Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 343

patienten@gelenk-klinik.de

Schmerzen im Arm

Wie entstehen Schmerzen im Arm?

Schmerzen im Arm können vielerlei Ursachen haben. Die Gelenke und Schleimbeutel können sich bei starker Belastung entzünden. Eine Entzündung kann zu Ergüssen und Schwellungen führen, Kalkablagerungen können die Muskelsehnen reizen, auch Unfallfolgen oder ein Impingement-Syndrom können starke Schmerzen hervorrufen. Am häufigsten lassen sich Schmerzen im Arm aber auf eine Halswirbelsäulenerkrankung zurückführen.

Oft entsteht diese durch Fehlhaltung, beispielsweise durch langes Sitzen am Arbeitsplatz vor dem Computer, und führt zu lokalen Muskelverspannungen im Nacken. Da die Halswirbelsäule großen Belastungen ausgesetzt ist, kann es im Laufe des Lebens zu starken Abnutzungserscheinungen in diesem Bereich kommen, wie zum Beispiel Bandscheibenvorfall, Veränderungen aufgrund rheumatischer Erkrankungen oder einfach nur Blockierungen der kleinen Wirbelgelenke. Solche Abnutzungen können Beschwerden hervorrufen. Jedoch korreliert der Schweregrad der Abnutzung nicht immer mit den Beschwerden. So können schwere Abnutzungserscheinungen symptomlos bleiben und bereits geringe Abnutzungen starke Schmerzen auslösen. Auch Infektionen, Osteoporose oder Tumore im Bereich der Halswirbelsäule können zu Schmerzen im  Arm führen.

Wie äußern sich Schmerzen im Arm?

Schmerzen im Arm, die von der Wirbelsäule ausgehen, äußern sich meist über zusätzliche Schmerzen im Nacken, die in die Arme ausstrahlen. Dabei können nur ein Arm oder auch beide Arme betroffen sein. Desweiteren können Symptome verspürt werden, die von den Nerven ausgehen, sogenannte neurologische Symptome. Dazu zählen beispielsweise Kribbeln, Taubheitsgefühle oder Lähmungserscheinungen. Die Wirbelsäule selbst reagiert an der betroffenen Stelle oft schmerzhaft auf Abklopfen, die benachbarte Muskulatur ist schmerzhaft verhärtet und verspannt und die Kopfbewegungen können ebenfalls schmerzhaft eingeschränkt sein. Des Weiteren können die Schmerzen bis in den Kopf ausstrahlen und zu heftigen Kopfschmerzen führen.

Wie findet der Arzt die Ursache der Schmerzen im Arm?

Der erste Schritt, um die Ursache für die Schmerzen in den Armen zu finden, ist die Anamnese, die Befragung des Patienten nach Art und Ort der Schmerzen. Die klinische Untersuchung kann Hinweise auf eine Wirbelsäulenproblematik geben. Dazu wird die Halswirbelsäule auf Beweglichkeit, Schmerzhaftigkeit und Muskelverhärtungen untersucht. Des Weiteren wird die Halswirbelsäule geröntgt, wenn nötig auch ein MRT durchgeführt. Bei Beteiligung von Nerven sollte ein Facharzt (Neurologe) hinzugezogen werden.

Konservative Behandlungsmethoden

Wie werden Schmerzen im Arm therapiert?

Gehen die Schmerzen in den Armen von der Wirbelsäule aus, so sollten zunächst alternative Therapiemethoden angewendet werden. An erster Stelle stehen hier Physiotherapie und physikalische Therapie mit Krankengymnastik, Massagen, Wärme- und Kältetherapie, Chirotherapie, Strom- und Magnetfeldtherapie. Die Schmerzen werden gleichzeitig mit schmerzstillenden und entzündungshemmenden Medikamenten behandelt. Wenn die Schmerzen durch diese Methoden nicht besser werden und auch spezielle Schmerztherapien keinen Erfolg zeigen, kann dem Patienten eventuell durch eine Operation weitergeholfen werden.

 

Literaturangaben

  • Dorwart, R. H. (1984). Computed tomography of the lumbar spine: techniques, normal anatomy, pitfalls, and clinical applications.. Critical reviews in diagnostic imaging, 22(1), 1-42.
  • Na. Komplikationen in Orthopädie und Unfallchirurgie: vermeiden; erkennen; behandeln.
  • Niethard, F. U., Pfeil, J. & Biberthaler, P. (2009). Orthopädie und Unfallchirurgie. Stuttgart : Thieme.
  • Orthofer, P. (2003). Orthopädie und Orthopädische Chirurgie. Wirbelsäule und Thorax.. Thieme Georg Verlag.
  • Orthofer, P. (2004). Orthopädietechnik. Huber Hans.
  • Ramsey, R. (1999). Teaching Atlas of Spine Imaging (Teaching Atlas Series) (1 ed). Thieme.
  • Roh, J. S., Teng, A. L., Yoo, J. U., Davis, J., Furey, C. & Bohlman, H. H. (2005). Degenerative disorders of the lumbar and cervical spine.. The Orthopedic clinics of North America, 36(3), 255-262.
  • Unknown. (2007). Praxis der konservativen Orthopädie. Thieme Georg Verlag.
  • Wülker, N. (2005). Taschenlehrbuch Orthopädie und Unfallchirurgie. Stuttgart : Thieme.
Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine. Durchschnittlich 2.9 (14 votes)