Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 343

patienten@gelenk-klinik.de

Orthopaedische Spezialisten für Knie, Fuß, Sprunggelenk. Hüfte, Wirbelsäule und Schulter

Orthopädische Gelenk-Klinik: Zentrum für Arthrosetherapie und Endoprothetik

Zentrum für Gelenkerhaltende Orthopädie

Orthopädische Ambulanz Gundelfingen

Vielen Dank für Ihren Besuch bei der orthopädischen Gelenk-Klinik, Zentrum für Arthrosetherapie und Endoprothetik und Zentrum für Endoprothesen (EPZ) in Gundelfingen.

Die orthopädische Gelenk-Klink ist eine ambulante orthopädische Facharztpraxis für alle Kassen. Auch unser Zentrum für ambulante Operationen ist für alle Versicherten offen. Ihre stationäre Therapie führen wir gerne in unserer Privatklinik durch. Alle privat versicherten Patienten können hier versorgt werden. Auch für alle gesetzlich Versicherten gibt es zahlreiche Behandlungs- Möglichkeiten: Mit DAK, IKK-Classic und den meisten Betriebskranken-kassen bestehen integrierte Versorgungsverträge (IV), die eine stationäre Versorgung unserer gKV-Patienten abdecken. In öffentlichen Häusern, in denen unsere konsiliarisch operierenden Spezialisten mehrere OP-Tage pro Woche anbieten, können wir zudem alle gesetzlich versicherten Patienten behandeln.

Arthrosetherapie

Orthopädische Erkrankungen an Gelenken, Bewegungsorganen und Knochen sind häufig schmerzhaft und langwierig.

Jedes Jahr geben wir über 24.000 Patienten durch eine eingehende orthopädische Untersuchung. Sie suchen Gewissheit über ihre Diagnose und ihre Behandlungsmöglichkeiten bei Kniearthrose oder Hüftarthrose.

Über 2500 Patienten vertrauen sich den Ärzten der orthopädischen Gelenk-Klinik eine orthopädische und neurochirurgische Operation an. Eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Behandlung schützt vor Folgeschäden, Arthrose und chronischen Schmerzen. Gelenkerhaltende Orthopädie bei Knorpelschaden ist unser medizinisches Leitbild.

Die Ärzte der Gelenk-Klinik wollen nicht nur mit Mitteln wie intraartikulären Injektionen mit Hyaluronsäure oder entzündungshemmenden Schmerzmitteln das Leiden der Patienten lindern: Es wird, wo immer möglich, auch eine ursächliche Therapie der Arthrose gesucht.

Im Bereich der gelenkerhaltenden Therapie durch Knorpelersatz (autologe Knorpeltransplantation) ist die orthopädische Gelenk-Klinik schon seit mehr als 20 Jahren unter den erfahrensten Anwendern dieser Therapie.

Gelenkerhalt trotz Arthrose ist möglich.

Behandlung von Arthrose ist einer der Schwerpunkte der orthopädischen Gelenk-Klinik. Bei allen Fortschritten in der Endoprothetik wollen die Patienten bei Kniearthrose, Hüftarthrose oder Sprunggelenksarthrose Ihr natürliches Gelenk so lange wie möglich erhalten. Die Methodenvielfalt der Spezialisten der orthopädischen Gelenk-Klinik mit Naturheilkundlichen Methoden, Chinesischer Medizin (Akupunktur) und operativen Methoden - unterstützt die gelenkerhaltende Arthrose-Therapie.

Klicken Sie sich auf Google Street View durch den 360° virtuellen Rundgang der Gelenk-Klinik auf Google Streetview.

Orthopädische Praxis und Klinik mit einem Team von Spezialisten

Ihre Vorteile in der Orthopädischen Gelenk-Klinik

  • Die Ärzte der orthopädischen Gelenk-Klink behandeln über 20.000 Patienten im Jahr
  • Erfahrungen bei orthopädischen Erkrankungen von über 2500 Operationen im Jahr
  • Spezialisierung der Orthopäden und Neurochirurgen in Diagnose und Behandlung
  • Geprüfte Aus- und Weiterbildung der orthopädischen Spezialisten
  • Extern geprüfte Diagnosen, Operationsergebnisse und Qualität
  • Geprüfte Patientenzufriedenheit in Behandlung und Nachsorge
  • Geprüfte Beratung und Aufklärung der Patienten
  • Beratung der Patienten auf Augenhöhe

Bei Gelenkschmerzen, Arthrose und Rückenschmerzen erwartet jeder Patient - egal ob jung oder schon etwas älter - eine sorgfältige und individuelle Untersuchung. Die orthopädische Gelenk-Klinik ist mit den modernen Verfahren diagnostischer Bildgebung vollständig ausgestattet. Unsere Patienten können bei einem Arzttermin alle wichtigen orthopädischen Untersuchungen, bis hin zur MRT-Untersuchung, durchführen.

Gelenkerhaltende Orthopädie ist unser Leitbild

Gelenkerhaltende Therapie ist das eigentliche Ziel der Gelenk-Klinik Orthopäden. In den meisten Fällen können die Spezialisten der Gelenk-Klinik durch die ganze Methodenvielfalt - bis hin zur Knorpeltransplantation bei Knorpelschaden das Gelenk erhalten oder zumindest die Arthrose deutlich verlangsamen. Eine rechtzeitige und differenzierte Diagnose des Knorpelschadens ist der Schlüssel zu dieser Therapie.

  • Hüftendoprothese, Hüft-Oberflächenersatz
  • Knieendoprothesen
  • Sprunggelenksprothesen
  • Schulterprothese, inverse Prothese der Schulter
  • Daumensattelgelenks-Prothese

Knieschmerzen und Kniearthrose

Dr. Peter Baum, Facharzt für Orthopädie in Freiburg Dr. Peter Baum, Ärztlicher Leiter der orthopädischen Gelenk-Klinik

Knieschmerzen gehören für viele Sportler zum Leben scheinbar dazu. Das Knie ist eines der am stärksten beanspruchten Gelenke. Dr. Peter Baum, Gründer und ärztlicher Leiter der Gelenk-Klinik, widmet sich als Orthopäde und Sportmediziner besonders dem Kniegelenk.

Innovative gelenkerhaltende Therapien für Knieverletzungen und Kniearthrose wurden an der orthopädischen Gelenk-Klinik entwickelt oder schon sehr früh eingeführt. Mit gelenkerhaltender Therapie von Kniearthrose und Verletzungen des Kniegelenks liegen an der Gelenk-Klinik besonders fundierte Erfahrungen vor.

Kreuzband und Meniskus

Die häufigste Verletzung des Kniegelenks ist die Verdrehung - ob beim Fußball oder beim Skifahren. Die Verdrehung ist der typische Unfallhergang, der zur Kreuzbandruptur (Kreuzbandriss) führt. Ist die Verdrehung im Knie zu stark, kann auch der Meniskus verletzt werden. Auch der Meniskusriss ist häufig die Folge einer Drehverletzung im Knie.

Kniearthrose, Knieteilprothesen, Knieprothesen

Lange galt die Kniearthrose als unumkehrbar. In den letzten 20 Jahren wurde der Prozess der Arthrose-Entstehung aber immer besser verstanden. Bei rechtzeitiger Diagnose kann ein Knorpelschaden mit Knorpeltransplantation wieder geheilt werden. Durch gelenkerhaltende Eingriffe wie Osteotomie (Umstellung) im Kniegelenk und Kreuzbandersatzplastik kann die Arthrose im Knie gebremst oder ganz aufgehalten werden.

Knochenenkrose im Knie kann ebenfalls Kniearthrose verursachen. Wir stellen hier unsere nach Möglichkeit gelenkerhaltenden Therapienansätze bei Knochenenkrose vor.

Hüftschmerzen und Arthrose der Hüfte

Dr. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie in Freiburg Dr. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie, Hüftspezialist in Freiburg

Hüftschmerzen können in jedem Alter auftreten. Dr. Martin Rinio hat in vielen Jahren die Entwicklung minimalinvasiver Verfahren in der Hüftendoprothetikvorangetrieben. Für Dr. Rinio hat die Sicherheit des Patienten und die möglichst unkomplizierte Ausheilung nach der Operation einer Hüftprothese die höchste Bedeutung. Auch die anspruchsvolle Wechseloperation einer Hüftprothese nach Lockerung oder Verschleiß gehört zu Dr. Rinios Spezialisierung. Als Chefarzt der Chirurgischen Klinik Freudenstadt konnte Dr. Martin Rinio vertiefte, langjährige operative Erfahrung in den Bereichen Endoprothetik an Sprunggelenk und Hüfte aufbauen. Er gehört zu den operativ erfahrenen Hüftspezialisten.

Mit Hilfe des Facharztes für Radiologie an der Gelenk-Klinik Radiologen Dr. Peter Jedrusik will er die modernen diagnostischen Möglichkeiten der orthopädischen Gelenk-Klinik vollständig in den Dienst der Patienten zu stellen.

Hüftschmerzen bei Kindern und Jugendlichen

Die kindliche Hüftdysplasie wird in Deutschland zum Glück meistens rechtzeitig erkannt und behandelt.

Manche Kinder erleiden im frühen Kindesalter (meist 6 Jahre) eine Hüftkopfnekrose (Morbus perthes).

Im Jugendalter kann zudem eine Hüftkopflösung (Epiphysiolysis Capitis femoris) auftreten.

Hüftschmerzen und Arthrose bei älteren Patienten

Dr. med. Peter Jedrusik, Facharzt für RadiologieDr. med. Peter Jedrusik, Facharzt für Radiologe leitet die radiologische Abteilung der Orthopädischen Gelenk-Klinik

Schmerzen an der Hüfte treten bei älteren Patienten oft als Folge von Belastung oder Entzündung auf. Dazu gehört die Entzündung der Schleimbeutel (Bursitis). Bei älteren Patienten ab 50 Jahren steht die Hüftarthrose im Vordergrund. Mit Hilfe der gelenkerhaltenden Hüftarthroskopie kann Hüftarthrose häufig noch gestoppt werden. Diese minimalinvasive Therapie kann zum Beispiel freie Gelenkkörper der Hüfte entfernen.

Als Zentrum für Arthrosetherapie und Endoprothetik zertifiziertes EndoProthetikZentrum (EPZ) kann die Gelenk-Klinik den Patienten auch bei der Operation von Hüftprothesen eine sehr gute Beratung und geprüfte Qualität in der orthopädischen Versorgung anbieten.

Magnetresonanztomografie (Computertomografie) in Freiburg Durch den Facharzt für Radiologie Dr. Peter Jedrusik können an der Gelenk-Klinik Gundelfingen spezialisierte radiologische Befunde und kernspintomographische Befunde erstellt werden.

 

 

Schulterschmerzen und Schulterarthrose

Prof. Dr. med. Sven OstermeierProf. Dr. med. Sven Ostermeier, Orthopädischer Spezialist für Schulterschmerzen

Arthrose der Schulter (Omarthrose)

Schulterschmerzen können im Gelenk selbst durch Verschleiß ausgelöst werden. Bei älteren Patienten gehört vor allem Schulterarthrose zu den häufigsten Ursachen des Schulterschmerzes. Schulterarthrose kann sehr häufig konservativ mit Krankengymnastik behandelt werden. Es gibt auch ausgereifte Schulterprothesen für den Gelenkersatz der Schulter.

Die Rotatorenmanschette der Schulter

Das Schultergelenk ist abhängig von vielen umliegenden Muskeln und Sehnen. Ursachen des Schulterschmerzes können außerhalb des Gelenks liegen. Vor allem Verletzungen oder Risse (Ruptur) der Rotatorenmanschette sind häufig die Ursache. Vor allem die wichtige Supraspinatussehne als Teil der Rotatorenmanschette verdient häufig die medizinische Aufmerksamkeit des Schulterspezialisten.

Kalkschulter

Der Kalkschulter liegen meist Stoffwechselprobleme zu Grunde. Sie kann meist konservativ behandelt werden: Besonders bewährt hat sich die Stoßwellentherapie bei Kalkschulter.Die Stoßwellentherapie wird meist ergänzt durch eine physiotherapeutische Matrix-Therapie-ZRT®-Behandlung

Weitere Inhalte zu Schulterschmerzen

  • Schulterschmerzen: Verletzungen Trauma und Verkalkung
  • Schulterschmerzen: Rotatorenmanschetten-Ruptur
  • Subakromiales Impingement der Schulter
  • Kalkschulter (Tendinosis Calcarea)
  • Arthrose des Schultereckgelenkes
  • Schulterarthrose
  • Schulterprothese
  • Schleimbeutel-Entzündung der Schulter (Bursitis)
Orthopädie von Fuß und Sprunggelenk in der Gelenk-Klinik Gundelfingen Fuß und Sprunggelenk gehören zu den komplexesten Bewegungsorganen. Anspruchsvolle Diagnostik und differenzierte gelenkerhaltende Therapie gehören zu den Grundlagen unserer Fuß und Sprunggelenks-Abteilung © Dr. med Thomas Schneider

 

Fußschmerzen, Fersenschmerzen und Fehlstellungen

Dr. med. Thomas SchneiderDr. med. Thomas Schneider, Spezialist für Fuß- und Sprunggelenk

Fußschmerzen und Fehlstellungen in Fuß- und Sprunggelenk können sich auf den gesamten Organismus auswirken. Gesunde Füße sind die Grundlage für eine gute Körperhaltung und allgemeine Mobilität. Die gefährliche Beeinträchtigung der Mobilität gerade älterer Patienten beginnt oft mit eigentlich behandelbaren Fußbeschwerden.

Vorfußbeschwerden, Spreizfuß und Hallux valgus

Einige der häufigsten Erkrankungen des Vorfußes werden durch eine Fehlstellung des vorderen Fußgewölbes ausgelöst: dem Spreizfuß.

Chronische Mittelfußschmerzen werden häufig durch das Morton Neurom (Morton Neuralgie) ausgelöst. Wir bieten hier eine Operation des Morton Neuroms ohne die häufig unnötige Nervenentfernung an.

Ebenfalls sehr wichtig ist uns die Therapie des Hallux valgus (Ballenzeh). Das ist die Knickstellung des Großzehens nach innen im Großzehengrundgelenk.

Fersenschmerzen und Fersensporn

Fersenschmerzen können sehr hartnäckig und schwer behandelbar sein. Erst die richtige Diagnose des Fersenschmerzes ist der Schlüssel zur Therapie. Wir haben viele Jahre in die differenzierte klinische und auf Bildgebung (MRT, Ultraschall) beruhende Diagnose des Fersenschmerzes investiert.

Der Fersensporn ist zwar eine weit verbreitete Erkrankung. Doch wir kennen auch andere Ursachen von Fersenschmerzen. Dazu gehören Erkrankungen der Sehnen oder Einklemmung von Nerven (Entrapment-Syndrome) im Fußbereich. Die erfolgreiche Behandlung von Fersenschmerz stellt besondere Anforderungen an unsere Diagnostik.

Schmerzen, Arthrose und Verletzungen im Sprunggelenk

Schmerzen im Sprunggelenk © Gelenk-KlinikSchmerzen im Sprunggelenk © Gelenk-Klinik

Der Bereich der Sprunggelenkschirugie war in den letzten 10 Jahren einer der sich am schnellsten entwickelnden Bereiche der Orthopädie. Durch gezielte Methodenentwicklung konnte sich Dr. Thomas Schneider in Diagnose, konservativer und operativer Therapie zu einem erfahrenen Experten für das Sprunggelenk entwickeln.

Bei Sprunggelenksarthrose das Gelenk erhalten

Erkrankungen des Sprunggelenks

  • Bänderriss Sprunggelenk
  • Knorpelschaden (Osteochondrose) im Sprunggelenk
  • Arthrose Sprunggelenk
  • Osteochondrosis dissecans im Sprunggelenk
  • Impingement oberes Sprunggelenk
  • Unteres Sprunggelenk - Schmerzen und Arthrose

Die gelenkerhaltende Therapie bei Arthrose im Sprunggelenk ist eine spannende Entwicklung dieser Jahre. Vielen Patienten, die vor 10 Jahren noch eine Sprunggelenksversteifung (Arthrodese) als Therapieempfehlung erhalten hätten, kann mit Hilfe gelenkerhaltender Therapien inzwischen das normale Gangbild bewahrt werden.

Sprunggelenksprothese

Für eine erfolgreiche Sprunggelenksprothese benötigt man die gleiche Therapie, wie für den Stop der Sprunggelenksarthrose: Entscheidend ist die Wiederherstellung der normalen Statik des Sprunggelenks. Dazu gehört die Funktion der Außenbänder und Innenbänder. Auch die Stellung des Fersenbeines und der Sprungbeins in der Sprunggelenksgabel sind entscheidend. Durch dieses wachsende Verständnis der Funktion des Sprunggelenks sind Sprunggelenksprothesen sehr haltbar geworden. In vielen Fällen von Sprunggelenksarthrose sind Prothesen die bessere Alternative im Vergleich zur Sprunggelenksversteifung.

Rückenschmerzen haben viele Ursachen

Rückenschmerzen ganzheitlich untersuchen und behandeln: Unser Rückenzentrum kann Patienten mit chronischen Rückenschmerzen haben häufig einen langen Weg zur richtigen Diagnose. Rückenschmerzpatienten werden von unterschiedlichen Fachärzten nur aus dem jeweils fachbezogenen Blickwinkel untersucht.

Dabei ist bekannt, dass die Entstehung von Rückenschmerzen und der Übergang in chronische Schmerzen ein komplexes Geschehen ist.

Die Erklärungen für Rückenschmerzen ändern sich je nach Fachgebiet Ihres Arztes: Deswegen arbeiten im orthopädischen Rückenzentrum der Gelenk-Klinik alle wichtigen Rückenspezialisten zusammen mit dem Patienten. Die Diagnose des Rückenschmerzes und Therapien werden im Team abgesprochen.

Einfache Übungen gegen RückenschmerzenEinfache Übungen gegen Rückenschmerzen © Gelenk-Klinik.de

Moderne Therapie von Rückenschmerzen

Bijan Ganepour, Facharzt für Neurochirurgie Bijan Ganepour, Facharzt für Neurochirurgie, Spezialist für Wirbelsäule, Rückenmark und Schmerztherapie

Meist können Rückenschmerzen mit Physiotherapie (Übungen) und mit konservativen Verfahren erfolgreich behandelt werden. Vor allem bei unspezifischen Rückenschmerzen ohne eindeutige Ursache ist unsere konservative Therapie, insbesondere die ZRT®-Matrix-Therapie sehr erfolgreich.

Endoskopische und minimalinvasive Rückenoperationen

Manchmal ist eine Rücken-Operation geboten, weil eine nachweisbare Erkrankung der Wirbelsäule oder der Bandscheiben den Schmerz im Rücken auslöst. Dann können die Rückenspezialisten der Gelenk-klinik meist endoskopische und minimalinvasive Operationsverfahren anbieten. Die Heilung ist dadurch viel schneller. Die die Komplikationswahrscheinlichkeit für den Patienten ist bei endoskopische Rückenoperationen viel geringer, als bei offenen Wirbelsäulen-Operationen.

Therapien für Rückenschmerzen

  • Bandscheibenvorfall: Nukleoplastie - Dekompression der Nervenfasern nach Bandscheibenvorfall
  • Arthrose der Wirbelsäule: Schmerztherapie der Facettengelenke bei Wirbelsäulenarthrose
  • Stenose des Rückenmarks: Wirbelsäulen-Operation bei Spinalkanalstenose
  • Osteoporose und Wirbelkörperbruch: Kyphoplastie und Elastoplastie
  • Bandscheibenvorfall und Degeneration: Bandscheiben-Zelltransplantation (ADCT)
  • Endoskopische Bandscheibenoperation
  • Wirbelgleiten (Spondylolysthese): Perkutane Wirbelsäulenversteifung
  • Rückenschmerzen: Interventionelle Schmerztherapie
  • Disc-FX-Operation bei Bandscheibenvorwölbung

Entwicklung der orthopädischen Gelenk-Klinik

Die orthopädische Gelenk-Klinik wurde 1990 von Dr. Peter Baum als Orthopädiepraxis gegründet. Das war ein Zeitpunkt, zudem Arthrose Behandlung meist darin bestand, den Arthrose-Patienten über Jahre mit Schmerzmittelgaben zu behandeln. Aus dieser lediglich an der Schmerzbehandlung orientierten Arthrosetherapie entstanden zunehmende gesundheitlichen Risiken, bis bis schließlich nach Jahren des schmerzhaften Gelenkverschleißes die Operation einer Vollprothese des Knies oder der Hüfte am Ende der Arthrose stand.

Kniegelenk - Knieschmerzen.Am Kniegelenk wurde seit den 90 Jahren das Behandlungsprinzip der gelenkerhaltenden Arthrosetherapie entwickelt. In der Gelenk-Klinik wird diese Behandlung inzwischen für jedes Gelenk angeboten. © Istockphoto.com/MedicalArtInc

Die Ärzte, die sich mit der gelenkerhaltenden Arthrosetherapie durch kausale Behandlung der Arthrose beschäftigten, begannen sehr schnell, die Auslöser der Arthrose - vor allem der Kniearthrose - zu erkennen. Instabilität des Knies durch Kreuzbandschäden, Fehlstellungen durch O- oder X-Fehlstellung und die manchmal fehlerhafte Führung der Kniescheibe (Patella) wurden genauer verstanden.

Der Erfolg der gelenkerhaltenden Behandlungsmöglichkeiten wurde zum Entwicklungsmotor der orthopädischen Gelenk-Klinik.

Ein richtungweisendes Behandlungsprinzip: "Vorbeugende Instandhaltung"

Als einer der ersten Ärzte seiner Generation erkannte Dr. Peter Baum das Potential der arthroseverhindernden und damit gelenkerhaltenden Therapie. Die klinische Forschung hatte die Ursachen der Kniearthrose schon weitgehend entschlüsselt. Der an der gelenkerhaltenden Arthrose-Behandlung orientierte Kniespezialist konnte bei entsprechender Spezialisierung die Auslöser einer späteren Kniearthrose frühzeitig erkennen und beseitigen. Dr. Peter Baum nannte diese Behandlungsprinzip die "vorbeugende Instandhaltung der Gelenke".

Knorpeltransplantation: Arthrose kann gestoppt werden

Dazu kam die Etablierung der Knorpeltransplantation: Abgenutzter Gelenk-Knorpel konnte immer erfolgreicher ersetzt werden durch nachgezüchtetes körpereigenes Knorpel-Gewebe des Patienten. Dr. Peter Baum war weltweit der erste Orthopäde, der den Gelenkknorpel minimalinvasiv - mit Schlüsselloch-Operation - in das Knie des Arthrose-Patienten einbringen konnte. So kann das Team der Gelenk-Klinik nun schon auf über 1000 erfolgreiche Knorpeltansplantationen zurückblicken.

Ausweitung der Gelenkerhaltenden Behandlungsphilosophie auf alle Gelenke

Die gelenkerhaltenden Arthrose-Behandlung war sehr erfolgreich. Viele Patienten der Gelenk-Klinik reisen für die spezialisierte Behandlung aus einer anderen Region Deutschlands oder dem Ausland an.

Grundlage der Behandlungsentscheidung: Differenzierte Diagnostik

Die Gelenk-Klinik, gestartet als orthopädische Einzelpraxis, entwickelte sich zu einer kleinen Klinik mit 15 Patientenzimmern, Operationssaal, vollständiger Diagnostik und eigenem Magnetresonanztomografen (MRT). Ein auf den Bewegungsapparat spezialisierter Radiologe - Dr. Peter Jedrusik - unterstützt die differenzierte Diagnostik, die Grundlage der gelenkerhaltenden Arthrosebehandlung.

Qualitätsentwicklung durch Investition in Wissen, Können und Ausstattung

Die Orthopäden der Gelenk-Klinik investierten im Laufe der Jahre immer wieder in die Verbesserung der Diagnostik und der ärztlichen Versorgung.

Im Vordergrund standen stets aktuelle Methodik, Innovationsbereitschaft und konsequente Fortbildung in allen orthopädischen Abteilungen.

Die konsequente methodische Orientierung am neuesten Sand des Faches erforderten über viele Jahre ein sehr hohes Arbeitsethos und eine wirtschaftliche Investitionsbereitschaft in den jeweils neuesten Stand der Diagnostik und Versorgung. Diese Hingabe an das Fach und die permanente Bereitschaft, sich den Belastungen der fachlichen und methodischen Weiterentwicklung zu stellen, zeichnet die ärztlichen Mitarbeiter führender Orthopädiekliniken aus.

Diese Entwicklung führte die Gelenk-Klinik auf ein international anerkanntes Niveau in der Arthrosebehandlung und Sportmedizin.

Über ein Drittel der stationären Patienten reisen inzwischen aus dem Ausland an, um sich in der Gelenk-Klinik gelenkerhaltend, mit Knieprothesen, Hüftprothesen oder Sprunggelenksprothesen versorgen zu lassen.

Die neue Ärzte-Generation an der orthopädischen Gelenk-Klinik

Durch die hohen Qualitätsstandards gelingt es der orthopädischen Gelenk-Klinik immer wieder, herausragende Ärzte mit hohem fachlichen Standards an die Einrichtung zu ziehen. Prof. Dr Sven Ostermeier, Orthopäde und Sportmediziner mit Professur an der Medizinischen Hochschule Hannover, realisiert den Behandlungsanspruch der Gelenk-Klinik mit innovativen und sanften Methoden in den Bereichen der Knie- und Schulterversorgung.

Dr. Frank Haberstroh ist ein sehr erfahrener orthopädischer Wirbelsäulenspezialist. Er hat eine besonderes Augenmerk auf endoskopischen Methoden. Mit minimalinvasiven Methoden kann Dr. Haberstroh für seine Patienten das Eingriffsrisiko an der Wirbelsäule absenken und eine zielführende, risikoarme Behandlung von Rückenschmerzen anbieten.

Bijan Ganepour, ein Facharzt für Neurochirurgie mit großer klinischer Erfahrung stellt seine Wissen in den Bereich der klinischen und radiologischen Diagnose und Behandlung von Rückenschmerzen und Problemen an der Wirbelsäule.

Der Ausbau der Orthopädischen Gelenk-Klinik

Neubau der Ortopaedischen Gelenk-Klinik Neubau der Orthopädischen Gelenk-Klinik mit dem neuen Zentrum für orthopädische Diagnostik.

Die wachsende Anzahl an ärztlichen Spezialisten führte zu einem Platzproblem. Daher entschlossen sich leitenden Ärzte der Gelenk-Klinik zu einer Vergrößerung durch Neubau. Im Frühjahr des Jahres 2012 wurde der Neubau fertiggestellt.

Seither steht den Patienten eine moderne Ambulanz mit allen diagnostischen Einrichtungen für Untersuchung und vollständige Diagnosen zur Verfügung. Die differenzierte MRT Diagnostik mit Hilfe des eigenen Computertomografen und hauseigenem Radiologen ermöglicht eine vollständige Abklärung orthopädischer Fragestellungen in einem Hause auf dem hohem fachlichen Niveau der Gelenk-Klinik-Spezialisten.

In der früheren Ambulanz wurden durch in den freiwerdenden Räume die 3. Bettenstation und weitere Wachstationsplätze für die postoperative Versorgung der Patienten bereitgestellt.

Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine. Durchschnittlich 3.7 (1114 votes)

Wir suchen einen Wirbelsäulenspezialisten

Wir suchen einen engagierten FA für Orthopädie und/oder Unfallchirurgie oder Neurochirurgie zur Unterstützung unserer Wirbelsäulenabteilung.

Bitte ein Gelenk wählen

Anatomische Struktur
Schulterschmerzen Ellenbogenschmerzen Hand und Handgelenk Huefte Wirbelsäule Hand Fuss Sprunkggelenk und Schmerzen im Knöchel Knieschmerzen und Schmerzen im Knöchel

Vortrag 27.09.16, 19:30

Dr. med. Thomas Schneider, Facharzt für Orthopädie Dr. med. Thomas Schneider, Orthopäde
"Fortschritte in der Therapie von Spreizfuß, Hallux valgus und Fehlstellungen der Zehen"

 

Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie Dr. med. Martin Rinio, Orthopäde
"Arthrose und Schmerzen im Sprunggelenk: So erhalten Sie ihr Gangbild"

Physiotherapie & Reha

Geprüfte Qualität

Beratung in der Gelenk-Klink

EndoProthethikZentrum (EPZ) Gelenk-Klinik

  • Geprüfte Qualität und Erfahrung mit über 200 Prothesen/Jahr
  • Geprüfte Aus- und Weiterbildung unserer Spezialisten
  • Qualität in Diagnose, Operation und Nachsorge
  • Geprüfte Beratung und Aufklärung unserer Patienten

Weiterlesen: EndoProthetikZentrum (EPZ)

Virtueller Rundgang

3-D Ansicht der Gelenk-Klinik Praxis auf Google Maps ansehen
360° Virtueller Rundgang: Ansicht der Ambulanz