Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 0

patienten@gelenk-klinik.de

AC-Schultergelenk: Verletzung, Instabilität, Diagnose

Was ist eine AC-Gelenkverletzung?

Schultereckgelenk wird gebildet aus dem Schlüsselbein (Clavicula) und dem Schulterblatt (Akromion) © Grays AnatomyDas Schultereckgelenk wird gebildet aus dem Schlüsselbein (Clavicula) und dem Schulterblatt (Akromion) © Grays Anatomy

Die Verletzung des AC-Gelenkes ist eine typische Sportverletzung. Diese schmerzhafte Schulter-Verletzung wird auch bezeichnet als

  • Schultereckgelenksverrenkung
  • Schultereckgelenkssprengung
  • AC-Gelenkssprengung
  • ACG-Sprengung

Das AC-Gelenk, auch Acromio-Clavikular-Gelenk genannt, ist die gelenkige Verbindung zwischen dem Schulterdach und dem Schlüsselbein. das AC-Gelenk ist der höchste Punkt an der Schulter

Schultereckgelenk Die Verletzung des Schultereckgelenks führt vor allem zu einer Bewegungseinschränkung bei der Innenrotation des Armes. Der Schulterspezialist prüft diese Bewegungsrichtung und übt dabei einen leichten Druck auf das AC-Gelenk aus. © Gelenk-Klinik

AC-Gelenk ist die geläufige Kurzbezeichnung für Akromioklavikulargelenk. Dieses Gelenk wird gebildet zwischen dem äußeren Ende des Schlüsselbeines und dem Schulterblatt. Das AC Gelenk unterstützt das Heben des Armes über Kopfhöhe. Ist das AC Gelenk verletzt, kann der Arm nicht mehr gehoben werden. AC Gelenksverletzungen sind häufige Sportverletzungen: Ein Sturz auf die Schulter kann die AC-Gelenksverletzung auslösen.

Es kann am AC Gelenk zu verschiedenen Verletzungen kommen.

Verletzt sind je nach Schwere des Traumas die sogenannten Bandverbindungen zwischen Schulterdach und Schlüsselbein. Auch die Bänder zwischen Schlüsselbein und dem sogenannten Krähenschnabelknochen, ein Fortsatz des Schulterblattes (Processus coracoideus) können gerissen sein.

Wie entsteht eine sogenannte AC-Gelenksverletzung

Die AC-Gelenksverletzung entsteht am häufigsten durch direkten Sturz auf die Schulter, wie sie häufig bei Sportverletzungen, wie Sturz vom Fahrrad und Sturz auf die Schulter oder bei Anprall gegen die Bande beim Eishockeyspiel, und viele anderen sportlichen Verletzungen, entstehen kann.

Welche Symptome treten bei der AC-Gelenkverletzung auf?

Sind bei der AC-Gelenksverletzungen Bandstrukturen zwischen Schlüsselbein und dem sogenannten Krähenschnabel verletzt worden (coracoclaviculäre Bänder), so tritt eine Verschiebung des Schlüsselbeines nach oben auf. Dieses wird in der klinischen Sprache als sogenanntes Klaviertastenphänomen bezeichnet.

Wann wird eine AC-Gelenksverletzung behandelt?

Wie wird der Schweregrad von Verletzungen beurteilt?

Der Schweregrad der Verletzung werden heutzutage nach einer Klassifikation nach Rockwood eingeteilt. Die etwas ältere, sogenannte Tossy-Einteilung gibt ebenfalls eine Aussage über die Schädigung der Bandstrukturen und damit die Verletzung des AC-Gelenkes.

Stadium I der Rockwood-Verletzung ist die reine Verletzung der Bandverbindung zwischen Schlüsselbein und Schulterdachknochen. Im Stadium II treten Verletzungen der coracoclaviculären Bänder, also Bänder zwischen Schlüsselbein und Krähenschnabel auf.

Erst bei komplettem Riss aller drei Bänder tritt ein Höherstand des Schlüsselbeines und damit eine sogenannte Rockwood III-Verletzung auf.

Weitere Rockwood-Einteilungen werden vergeben je nach Verschiebung des Schlüsselbeins gegen den Schulterdachknochen.

  • Spezialgebiete aus der Schulter- und Ellenbogenchirurgie 2: Update 2006 (German Edition). (2006) (1 ed). Steinkopff.
  • BERBRAYER, P. (1958). Cyst of an intra-articular disc of the acromio-clavicular joint.. The Journal of bone and joint surgery. British volume, 40-B(1), 100-102.
  • Benabdallah, O. (1991). [Bipolar luxation of the clavicle. Apropos of a case].. Revue de chirurgie orthopédique et réparatrice de l'appareil moteur, 77(4), 263-266.
  • Biasca, N. & Gerber, C. (1996). [Assessment of shoulder pain in athletes].. Praxis, 85(37), 1123-1135.
  • DEWAR, F. P. & BARRINGTON, T. W. (1965). THE TREATMENT OF CHRONIC ACROMIO-CLAVICULAR DISLOCATION.. The Journal of bone and joint surgery. British volume, 47, 32-35.
  • Echtermeyer, V. & Bartsch, S. (2005). Praxisbuch Schulter : Verletzungen und Erkrankungen systematisch diagnostizieren, therapieren, begutachten ; 10 Tabellen. Thieme.
  • Forthomme, B., Crielaard, J.-M. & Croisier, J.-L. (2008). Scapular positioning in athlete's shoulder : particularities, clinical measurements and implications.. Sports medicine (Auckland, N.Z.), 38(5), 369-386.
  • Gohlke, F. & Hedtmann, A. (2002). Handbuch Orthopädie, Schulter. Thieme, Stuttgart.
  • Haas, N. & Blauth, M. (1989). [Injuries of the acromio- and sternoclavicular joint--surgical or conservative treatment?].. Der Orthopäde, 18(4).
  • Hedtmann, A., Fett, H. & Ludwig, J. (1998). [Management of old neglected posttraumatic acromioclavicular joint instability and arthrosis].. Der Orthopäde, 27(8), 556-566.
  • KENNEDY, J. C. & CAMERON, H. (1954). Complete dislocation of the acromio-clavicular joint.. The Journal of bone and joint surgery. British volume, 36-B(2), 202-208.
  • Kessel, L. & Watson, M. (1977). The painful arc syndrome. Clinical classification as a guide to management.. The Journal of bone and joint surgery. British volume, 59(2), 166-172.
  • Kumar, V. P. (2002). Biomechanics of the shoulder.. Annals of the Academy of Medicine, Singapore, 31(5), 590-592.
  • Kühlwetter, K., Lehmann, M. & Gokeler, A. (2007). Schulter-Schluss: Aktiv gegen den Schulterschmerz (German Edition) (1. Aufl. 2 ed). Steinkopff.
  • Lohmann, C. H., Köster, G., Klinger, H.-M. & Kunze, E. (2005). Giant synovial osteochondromatosis of the acromio-clavicular joint in a child. A case report and review of the literature.. Journal of pediatric orthopaedics. Part B / European Paediatric Orthopaedic Society, Pediatric Orthopaedic Society of North America, 14(2), 126-128.
  • Nath, R. K., Melcher, S. E. & Paizi, M. (2006). Surgical correction of unsuccessful derotational humeral osteotomy in obstetric brachial plexus palsy: evidence of the significance of scapular deformity in the pathophysiology of the medial rotation contracture.. Journal of brachial plexus and peripheral nerve injury, 1.
  • Peetrons, P., Rasmussen, O. S., Creteur, V. & Chhem, R. K. (2001). Ultrasound of the shoulder joint: non "rotator cuff" lesions.. European journal of ultrasound, 14(1), 11-19.
  • Takase, K., Yamamoto, K. & Imakiire, A. (2004). Therapeutic results of acromioclavicular joint dislocation complicated by rotator cuff tear.. Journal of orthopaedic surgery (Hong Kong), 12(1), 96-101.
  • Trikha, S. P., Acton, D., Wilson, A. J. & Curtis, M. J. (2004). A new method of arthroscopic reconstruction of the dislocated acromio-clavicular joint.. Annals of the Royal College of Surgeons of England, 86(3), 161-164.
  • Zdichavsky, M., Hüfner, T., Pape, H. C., Rosenthal, H. & Tscherne, H. (2000). [Post-traumatic osteolysis of the distal clavicle. A case report and review of the literature]].. Der Unfallchirurg, 103(12), 1121-1123.
  • van der Heijden, G. J. (1999). Shoulder disorders: a state-of-the-art review.. Baillièretextquoterights best practice & research. Clinical rheumatology, 13, 287-309.
Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine. Durchschnittlich 4.1 (8 votes)
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oder Twitter

FOCUS-Empfehlung

Bitte ein Gelenk wählen

Anatomische Struktur
Schulterschmerzen Ellenbogenschmerzen Hand und Handgelenk Huefte Wirbelsäule Hand Fuss Sprunkggelenk und Schmerzen im Knöchel Knieschmerzen und Schmerzen im Knöchel

Jobportal des Gelenk-Klinik MVZ

Wir haben Spaß an unserer Arbeit und möchten dich daran teilhaben lassen. Für unsere Klinikerweiterung in 2019 suchen wir daher Verstärkung: