Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 0

patienten@gelenk-klinik.de

Zellbiologische Regulationstherapie

Die zellbiologische Regulationstherapie (auch Matrix-Therapie) ist eine Behandlungsmethode aus dem Bereich der Rehabilitation chronischer Erkrankungen. Sie setzt bei der Aktivierung des Stoffwechsels der extrazellulären Matrix (EZM) an. Das ist das Gewebe, das zwischen den einzelnen Zellen liegt und maßgeblich an Prozessen des Zellstoffwechsels beteiligt ist. Störungen der Funktionsweise dieses Zellzwischenraumes sind Hauptauslöser für chronische Erkrankungen. Behandlungsformen der Matrix-Therapie sind beispielsweise Biomechanisch Stimulation und Wärmetherapie mit wIRA-Wärmelampen, wodurch Stoffwechselvorgänge aktiviert werden können. Diese Therapieform wirkt Entzündungsprozessen entgegen und wirden vor allem zur Behandlung von Durchblutungsstörungen, Muskelverspannungen und chronischen Schmerzen angewendet.

Konservative Therapie von Knieschmerzen bei Rheuma

rohes Gemüse Eine ausgewogene Ernährung mit wenig tierischen Produkten wirkt entzündlichen Prozessen in den Gelenken entgegen. Betroffene können ihre Knieschmerzen auf diese Weise in den Griff bekommen. © monticellllo, Fotolia

Zahlreiche Ursachen können rheumatisch bedingte Knieschmerzen auslösen. Dazu gehören Autoimmunerkrankungen oder Stoffwechselstörungen wie Gicht oder Hämochromatose. Die rheumatische Entzündung ist deswegen so gefährlich, weil sie direkt den Gelenkknorpel im Kniegelenk angreift. Deswegen ist es wichtig, die Entzündungen so schnell wie möglich zu vermindern. Das geschieht in der Regel durch medikamentöse Behandlung mit nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR) sowie immunmodulierenden Medikamenten.

Knieschmerzen durch Arthrose

Knieschmerzen bei Arthrose Bei einer Arthrose des Kniegelenks reiben die Gelenkflächen von Ober- und Unterschenkelknochen schmerzhaft aufeinander. © Henrie, Fotolia

Knieschmerzen bei Arthrose konservativ behandeln:

  • Gewichtsreduktion
  • ausgewogene Ernährung
  • ungesättigte Omega-3-Fettsäuren (z. B. in Fischöl) zur Reduzierung von Entzündungen
  • Hyaluronsäureinjektion
  • Physiotherapie und Knieübungen

Sauerstoff-Therapie

Sauerstoff für die Energiebildung der Zellen

Alle Zellen des Menschen müssen ständig mit ausreichend Sauerstoff (O2) versorgt werden. Dies ist eine der Grundvoraussetzung für die Energiebildung jeder Zelle, von der alle Lebensprozesse und Lebensfunktionen abhängen.

Matrix-Therapie: Tiefenwärme mit wassergefiltertem Infrarot-A

Die Infrarot-B- und Infrarot-C-Anteile bleiben im Wasser

Tiefenwaermetherapie SonneDie Tiefenwirkung der wIRA-Strahlung wirkt schmerzlindernd, stoffwechselaktivierend. Anwendungsgebiete der wIRA-Strahlung sind z.B. Bewegungsstörungen und postoperative Unbeweglichkeit im Knie. © Gelenkreha

In der physikalischen Therapie haben Wärmeanwendungen eine lange und bewährte Tradition. Eine effektive Weiterentwicklung der lokalen Wärmetherapie gelang durch die Umsetzung der modernen Biophysik.

Als Vorbild dafür wurde die natürliche Wärmequelle der Sonne genommen, deren Licht in der wasserdampfhaltigen Athmosphäre gefiltert wird. .

Zellbiologische Regulationstherapie (ZRT) – Matrix-Therapie

Es geht dem Menschen gut, wenn es seinen Zellen gut geht!

So das Motto des Physikalischen Therapiekonzeptes ZRT. Die Abkürzung steht für  Zellbiologische-Regulations-Therapie.

Zellbiologische Vorgehensweise bedeutet, dass die Lebenssituation jeder einzelnen Zelle im Gewebe normalisiert wird, um ein gesundes und beschwerdefreies Funktionieren des Körpers zu ermöglichen.

Matrix-Therapie ZRT® : Zellbiologische Regulationstherapie reduziert chronische Schmerzen

Bei Schmerzzuständen - Durchblutungsstörungen - Schwellungen und verspannten Muskeln

Dr.Bernhard Dickreiter Dr. med. Bernhard Dickreiter hat die Matrix-Therapie entwickelt

Die Matrix-Therapie, auch als biomechanische Muskelstimulation bekannt, ist seit Jahren eine bewährte Behandlungsmethode in den Bereichen Prävention, Regeneration und Rehabilitation.

In der physikalischen Medizin wird die Matrix-Therapie vorwiegend bei den unterschiedlichsten Schmerzzuständen, bei Durchblutungsstörungen, bei Schwellungen und verspannten Muskeln eingesetzt.

Empfehlenswert ist die Matrix-Therapie sowohl zur Operationsvorbereitung als auch zur Nachbehandlung.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oder Twitter

FOCUS-Empfehlung

Bitte ein Gelenk wählen

Anatomische Struktur
Schulterschmerzen Ellenbogenschmerzen Hand und Handgelenk Huefte Wirbelsäule Hand Fuss Sprunkggelenk und Schmerzen im Knöchel Knieschmerzen und Schmerzen im Knöchel

Jobportal des Gelenk-Klinik MVZ

Wir haben Spaß an unserer Arbeit und möchten dich daran teilhaben lassen. Für unsere Klinikerweiterung in 2019 suchen wir daher Verstärkung: