Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 0

patienten@gelenk-klinik.de

Bandscheiben - Zelltransplantation (ADCT)

Neue Behandlungsmethode bei chronischen Rückenschmerzen mit Bandscheiben - Zelltransplantation

Bandscheiben-Zelltransplantation

Viele Patienten haben insbesondere nach offenen, chirurgischen Bandscheibenoperationen wiederkehrende oder anhaltende Rückenschmerzen und Beinschmerzen. Etwa 10 % der Patienten müssen im Laufe der Jahre erneut operiert werden. Ursache hierfür ist unter anderem die fortschreitende Degeneration der Bandscheibe, die durch den verletzungs- und operationsbedingten Gewebeverlust gefördert wird.

Körpereigene Bandscheiben-Zelltransplantation

Die Bandscheibe ist allein nicht in der Lage, dieses Gewebe neu aufzubauen und den Verlust an Bandscheibenmaterial auszugleichen. Dadurch verliert das Bandscheibenfach weiter an Höhe, die Stoßdämpferfunktion geht verloren und die Reizung und Einengung der Nervenwurzeln nimmt wieder zu. Damit kehren dann auch die bekannten Schmerzen mit Ausstrahlung in die Beine zurück.

Eine Lösung dieser Problematik kann die Anzüchtung von Bandscheibenzellen außerhalb des Körpers und die anschliessende Wiedereinbringung in das erkrankte oder geschädigte Bandscheibenfach sein: die körpereigene Bandscheiben - Zelltransplantation

Hierzu war es erforderlich, ein spezielles Zellkulturverfahren zu entwickeln, um aus dem operativ entnommenen Bandscheibengewebe gesunde Knorpelzellen zu isolieren und zu vermehren. Diese körpereigenen Zellen können zu einem späteren Zeitpunkt wieder in die betroffene Bandscheibe transplantiert werden und können dort neues Bandscheiben-Zellgewebe bilden.

Dieses neuartige Verfahren, die körpereigene Bandscheiben-Zelltransplantation (engl: autologous disc-derived chondrocyte transplantation, ADCT), kann die typischerweise nach einem Bandscheibenvorfall auftretenden, fortschreitenden Abbauprozesse der betroffenen Bandscheibe aufhalten und somit einer weiteren Degeneration Ihrer Bandscheibe und damit der Wirbelsäule entgegenwirken.

Die Möglichkeit, den Gewebedefekt ausschließlich mit körpereigenen Bandscheibenzellen auszugleichen, ohne fremde oder künstliche Materialien in den Körper einzubringen, kennzeichnet die Behandlungsmethodik der ADCT als einzigartig.

Weitere Informationen hier: Der Körper hilft sich selbst

Wie ist der Ablauf der Bandscheiben - Zelltransplantation (ADCT)?

1. Schritt: Entnahme des Bandscheibengewebes
Ungefähr 1 cm³ des Bandscheibengewebes wird entnommen und zusammen mit einer Blutprobe des Patienten (ca. 200 ml)

2. Schritt: Vermehrung der Bandscheibenzellen
Die Bandscheibenzellen werden in hochspezialisierten Zellkulturlaboren aus der Gewebeprobe isoliert und unter sterilen Bedingungen außerhalb des Körpers unter höchsten Sicherheitsstandards vermehrt. Die Vermehrung erfolgt nach allen Regularien des Arzneimittelgesetzes, der Guten Herstellungspraxis und des Qualitätsmanagements (AMG, GMP, DIN EN ISO 9001:2000).

3. Schritt: Transplantation der Bandscheiben-Zellen
Die Transplantation der körpereigenen Bandscheibenzellen erfolgt etwa 3 Monate nach der Entnahme des Bandscheibengewebes. Dieser zeitliche Abstand gewährleistet, dass der Faserring der Bandscheibe zum Transplantationstermin wieder ausreichend verheilt ist. Unter örtlicher Betäubung werden die körpereigenen Bandscheibenzellen in die Bandscheibe injiziert.

Transplantation Bandscheiben Knorpelzellen

Durch Einspritzen der körpereigenen Bandscheibenzellen kann sich das Bandscheibengewebe regenerieren

Vorteile der autologen Bandscheiben - Zelltransplantation

  • Behandlung mit körpereigenen Zellen
  • Kein zusätzlicher Eingriff zur Gewinnung des Ausgangsmaterials
  • Minimal-invasive Verabreichung der vermehrten
    körpereigenen Zellen
  • Ausgleich des Massenverlustes im Bandscheibendefekt
  • Regeneration von gesundem Bandscheibengewebe
  • Bewahrung der Funktionalität der Bandscheibe
  • Erhalt der Beweglichkeit des Rückens
  • Schutz vor weiteren Verschleißerscheinungen

Literaturangaben

  • Benglis, D. M., Elhammady, M. S., Levi, A. D. & Vanni, S. (2008). Minimally invasive anterolateral approaches for the treatment of back pain and adult degenerative deformity.. Neurosurgery, 63(3 Suppl), 191-196.
  • Brisby, H., Tao, H., Ma, D. D. & Diwan, A. D. (2004). Cell therapy for disc degeneration--potentials and pitfalls.. The Orthopedic clinics of North America, 35(1), 85-93.
  • Chan, B. P. & Leong, K. W. (2008). Scaffolding in tissue engineering: general approaches and tissue-specific considerations.. European spine journal, 17 Suppl 4, 467-479.
  • Dorwart, R. H. (1984). Computed tomography of the lumbar spine: techniques, normal anatomy, pitfalls, and clinical applications.. Critical reviews in diagnostic imaging, 22(1), 1-42.
  • Hohaus, C., Ganey, T. M., Minkus, Y. & Meisel, H. J. (2008). Cell transplantation in lumbar spine disc degeneration disease.. European spine journal, 17 Suppl 4, 492-503.
  • Kambin, P., McCullen, G., Parke, W., Regan, J. J., Schaffer, J. L. & Yuan, H. (1997). Minimally invasive arthroscopic spinal surgery.. Instructional course lectures, 46, 143-161.
  • Kandel, R., Roberts, S. & Urban, J. P. (2008). Tissue engineering and the intervertebral disc: the challenges.. European spine journal, 17 Suppl 4, 480-491.
  • Kirkpatrick, J. S. (1996). Oh, my aching back: evaluation and surgical treatment of lumbar spine disorders.. Southern medical journal, 89(10), 935-939.
  • Krämer, J. (2004). Mikrochirurgie der Wirbelsäule. Thieme Georg Verlag.
  • Richardson, S. M., Hoyland, J. A., Mobasheri, R., Csaki, C., Shakibaei, M. & Mobasheri, A. (2010). Mesenchymal stem cells in regenerative medicine: opportunities and challenges for articular cartilage and intervertebral disc tissue engineering.. Journal of cellular physiology, 222(1), 23-32.
  • Sakai, D. (2008). Future perspectives of cell-based therapy for intervertebral disc disease.. European spine journal, 17 Suppl 4, 452-458.
  • Williams, D. (2007). Cages and chondrocytes: techniques to replace and regenerate the troublesome intervertebral disc.. Medical device technology, 18(7).
  • Zhang, Y., An, H. S., Tannoury, C., Thonar, E. J., Freedman, M. K. & Anderson, D. G. (2008). Biological treatment for degenerative disc disease: implications for the field of physical medicine and rehabilitation.. American journal of physical medicine & rehabilitation / Association of Academic Physiatrists, 87(9), 694-702.
Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine. Durchschnittlich 3.8 (105 votes)
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oder Twitter

Bitte ein Gelenk wählen

Anatomische Struktur
Schulter-Operation Ellenbogen-Operation Hand und Handgelenk Hüft-Operation Operation der Wirbelsäule und Bandscheiben Hand Fuss-Operationen Fersenoperationen Knie-Operation

Wirbelsäule und Rücken

Orthopädische Fachklinik in Freiburg

Bijan Ganepour
Facharzt für Neuro- chirurgie an der Gelenk-Klinik

Vortrag 28.11.17, 19:30

"Schmerzen in Schulter, Nacken und Ellenbogen"
Prof. Dr. Sven Ostermeier, Facharzt für Orthopädie Prof. Dr. med. Sven Ostermeier
"Untersuchung und Therapie von Schulter und Nackenschmerzen "
PD Dr. med habil Bastian Marquaß PD Dr. med habil Bastian Marquaß
"Ellenbogenschmerzen: Tennisarm, Schmerzen nach Stürzen, Arthrose"