Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 0

patienten@gelenk-klinik.de

Gelenkerhaltende Operation von Fuß und Sprunggelenk

Hallux rigidus - Arthrose des Großzehengelenks

  1. Was ist ein Hallux rigidus?
  2. Wodurch entsteht ein Hallux rigidus?
  3. Welche Symptome sind typisch für einen Hallux rigidus?
  4. Konservative Therapie
  5. Operative Therapie

Was ist ein Hallux rigidus?

Hallux Rigidus Animation

Die steife Großzehe (Hallux rigidus) ist eine abnutzungsbedingte Erkrankung (Arthrose) des Grundgelenks der Großzehe, die mit einem schmerzhaften Bewegungsverlust im Zehengrundgelenk einher geht, die Abrollbewegung beim Gehen erschwert und bis zur Gelenkeinsteifung führen kann.

Unter einem Ballenfuß (Hallux valgus) versteht man dagegen die mehr oder weniger stark ausgeprägte Neigung der Großzehe in Richtung Fußaußenseite abzuweichen.

Wodurch entsteht ein Hallux rigidus?

In vielen Fällen ist die Ursache des Hallux rigidus nicht bekannt. Als mögliche Ursachen kommen erbliche Faktoren, Mikroverletzungen und Fehl- bzw. Überbelastungen in Frage.

Häufig treten auch Sekundärarthrosen bei Gicht auf. Bei Abflachung des Fußlängsgewölbes und bei innenknickendem Rückfuß (sog. Pronation) ist eine Fehlbelastung des Großzehengrundgelenkes häufig begleitend vorhanden.

Animation zum Hallux rigidus

Welche Symptome sind typisch für einen Hallux rigidus?

Arthrose Großzehengrundgelenk Hallux rigidus

Bei einem Hallux rigidus werden folgende Beschwerden geklagt.

  • Schmerzen des Großzehengrundgelenks
  • Steifheit der Großzehe beim Gehen, insbesondere beim Abrollen
  • Schwellung mit Rötung des Großzehengrundgelenks
  • Zunehmende Platzprobleme im Schuh
  • Beschwerdezunahme bei kalter Witterung
  • Folgebeschwerden am Knie- und Hüftgelenk durch die Fehlbelastung. Wie kann die Diagnose gestellt werden?

Die Patientenbefragung ist wichtiger Bestandteil der Diagnose. Außerdem kann im Röntgenbild eine Veränderung meist des Gelenkspaltes oder der Mittelfußkopfform festgestellt werden.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es beim Hallux rigidus?

Konservative Behandlung

Übersicht Therapieverfahren (die geeignete Methode wird durch die jeweils individuelle Indikation bestimmt):

Arthrose Großzehengelenk hallux_rigidus

Konservative Maßnahmen

Grundsätzliches Ziel der Behandlung des Hallux rigidus ist ein Fortschreiten des Prozesses, meistens der Großzehengrundgelenksarthrose zu verhindern, um ein schmerzfreies Laufen zu ermöglichen.

Je nach Ausprägungsgrad und Stadium beginnt die Behandlung mit konservativen Maßnahmen wie

Operative Therapie des Hallux rigidus

Sollten konservative Maßnahmen nicht den gewünschten Erfolg bringen oder die Erkrankung zu weit fortgeschritten sein, können chirurgische Behandlungsmethoden angewendet werden. Für die chirurgische Behandlung muss der Grad der Gelenkschädigung berücksichtigt werden.

Die operative Behandlung in gelenkerhaltende, wie z.B. Entfernung der Knochenanbauten (Cheilektomie) und Umstellungsoperationen, und in nicht gelenkerhaltende, wie die Resektionsarthroplastik nach Brandes oder die Großzehengrundgelenkversteifung (Arthrodese des Großzehengrundgelenkes) auf.

fusschirurgie.jpg

Im Mittelpunkt der operativen Therapie sind gelenkerhaltende Verfahren zu bevorzugen. Diese Eingriffe haben sich heute in der modernen Fußchirurgie eindeutig durchgesetzt.

Bei weit fortgeschrittenen Gelenkschädigungen wird neben der Gelenkversteifung neuerdings ein
künstliches Großzehengrundgelenk zur Verbesserung der Lebensqualität bereits eingesetzt.

 

Literaturangaben
  • Hawke, F., Burns, J., Radford, J. A. & du Toit, V. (2008). Custom-made foot orthoses for the treatment of foot pain.. Cochrane database of systematic reviews (Online), CD006801.
  • Lee, K.-B., Hur, C.-I., Chung, J.-Y. & Jung, S.-T. (2009). Outcome of unilateral versus simultaneous correction for hallux valgus.. Foot & ankle international / American Orthopaedic Foot and Ankle Society [and] Swiss Foot and Ankle Society, 30, 120-3.
  • Marx, R. C. & Mizel, M. S. (2010). Whattextquoterights new in foot and ankle surgery.. The Journal of bone and joint surgery. American volume, 92, 512-23.
  • Menz, H. B. & Morris, M. E. (2005). Footwear characteristics and foot problems in older people.. Gerontology, 51, 346-51.
  • Oliva, F., Longo, U. G. & Maffulli, N. (2009). Minimally invasive hallux valgus correction.. The Orthopedic clinics of North America, 40, 525-30, x.
  • Orthofer, P. (2004). Orthopädietechnik. Huber Hans.
  • Valderrabano, V., Engelhardt, M. & Küster, H. -. (2008). Fuß & Sprunggelenk und Sport: Empfehlungen von Sportarten aus orthopädischer und sportmedizinischer Sicht. Deutscher Arzte-Verlag.
  • Wu, D. (2008). Current concept review: hallux valgus part I & II.. Foot & ankle international / American Orthopaedic Foot and Ankle Society [and] Swiss Foot and Ankle Society, 29, 464; author reply 46.
Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine. Durchschnittlich 3.6 (119 votes)
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oder Twitter

Vortrag 27.02.18, 19:30

"Fuß, und Sprunggelenkschmerzen"
Martina Wetzel, Physiotherapeutin Martina Wetzel, Physiotherapeutin
"Selbsthilfe bei Fuß und Fersenschmerz"
 
Dr. med. Thomas Schneider, Facharzt für Orthopädie Dr. med. Thomas Schneider, Orthopäde
"Fuß und Sprunggelenk: Diagnostik und moderne operative Therapie"

Seminar "Gesunde Füße"

Halbtageskurs für Patienten - Aktivprogramm für schmerzfreie Füße.

"Fehlbelastungen mit Übungen zu Hause selbst beheben"

    Termine
  • 22. Februar 2018
  • 12. April 2018
  • 14. Juni 2018

EndoProthethikZentrum (EPZ)

Beratung in der Gelenk-Klink

EndoProthethikZentrum (EPZ) Gelenk-Klinik

  • Geprüfte Qualität und Erfahrung mit über 200 Prothesen/Jahr
  • Geprüfte Aus- und Weiterbildung unserer Spezialisten
  • Qualität in Diagnose, Operation und Nachsorge
  • Geprüfte Beratung und Aufklärung unserer Patienten

Weiterlesen: EndoProthetikZentrum (EPZ)