.2017 um 2015 im ARD

Schmerzen beim Aufstehen, „eingerostete“ Knie, schmerzende Hüften oder Schultern und ein Knirschen in den Gelenken: Etwa sieben Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Arthrose oder „Gelenkverschleiß“. Viele kämpfen sich durch verschiedene Therapien, bevor es dann doch heißt: ein künstliches Gelenk muss her. „betrifft:“ stellt verschiedene Methoden vor, die versprechen, eine Operation zumindest um viele Jahre hinauszuzögern, wenn nicht sogar ganz zu vermeiden.

Zur Sendung

HAMBURGER MORGENPOST 29.03.2017 mit den Ärzten der Gelenk-klinik: "Drei Top-Gelenkexperten verraten ihre besten Tipps"

Mo, 04/10/2017 - 17:52
Hamburger Morgenpost 29.03.2017 mit den Ärzten der Gelenk-klinik: Drei Top-Gelenkexperten verraten ihre besten Tipps

Fast jeder zweite Erwachsene über 50 zeigt deutliche Anzeichen einer Arthrose. Wer etwas mehr auf Ernährung und Gewicht achtet, hat gute Chancen, den Orthopädenbesuch zu umgehen. Und: Mit gesunden Lebensmitteln lässt sich das zerstörte Knorpelgewebe zwar nicht wieder herstellen – aber ausgewogene Kost kann den Verlauf nachweislich günstig beeinflussen und auch vorbeugend wirken. In einer vergleichenden Zwillingsstudie englischer Forscher erwies sich ein hoher Anteil vegetarischer Ernährung mit vielen Früchten und Gemüse nachweislich als knorpelschützend – und das unabhängig vom Körpergewicht. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass Patienten mit einem hohen Ernährungsanteil an Lauchgemüsen, Zwiebeln und Knoblauch gegen Hüftarthrose besonders gut geschützt waren. Der in Lauchgemüsen enthaltene Wirkstoff Diallyl Sulfat hat auch im Labor seine knorpelerhaltende Wirkung gezeigt. Einen günstigen Einfluss auf Arthrose haben generell Obst, Salate, Gemüse und Kartoffeln. Kaltwasserfische sind wegen ihres knochenstärken-den und Gelenkverschleiß entgegen wirkenden Vitamin D-Gehalts sehr empfehlenswert.

Bild besser leben 03/2017 mit Dr. Martin Rinio: "Beckenschiefstand"

Do, 03/30/2017 - 17:27
Bild besser leben 03/2017 mit Dr. Martin Rinio: Beckenschiefstand

Zwei Drittel der Deutschen haben ein schiefes Becken und viele wissen es nicht mal. Aber das merkt man doch, meinen Sie? Nicht unbedingt. Ein leichter Beckenschiefstand macht nur selten Beschwerden, denn unser Körper gleicht kleine Ungenauigkeiten aus. Geht der Schiefstand aber über einen gewissen Grad hinaus, kann er echte Probleme bereiten. Welche das sind, wie Sie ein schiefes Becken erkennen und was Sie dagegegen tun können.

Netzathleten 20/03/2017 mit Dr. Martin Rinio: Hüft-Arthrose – wann bleibt nur die OP?

Do, 03/23/2017 - 09:35
Netzathleten 20/03/2017 mit Dr. Martin Rinio: Hüft-Arthrose – wann bleibt nur die OP?

Jährlich werden in Deutschland ca. 200.000 künstliche Hüftprothesen eingesetzt. Meist ist eine Arthrose Grund dafür. In vielen Fällen könnte durch frühzeitige Behandlung der ursächliche Verfallsprozess gestoppt und die Hüfte erhalten bleiben. Wie diese „Rettungsmaßnahmen“ aussehen und in welchen Fällen nur die OP bleibt, erläutert Dr. Martin Rinio, Orthopäde und Hüft-Spezialist der Gelenk-Klinik Gundelfingen, im Experten-Gespräch.

Herr Dr. Rinio, wann benötige ich ein künstliches Hüftgelenk?

Dr. Rinio: Durch Unfall, Krankheit oder Arthrose können die vom Knorpel gebildeten Gleitflächen stark verschleißen. Die Hüfte wird unbeweglich, äußerst schmerzhaft und steif. In diesem Fall kann eine Prothese die Funktion und Komponenten des natürlichen Hüftgelenks gut unterstützen oder ersetzen. Sie beendet oft einen langen Leidensweg und ermöglicht vielen Menschen wieder ein aktives Leben ohne Schmerzen.

Zeitung am Samstag 04/02/2017 mit Dr. Martin Rinio: "Fortschritt bei Hüftarthrose"

Mi, 02/15/2017 - 09:44
Fortschritt bei Hüftarthrose mit Dr. Martin Rinio in Zeitung am Samstag 04/02/2017

Moderne Behandlungsalternativen bei weit verbreiteten Hüftproblemen
Hüftarthrose gehört zu den häufigen Beschwer den des höheren Lebensalters. Bei angeborenen Formab- weichungen der Hüftgelenke können auch jüngere Patienten an einer Hüftarthrose erkranken. Sportverletzungen, erworbene Verformungen des Hüftgelenks gehören ebenfalls häufig zu den Ursachen der Hüftarthrose. Bereits bei 35-Jährigen können manchmal schon die ersten Anzeichen festgestellt werden.

"Viel Spass 06/2017" mit Dr. Peter Baum: "Die drei größten Krankmacher im Job."

Do, 02/09/2017 - 05:08

Rücken: Viel sitzen macht dem Kreuz zu schaffen. Es schmerzt. Dr. Peter Baum, ärztl. Direktor der Gelenk-Klinik Gundelfingen rät: „Im Büro öfter mal die Sitzposition ändern, z.B. sich nach hinten lehnen, und zwischendurch einen kleinen Spaziergang unternehmen“. Verspannungen lösen heiße Bäder, eine Wärmflasche oder bei starken Beschwerden eine Spritze vom Arzt. Wichtig ist als Vorbeugung ein ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz

"die zwei 46/2016" mit Dr. Martin Rinio: "Gelenke ohne Schmerzen: Was Ärzte Freunden bei Arthrose raten?"

Di, 11/15/2016 - 18:37
Gelenke ohne Schmerzen: Was Ärzte Freunden bei Arthrose raten? mit Dr. Martin Rinio in die zwei 46/2016

Der eine bekommt Probleme mit den Knien, dem anderen schmerzen die Finger, und ein dritter merkt’s an der steifen Hüfte. Ab 35 spürt jeder Zweite hierzulande den Verschleiß der Gelenke. Arthrose ist zu einer Volkskrankheit geworden – schätzungsweise 8,5 Millionen Deutsche leiden laut Herner Arthrose-Studie mittlerweile darunter. Therapien gibt es wie Sand am Meer. Aber nicht jede funktioniert. Ihr Erfolg hängt von Ursache, Symptomen und vor allem dem Stadium des Gelenkverschleißes ab. Sieben Experten aus Schul- und Alternativmedizin haben uns verraten, zu was Sie Freunden und der Familie bei Arthrose raten.

"Bild 19/07/2016 " mit Prof. Dr. Sven Ostermeier: "Was ist eigentlich dieser Ischias?"

Mo, 09/26/2016 - 16:20
Was ist eigentlich dieser Ischias? mit Prof. Dr. Sven Ostermeier in Bild 19/07/2016

Schon die alten Griechen kannten dieses qualvolle Problem, vermuteten die Hüfte als Quelle des Übels und nannten das Leiden deshalb Ischias, was soviel wie „Hüftweh“ heißt. Aber stimmt das? Oder was genau ist eigentlich dieser Ischias?

Der Ischias ist ein Nerv – und zwar der größte und dickste Nerv unseres Körpers – die Hälfte all unserer Nervenimpulse läuft über ihn. Wird er gereizt oder eingeklemmt, reagiert er heftig: Vom Gesäß ausgehend, strahlen meist bohrende Schmerzen in die Beine, zum Teil bis in die Füße hinab (Ischialgie).

"NEUE WOCHE" August 2016 mit Dr. Peter Baum:"Nie wieder Schmerzen"

Mo, 09/12/2016 - 17:46
Nie wieder Schmerzen, Dr. Baum, Neue Woche

Fehlstellungen der Gelenke, Überlastung oder Verletzungen beim Sport, Übergewicht – all das schadet den Gelenken, weil es den Knorpel abnutzt. Diese Schutzschicht nimmt aber auch mit dem Alter ab. Im Extremfall reibt Knochen auf Knochen, es kommt zu Entzündungen und Schmerzen. Orthopäde Dr. Peter Baum von der Gelenk-Klinik Gundelfingen erklärt, welche Therapien den Verschleiß stoppen

"ALLES FÜR DIE FRAU" August 2016 mit Prof. Dr. Sven Ostermeier: "Wann ist ein künstliches Gelenk sinnvoll?"

Mo, 09/12/2016 - 17:24
Wann ist ein künstliches Gelenk sinnvoll? Prof. Dr. Sven Ostermeier in Alles fuer die Frau August 2016 „Lassen sich Gelenkschmerzen nicht mehr durch Bewegungs- und Kräftigungstherapie kontrollieren, empfehle ich ein künstliches Gelenk, sind­ sogenannte Endoprothese. Viele Patienten schieben die Operation leider zu lange hinaus. Das Problem hierbei: Durch die schmerzbedingten Ausweichbewegungen werden die übrigen Gelenke zusätzlich geschädigt. Zudem fördert die erzwungene Unbeweglichkeit den Muskelabbau. Mit einer Endoprothese ist gelenkschonender Sport übrigens kein Problem und sogar empfehlenswert.“

"VIEL SPASS" 5/2016 mit Dr. Martin Rinio: "Welche Hüftprothese ist für mich optimal?"

Fr, 04/22/2016 - 15:52
Welche Hüftprothese ist für mich optimal? mit Dr. Martin Rinio

Pro Jahr werden in Deutschland Patienten mit Hüftarthrose über 150.000 künstliche Hüftgelenke eingesetzt. Viele Patienten sind mit einer Hüftprothese frei von Hüftschmerzen.

"TV-HÖREN UND SEHEN" 49/15 mit Prof. Dr. Sven Ostermeier: "Wie lange ist alt besser als neu?"

Di, 12/15/2015 - 16:00
Wie lange ist alt besser als neu?, TV-HÖREN UND SEHEN 49/15

Ob Knie, Hüfte, Ellenbogen oder Schulter – bei Gelenkschmerzen raten Mediziner oft zur Operation. Zu schnell und zu früh, warnen Experten wie Prof. Dr. Sven Ostermeier, Orthopäde und Unfallchirurg an der Gelenk-Klinik Gundelfingen. Wie können wir uns davor schützen?

"Blickpunkt Gesundheit" mit Dr. med. Martin Rinio: "Hüftarthrose: Wann bleibt nur die OP?"

Do, 07/02/2015 - 16:51
Hüftarthrose, Blickpunkt Gesundheit

Jährlich werden in Deutschland ca. 200.000 künstliche Hüftprothesen eingesetzt. Meist ist eine Arthrose Grund dafür. In vielen Fällen könnte durch eine ursächliche Behandlung der Hüftarthrose der Verfallsprozess gestoppt und die Hüfte erhalten werden.

"DAS NEUE BLATT 12/2015" mit Prof. Dr. med Sven Ostermeier: " Wie lange ist alt besser als neu?"

Mi, 04/22/2015 - 08:32
Wie lange ist alt besser als neu? Neues Blatt, 12/2015

Ausreichend Bewegung und Mini OPs fördern die Regeneration des Knorpels - doch in einigen Fällen bringt nur ein Gelenkersatz die Lebensqualität zurück. Mit jeder Bewegung werden Nährstoffe in das Gelenk transportiert und die Ernährung des Knorpels wird wieder angeregt. Damit kann man einen weiteren Verschleiß verzögern.

"Apotheken-Magazin" April 2014 mit Prof. Dr. med. Sven Ostermeier: "Volksleiden Arthrose"

Fr, 09/05/2014 - 08:35

Prof. Dr. med. Sven Ostermeier

Was vorbeugt und was hilft.

Unsere Knie leisten täglich Schwerstarbeit. Das macht sie besonders anfällig für Verletzungen und schmerzhafte Erkrankungen, wie Arthrose. Wir informieren Sie darüber, wie Sie das größte Gelenk des Körpers lange gesund erhalten und welche Therapien bei vorzeitigem Verschleiß helfen können.

"Kopf-Fit" Apothekenmagazin, August 2014 mit Dr. med Thomas Schneider: "Schmerzhafte Gelenkveränderungen"

Di, 09/02/2014 - 18:30

Dr. med. Thomas Schneider

Arthrose (Arthrosis deformans) ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung erwachsener Menschen. In Deutschland sind etwa 27 Prozent der Frauen und 18 Prozent der Männer betroffen. Bewegungsmangel und falsche Ernährung leisten der Krankheit Vorschub. Dazu ein Interview mit dem Orthopäden Dr. Thomas Schneider aus der Gelenkklinik Gundelfingen.

"Aktiv" Seniorenmagazin mit Prof. Dr. med. Sven Ostermeier: "Arthrose und Knorpelschäden der Gelenke"

Di, 02/11/2014 - 09:04

Prof. Dr. med. Sven Ostermeier

Moderne Behandlungsmethoden der Arthrose Quelle: Aktiv 03/2014

Warum schmerzt das Knie beim Treppensteigen? Warum werden die Beschwerden beim Gehen im Hüftgelenk immer stärker und warum verschafft die Ruhigstellung und Schonung des schmerzenden Gelenks überhaupt keine Linderung? Abnutzungserscheinungen am Gelenkknorpel könnten eine mögliche Erklärung sein. Im Fachjargon spricht man von Kniearthrose.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oder Twitter

Vortrag 28.11.17, 19:30

"Schmerzen in Schulter, Nacken und Ellenbogen"
Prof. Dr. Sven Ostermeier, Facharzt für Orthopädie Prof. Dr. med. Sven Ostermeier
"Untersuchung und Therapie von Schulter und Nackenschmerzen "
PD Dr. med habil Bastian Marquaß PD Dr. med habil Bastian Marquaß
"Ellenbogenschmerzen: Tennisarm, Schmerzen nach Stürzen, Arthrose"