Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 791170
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Orthopädische Fachklinik für Knie, Fuß, Sprunggelenk, Hüfte, Wirbelsäule, Ellenbogen und Schulter

Orthopäden und Ärzte

Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie, Chirurgie und Unfallchirurgie

Behandlungsschwerpunkte:

Hüft- und Kniegelenkchirurgie, Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie "Mit meiner Arbeit trage ich dazu bei, eine schmerzfreie Mobilität zu erhalten oder wiederherzustellen."

Der menschliche Bewegungsapparat hat mich schon immer fasziniert. Einzelne Strukturen mit unterschiedlichsten Eigenschaften greifen ineinander und bilden zusammen eine funktionierende Einheit. Wenn ein einzelnes Element in dieser Funktionskette ausfällt, hat das Auswirkungen auf den ganzen Körper.

Die Endoprothetik kann solche Ausfälle in gewisser Weise kompensieren. Sie kann die Gelenkfunktion wiederherstellen und die Mobilität des Menschen erhalten.

Doch trotz der Faszination für die Möglichkeiten der modernen Medizin und Endoprothetik steht der Mensch hinter der Erkrankung immer an erster Stelle. In meiner Sprechstunde behandle ich daher keine erkrankten Gelenke, sondern schaue immer auf den ganzen Menschen. In welcher körperlichen und seelischen Verfassung ist er? Wie ist seine soziale Situation? Kann er sich trotz seiner Erkrankung alleine versorgen? Ich versuche dabei, ganz genau hinzuhören, den Wünschen des Patienten nachzugehen und eine Vertrauensbasis aufzubauen.

Dr. med. Thomas Schneider, Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie, Sportmedizin

Behandlungsschwerpunkte:

Sportmedizin, Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Dr. Thomas Schneider, Orthopäde der Gelenk-Klinik, Fußspezialist "Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit sind zentrale Werte, die jeder Arzt im Umgang mit seinen Patienten berücksichtigen sollte."

Mit 14 Jahren hatte ich einen Freund, dessen Vater als Arzt tätig war. Er hat sich immer sehr für seine Patienten eingesetzt, war einfühlsam und engagiert. Dass ich mich für den Weg in die Medizin entschieden habe, ist zum großen Teil sein Verdienst. Er ist auch heute noch ein Vorbild für mich.

Die Arbeit in der Gelenk-Klinik bietet mir die Möglichkeit, mich an diesen bereits früh erlernten Werten zu orientieren. Die individuelle Behandlung und persönliche Beratung jedes einzelnen Patienten sind mir sehr wichtig. Im Gespräch mit meinen Patienten versuche ich stets, mich in ihre Lage hineinzuversetzen. Was brauchen sie? Welche Ängste haben sie? Wie kann ich ihnen medizinische Sachverhalte so vermitteln, dass sie nachvollziehbar und verständlich sind? Die Anonymität, wie sie in anderen Kliniken praktiziert wird, kennen wir in der Gelenk-Klinik nicht.

Als Leiter des Zentrums für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie verfolge ich den Ansatz einer möglichst knochensparenden Therapie. Die Ziele jeder Behandlung sollten sein, Beweglichkeit zu erhalten und Schmerzen zu lindern. Konservative und minimalinvasive Maßnahmen stehen dabei im Vordergrund.

Prof. Dr. med. Sven Ostermeier, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Prof. Dr. med. Sven Ostermeier Prof. Dr. med. Sven Ostermeier

Prof. Dr. med. Sven Ostermeier ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, Chirotherapie und spezielle orthopädische Chirurgie der Gelenk Klinik, Schulter- und Kniespezialist, mit den Schwerpunkten Innovationen in Knieprothesen und Schulterprothesen-Implantationen, gelenkerhaltende Therapie.

Instruktor der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie.

Professor an der medizinischen Hochschule Hannover.

PD Dr. med. habil. Bastian Marquaß, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Behandlungsschwerpunkte:

Sportmedizin, Knieschmerzen, Schulterschmerzen, Ellenbogenschmerzen

PD Dr. med. habil. Bastian Marquaß, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie "Die Gelenk-Klinik unterscheidet sich von anderen Kliniken, weil wir eine Komplettbegleitung der Patienten verfolgen. Dabei steht der Patientenwunsch nach einer bestimmten Behandlung immer an erster Stelle."

Die Begeisterung für die medizinischen Fragen der Bewegungsorgane entwickelte sich über meine andere große Leidenschaft, das Bergsteigen. Ich wollte wissen, was den Körper zu diesen Höchstleistungen antreibt, wie sich die Atmung in der Höhenluft verändert und wie der Körper sich an die Belastung anpasst. Neben der Berg- und Höhenmedizin interessierte ich mich schon immer für Gelenke. Ihr Aufbau und ihre Funktion faszinieren mich, da jedes Gelenk seine eigene spezielle Mechanik mit sich bringt. Daher war es für mich naheliegend, Facharzt für Orthopädie und Sportmedizin zu werden. Über mehrere verantwortliche Stationen an großen Kliniken – zuletzt an der Universitätsklinik Leipzig – entwickelte ich meine Fähigkeiten als Orthopäde. In großen Fachgesellschaften bin ich für die Beurteilung und Lehre minimalinvasiver Gelenkoperationen verantwortlich. Meine wissenschaftliche Forschung zum Thema Stammzellen und Knorpelregeneration hilft mir bei der Entwicklung und Bewertung innovativer Therapieansätze.

PD Dr. med. habil. David-Christopher Kubosch, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie

PD. Dr. med. David Christopher Kubosch "Gerade die Behandlung der Wirbelsäule setzt wegen der großen individuellen Unterschiede große ärztliche Erfahrung voraus."

PD Dr. med. David Kubosch ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, mit Schwerpunkt Wirbelsäulenchirurgie am MVZ Gelenk-Klinik

Mein Interesse an der Medizin wurde in frühester Kindheit durch meinen als Internist tätigen Vater geweckt. Häufig habe ich meinen Vater in seiner Praxis besucht und konnte so die technische als auch die menschliche Seite des Arztberufes kennenlernen. Insbesondere der Umgang mit hilfsbedürftigen Menschen und die Möglichkeiten der Zuwendung und Unterstützung haben mich fasziniert. In meinen Augen gibt es keinen zweiten Beruf, der die technischen und die menschlichen Aspekte so gut miteinander vereint.

Prof. Dr. med. Sven Gläsker, Facharzt für Neurochirurgie

Behandlungsschwerpunkte:

Minimalinvasive Wirbelsäulenchirurgie, Nervenengpasssyndrome, Neuromodulation.

Beratung von Patienten mit Tumoren des Gehirns, Rückenmarks und des peripheren Nervensystems, neurovaskulären Erkrankungen, Hydrocephalus.

Neurochirurg Prof. Dr. med. Sven Gläsker "Jedes noch so moderne Verfahren hat nur einen Zweck - Menschen mit Schmerzen zu helfen. "

Bereits in frühester Jugend habe ich alles hinterfragt und wollte herkömmliche Abläufe schneller und besser machen. Dass man etwas schon immer so gemacht hat, ließ ich nie gelten. Und ein bisschen verfolge ich diese Haltung noch immer. Wie kann ich eine Behandlung so anpassen, dass der Patient noch weniger Schmerzen hat und schneller gesund wird?

Dabei sehe ich es vorrangig als meine Aufgabe, Operationen soweit wie möglich zu vermeiden und erst als letzten Schritt mit dem Patienten zusammen zu besprechen. Zuerst entwickeln wir ein umfassendes Konzept aus nicht-operativen Therapien, die meiner Erfahrung nach in vielen Fällen zum Erfolg führen.

Prof. Dr. med. Lukas Konstantinidis, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Behandlungsschwerpunkte:

Gelenkerhaltende Hüftchirurgie, Hüftendoprothetik, Knieendoprothetik, Revisionsoperationen

Prof. Dr. med. Lukas Konstantinidis, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie "Jeder Patient hat ein Recht auf Perfektion, wenn es um den Ersatz des schmerzenden Gelenks geht. "

Bereits in den ersten Praktika zu Beginn meines Studiums begeisterten mich die unglaublichen Möglichkeiten der Endoprothetik. Dieses Fachgebiet vereint großes handwerkliches Können mit umfassendem anatomischen Know-How. Während meiner universitären Laufbahn wurde mir bewusst, dass ein künstliches Gelenk für Patienten nicht das Ende einer Behandlung darstellt, sondern den Beginn für einen Lebensabschnitt mit neuer Qualität und Freude an Bewegung und Sport.

Vor dem künstlichen Gelenk lote ich stets die Optionen für einen gelenkerhaltenden Eingriff aus. Dazu zählen knöcherne Umstellungsoperationen, Eingriffe an der Hüftkapsel, am Oberschenkel und an der Gelenklippe. Der Erhalt einer schmerzfreien Beweglichkeit und die Vermeidung einer Hüftarthrose bei meinen Patienten bilden die obersten Ziele.

PD Dr. med. habil. Pawel Bak, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Behandlungsschwerpunkte:

Physikalische Medizin, Rehabilitative Medizin, Schmerztherapie, Naturheilverfahren

PD Dr. med. Pawel Bak "Ich helfe den Patienten dabei, ihre Bedürfnisse auszudrücken und gehe mit ihnen gemeinsam den Weg der Heilung und Rückkehr in Alltag und Beruf."

Jeder Patient, dem mein Team und ich mit den vielfältigen Möglichkeiten der konservativen Therapien dazu verhelfen können, wieder ohne Schmerzen Treppen zu steigen oder mit den Enkeln Ball spielen, fühlt sich an wie ein kleiner Sieg. Ein Sieg über altersbedingte Abnutzungserscheinungen, über berufliche oder sportliche Überlastung und manchmal auch über schlechte Angewohnheiten. An der Rehabilitativen Medizin gefällt mir, dass man den Menschen als Ganzes betreut und wir bereits vor einer Erkrankung aktiv sein können.

Dr. med. Christoph Ewald, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Behandlungsschwerpunkte:

konservative Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Dr. med. Christoph Ewald, Assistenzarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie "Ehe man sich in Einzeldiagnosen verliert, mache ich mit dem Patienten einen Schritt zurück und betrachte ihn als Ganzes."

Die heutigen Möglichkeiten in der medizinischen und endoprothetischen Versorgung von Patienten sind enorm. Dabei habe ich mich während meines Medizinstudiums und meinen Ausbildungen zum Physiotherapeuten und Osteopathen immer darauf konzentriert, den Menschen nicht nur als Summe seiner Gelenke zu sehen. Das Besondere ist das reibungslose Zusammenspiel aller Funktionsketten im Körper und die dabei entstehende Individualität jedes Einzelnen.

Dr. med. Peter Jedrusik, Facharzt für Radiologie

Behandlungsschwerpunkte:

Orthopädische, neurochirurgische und neurologische Radiologie

Dr. med. Peter Jedrusik, Facharzt für Radiologie "Ich nehme die Beschwerden jedes einzelnen Patienten ernst und trage im Rahmen meiner Fachdisziplin zur bestmöglichen diagnostischen Aufklärung bei."

Bevor ich zur Medizin kam, war die Chemie meine große Leidenschaft. Ich interessierte mich vor allem für die Dinge, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind und wollte einen Einblick gewinnen, wie Prozesse auf kleinster Ebene ablaufen.

In vielen Dingen ähnelt die Medizin der Chemie. Die meisten Prozesse, die im menschlichen Körper passieren, verlaufen unbemerkt. Die Radiologie kann diese Prozesse und Strukturen sichtbar machen. Verschiedene Bildgebungen wie Röntgen oder MRT zeigen genau, warum ein Patient die Beschwerden und Symptome hat, mit denen er zu uns kommt. Und wenn die Bilder nicht zur vermuteten Erkrankung passen, leite ich differenzialdiagnostische Maßnahmen ein, die der Ursache der Beschwerden auf den Grund gehen. Dabei geht es häufig nicht darum, etwas im metaphorischen Heuhaufen zu finden, sondern sich zunächst zu fragen, nach was genau man eigentlich sucht.

Edith Riegger, Fachärztin für Anästhesiologie

Behandlungsschwerpunkte:

Allgemein- und Regionalanästhesie, Kathetertechniken

Edith Riegger, Fachärztin für Anästhesiologie "Ich möchte den Patienten ihre Ängste und Bedenken nehmen und mit meiner Erfahrung den Heilungsprozess beschleunigen. "

Viele Menschen haben keine oder wenig Erfahrungen mit Operationen. Verständlicherweise ist ein chirurgischer Eingriff daher mit großen Ängsten und Befürchtungen verbunden: Werde ich nach der Operation Schmerzen haben? Kann der Eingriff meine Beschwerden verbessern? Wird alles gut gehen?

Um diese Ängste zu minimieren, ist es mir sehr wichtig, meine Patienten schon im Vorfeld umfassend über alle anstehenden Maßnahmen aufzuklären. Da jeder Patient andere Sorgen mitbringt, muss man dabei mit Fingerspitzengefühl agieren und jede einzelne dieser Sorgen ernst nehmen. Auch während der Operation sollte man die Ängste und Erwartungen des Patienten niemals vergessen, um ihm als verlässlicher Begleiter durch den Eingriff zur Seite zu stehen.

Annette Schlatterer, Fachärztin für Anästhesiologie

Behandlungsschwerpunkte:

Anästhesie bei orthopädischen Eingriffen

Annette Schlatterer, Fachärztin für Anästhesiologie "Ich nehme mir für jeden Patienten so viel Zeit, wie nötig ist, um ihn umfassend über seine Situation und geplante Maßnahmen aufzuklären."

Ich habe bereits sehr früh gemerkt, dass die Medizin mich interessiert. Die Begeisterung für die Anästhesie kam hingegen erst im Praktischen Jahr. Nach meinem Praktikum in diesem Fachgebiet hat es mich nicht mehr losgelassen.

An der Anästhesie gefällt mir, dass ich es mit Menschen jeden Alters zu tun habe. Zu uns kommen neben Kindern und jungen Erwachsenen auch Patienten im hohen Alter mit den unterschiedlichsten Vorerkrankungen. Ich versuche, jedem Menschen in seiner jeweiligen Lebenssituation gerecht zu werden und Bedürfnisse und Ängste ernst zu nehmen.

Inspiriert haben mich in meiner Laufbahn vor allem die Ärzte, die einen angenehmen und empathischen Umgang mit den Patienten pflegten. Mit diesen Kollegen an meiner Seite habe ich viel gelernt, um brenzlige Situationen heute alleine meistern zu können.

Die Gelenk-Klinik bietet mir eine große Bandbreite orthopädischer und neurochirurgischer Operationen mit unterschiedlichen anästhesiologischen Herausforderungen. Zudem habe ich hier einen viel engeren Patientenkontakt als in größeren Kliniken. Das ist für Anästhesisten enorm wichtig, um ein Vertrauensverhältnis zu schaffen. Nur so kann ich auf Ängste und Sorgen der Patienten in Bezug auf die Operation oder die Narkose eingehen.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik: Facebook, Twitter, Instagram, linkedIn

Orthopädische Gelenk-Klinik

Anfahrt zur Orthopädischen Gelenk Klinik in Freiburg

Orthopädische Gelenk-Klinik
EndoprothetikZentrum (EPZ), Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie (ZFSmax)

Tel: (0761) 791170

Praxis Gundelfingen:
Alte Bundesstraße 58
79194 Gundelfingen

OP-Zentrum Freiburg:
Gundelfinger Straße 11
79108 Freiburg

anfrage@gelenk-klinik.de

Physiotherapie & Reha

EndoProthethikZentrum (EPZ)

Beratung in der Gelenk-Klink

EndoProthethikZentrum (EPZ) Gelenk-Klinik

  • Geprüfte Qualität und Erfahrung mit über 700 Prothesen/Jahr
  • Geprüfte Aus- und Weiterbildung unserer Spezialisten
  • Qualität in Diagnose, Operation und Nachsorge
  • Geprüfte Beratung und Aufklärung unserer Patienten

EndoProthetikZentrum (EPZ)