Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 55 77 58 0
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Kniespezialist untersucht Knieschmerzen

Knieschmerzen durch Arthrose

Knieschmerzen bei Arthrose Bei einer Arthrose des Kniegelenks reiben die Gelenkflächen von Ober- und Unterschenkelknochen schmerzhaft aufeinander. © Henrie, Fotolia

Knieschmerzen bei Arthrose konservativ behandeln:

  • Gewichtsreduktion
  • ausgewogene Ernährung
  • ungesättigte Omega-3-Fettsäuren (z. B. in Fischöl) zur Reduzierung von Entzündungen
  • Hyaluronsäureinjektion
  • Physiotherapie und Knieübungen

Operation bei Knieschmerzen vermeiden

Die Grundlage der Therapie einer Gonarthrose (Gelenkverschleiß im Knie) ist eigentlich immer eine Anpassung des Lebensstils. Die wenigsten Patienten mit Kniearthrose benötigen jemals eine Operation oder gar eine Knieprothese. Zentral für die Therapie der Kniearthrose ist die Anpassung der Ernährung (wenig Fleisch, wenig Zucker, viel Gemüse und nährstoffreiche Kost) und der Lebensweise. Wenn es gelingt, ist eine Gewichtsreduktion sehr vorteilhaft: Mit jedem Kilo weniger auf dem Knie reduzieren Sie Ihre Knieschmerzen und die Knieentzündungen. Dadurch verlängert sich die Lebensdauer Ihres Kniegelenks deutlich.

Schmerztherapie bei Knieschmerzen durch Arthrose

Bei fortgeschrittener Arthrose und chronischen Knieschmerzen setzt der Kniespezialist nichtsteroidale Schmerzmittel (NSAR) ein. Wenn der Knorpelabbau noch nicht so weit fortgeschritten ist, können Hyaluronsäureinjektionen in das Kniegelenk oder eine Eigenbluttherapie mit körpereigenem Thrombozytenkonzentrat helfen, die Knieschmerzen zu reduzieren und die Lebensdauer des Knorpels im Kniegelenk zu verlängern.

Wodurch kommt es zu Knieschmerzen bei Arthrose?

Für die Therapie der Kniearthrose ist es sehr wichtig, die genaue Ursache der Knieschmerzen zu ermitteln. Der Knorpelverschleiß ist nur einer von vielen Faktoren. Dabei verfügen Knorpelzellen selbst nicht über Schmerzrezeptoren. Vielmehr führt der Verlust der schützenden Knorpelschicht im Kniegelenk dazu, dass die knöchernen Gelenkpartner schmerzhaft aufeinanderreiben.

Doch nicht immer ist der Gelenkverschleiß in den Gelenkflächen direkt für die Knieschmerzen verantwortlich: Häufig schmerzt das Knie aufgrund einer Verkürzung von Sehnen und Muskeln oder einer unbeweglichen Verhärtung der Muskulatur rund um das Kniegelenk.

Konservative Behandlung von Knieschmerzen durch Arthrose

Sind Muskeln oder Sehnen ursächlich für die Schmerzen im Knie, können wir durch physiotherapeutische Behandlung, wie z. B. mittels zellbiologischer Regulationstherapie (ZRT®-Matrix-Therapie), zur Regeneration der Muskulatur beitragen. Auch durch kräftigende Übungen erreichen Sie dieses Ziel und besiegen den Knieschmerz trotz Arthrose.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook, Twitter oder Instagram

Bitte ein Gelenk wählen

Anatomische Struktur
Schulterschmerzen Ellenbogenschmerzen Hand und Handgelenk Huefte Wirbelsäule Hand Fuss Sprunkggelenk und Schmerzen im Knöchel Knieschmerzen und Schmerzen im Knöchel

Jobportal des Gelenk-Klinik MVZ

Kniespezialisten

Prof. Dr. Sven Ostermeier, Facharzt für Orthopädie in Freiburg

Prof. Dr. med. Sven Ostermeier
Facharzt für Orthopädie

PD. Dr. med. Bastian Marquaß, Facharzt für Orthopädie in Freiburg

PD. Dr. med. Bastian Marquaß
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med. Dirk Hömig, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Kinderchirurgie

Dr. med. Dirk Hömig
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Orthopädische Chirurgie

Orthopädische Gelenk-Klinik

Anfahrt zur Orthopädischen Gelenk Klinik in Freiburg

Orthopädische Gelenk-Klinik
EndoprothetikZentrum (EPZ), Zentrum für Fuß und Sprunggelenkschirurgie (ZFS)

Tel: (0761) 55 77 58 0

Praxis:
Alte Bundesstrasse 58
79194 Gundelfingen

OP-Zentrum:
Gundelfinger Straße 11
79108 Freiburg

anfrage@gelenk-klinik.de

EndoProthethikZentrum (EPZ)

Beratung in der Gelenk-Klink

EndoProthethikZentrum (EPZ) Gelenk-Klinik

  • Geprüfte Qualität und Erfahrung mit über 200 Prothesen/Jahr
  • Geprüfte Aus- und Weiterbildung unserer Spezialisten
  • Qualität in Diagnose, Operation und Nachsorge
  • Geprüfte Beratung und Aufklärung unserer Patienten

Weiterlesen: EndoProthetikZentrum (EPZ)