Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 55 77 58 0
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Orthopaedische Spezialisten für Knie, Fuß, Sprunggelenk. Hüfte, Wirbelsäule und Schulter

Matrix-Therapie ZRT® reduziert chronische Schmerzen

  1. Ziele der ZRT®-Matrix-Therapie
  2. Muskeln arbeiten auch im Ruhetonus
  3. Funktion der extrazellulären Matrix
  4. Behandlungskonzepte der zellbiologischen Regulation (ZRT)
  5. Erfolge der ZRT®-Matrix-Therapie
  6. Kontraindikationen der ZRT®-Matrix-Therapie
ZRT-Matrix-Therapie bei Achillodynie oder Fersensporn Eine Achillessehnenentzündung (Achillodynie) oder ein Fersensporn können durch biomechanische Schwingung behandelt werden. Die Wirkung in der extrazellulären Matrix erfolgt über den kompletten Verlauf der Muskelfasern. © Gelenk Reha

Die ZRT®-Matrix-Therapie, auch als biomechanische Muskelstimulation bekannt, ist seit Jahren eine bewährte Behandlungsmethode in den Bereichen Prävention, Regeneration und Rehabilitation.

In der physikalischen Medizin setzt man die ZRT®-Matrix-Therapie vorwiegend bei unterschiedlichen Schmerzzuständen, Durchblutungsstörungen, Schwellungen und verspannten Muskeln ein. Empfehlenswert ist die Matrix-Therapie sowohl zur Operationsvorbereitung als auch zur Nachbehandlung.

Ziele der ZRT®-Matrix-Therapie

ZRT-Matrix-Therapie bei Schulterschmerzen Die ZRT®-Matrix-Therapie eignet sich zur Behandlung chronischer Schulterschmerzen, z. B. bei einer Schulterarthrose oder Kalkschulter. © Gelenk-Klinik/Dr. Dickreiter

Das Ziel dieser Behandlungsmethode ist die biomechanische Reinigung der Zellumgebung in schmerzhaften oder entzündlich veränderten Geweben. Dabei kommt eine von außen applizierte Vibration zum Einsatz, die das natürliche, nicht sichtbare Muskelzittern nachempfindet. Dieses Muskelzittern bewegt rhythmisch Flüssigkeitsströme im Inneren unseres Körpers.

Viele krankhafte Zustände wie z. B. unspezifische Rückenschmerzen, Sehnenansatz- und Gelenkschmerzen, aber auch allgemeine Beschwerden wie Wadenkrämpfe, lokale Schwellungen, Muskelverspannungen oder Muskelschwäche werden mit dem Zellbiologischen Therapiekonzept (ZRT) grundlegend und effektiv behandelt.

Folgende Beschwerden kann die zellbiologische Regulationstherapie lindern:

Muskeln arbeiten auch im Ruhetonus

Allgemein bekannt ist die Wirkung der Muskelpumpe auf Venen und Lymphgefäße bei jeglicher körperlichen Betätigung. Eine intakte Muskulatur fördert im Ruhezustand zudem den Rückstrom der Gewebsflüssigkeit über Venen- und Lymphgefäße zum Herzen. Circa 2 bis 3 % der Muskelfasern kontrahieren sich fortwährend auch im Ruhetonus. Diese Grundeigenschaft der Muskulatur ist für die Mikrozirkulation und damit für den Zellstoffwechsel enorm wichtig.

Fehlen diese rhythmischen Kontraktionen, zum Beispiel in einer verspannten Muskulatur, kommt es zu einer entsprechend mangelhaften Entsorgung von Stoffwechselendprodukten aus der Zellumgebung (der extrazellulären Matrix). Eine Art 'Vermüllung' und die Übersäuerung der Zellumgebung führen zur Reizung der Schmerzfühler und zu entzündlichen Veränderungen im Gewebe.

Funktion der extrazellulären Matrix

Der menschliche Organismus besteht aus ca. 80 Billionen Zellen, die alle im extrazellulären Raum (extrazelluläre Matrix, EZM) eingebettet sind. Über die arteriellen Kapillaren wird die extrazelluläre Matrix mit Nähr-, Mineral- und Vitalstoffen versorgt. Über die Venen und Lymphgefäße wird diese Zellumgebung von den Endprodukten des Stoffwechsels gereinigt. Eine saubere und durchgängige EZM ist die Voraussetzung für vitale und gesunde Zellen.

In der gesunden Muskulatur laufen diese Prozesse in Längsrichtung in einer bestimmten Schwingungsweite und Schwingungsfrequenz ab. Genau diese Schwingungen, die die Muskulatur in Ruhe und unter Belastung aufbringt, werden bei der ZRT®-Matrix-Therapie durch einen mechanischen Schwingungsapplikator in die Muskeln eingebracht.

Behandlungskonzepte der zellbiologischen Regulation (ZRT)

  • Matrix-Therapie: eine mechanische Längsvibration der Skelettmuskulatur zur Reinigung der EZM
  • Tiefenwärme mit wassergefiltertem Infrarot-A zur Auflösung von Gelosen (knotige Veränderungen im Bindegewebe) in der EZM und zur Stoffwechselaktivierung
  • Säure-Basen-Regulation: Abbau latenter Gewebeübersäuerungen zur Schmerzlinderung und Entzündungshemmung
  • Sauerstofftherapie: Verbesserung der Sauerstoffversorgung der Zellen durch körperliche Bewegung oder normobare Sauerstofftherapie
  • Substitution von Vitalstoffen: Optimierung des Vitamin-, Antioxidantien- und Mineralhaushaltes
  • Gesundheitsberatung: Aspekte der gesunden Ernährung, Bewegungsverhalten, Wasserhaushalt und Lebensordnung

Ernährungsberatung: Substitution von Vitalstoffen

gesunde Ernährung zur Reinigung der extrazellulären Matrix Eine gesunde und ausgewogene Ernährung trägt zur Reinigung der extrazellulären Matrix bei.

Bei einer gesunden Ernährung wird der Körper mit den notwendigen Vitalstoffen versorgt. Da heutzutage die Nahrungsmittel wie Obst, Gemüse, Fisch oder Fleisch aus konventionellem Anbau oft nicht mehr ausreichend Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe oder Spurenelemente enthalten, kommt es häufig zu Mangelzuständen.

Die artgerechte Tierhaltung sowie der biologische Anbau von Getreide, Gemüse oder Obst gewährleisten dagegen eine deutlich höhere biologische Qualität der Lebensmittel. Eine ärztlich verordnete Substitution von Vitalstoffen, gestützt auf entsprechende Laborwerte, kann diese Defizite beheben.

Durch das zellbiologische Gesamtkonzept der ZRT wird der Weg zur Zelle frei gemacht, sodass eine optimale Versorgung der Zellen mit den erforderlichen Vitalstoffen gewährleistet ist. Somit können Mikronährstoffe, Antioxidantien, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe oder Mineralstoffe zur Zelle gelangen. Gesunde Körperzellen und gut funktionierende Organe sind ein Garant für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlergehen. In einer qualifizierten Gesundheitsberatung durch unseren Spezialisten Dr. Bernhard Dickreiter wird auf die Gesamtzusammenhänge der Ernährung eingegangen.

Erfolge der ZRT®-Matrix-Therapie

Das körpereigene muskuläre Wirkprinzip auf die extrazelluläre Matrix wird also bei dieser Behandlungsmethode über 20 bis 30 Minuten von außen angewendet. Da die Therapie die körpereigenen Wirkprinzipien einhält, ist sie bei entsprechenden Indikationen und sachgemäßer Anwendung sehr erfolgreich, angenehm und nebenwirkungsfrei.

Kontraindikationen der ZRT®-Matrix-Therapie

Nicht angewendet werden darf die zellbiologische Regulationstherapie bei Frakturen (Knochenbrüchen) oder offenen Hautwunden. Auch Entzündungen oder Infektionen der Hautoberfläche sowie eine erhöhte Blutungsneigung (z. B. durch die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten) sind Kontraindikationen. Menschen mit einem Herzschrittmacher sind ebenfalls von der ZRT®-Matrix-Therapie ausgeschlossen.

Literaturangaben
  • Armstrong, C., & Schilling, R. (2017). Die Architektur der extrazellulären Matrix. DO-Deutsche Zeitschrift für Osteopathie, 15(01), 14–17.
  • Christen, P., Jaussi, R., & Benoit, R. (2016). Zelladhäsion, Zellkontakte und extrazelluläre Matrix. Biochemie und Molekularbiologie, 315–322. Springer Spektrum, Berlin, Heidelberg.
  • Crevenna, R., Kainz, A., Grössinger, M., Von Gimborn, G., Tilscher, H., & Bachl, N. (2019). Behandlung des Bewegungsapparats. Integrative Medizin, 307–379. Springer, Berlin, Heidelberg.
  • Dickreiter, B. (2018). Prävention und Therapie der Arthrose – Systembiologische Sichtweise. Erfahrungsheilkunde, 67(03), 140–146.
  • Dubowitz, V. (1988). Responses of diseased muscle to electrical and mechanical intervention.. Ciba Foundation symposium, 138, 240–255.
  • König, D., Muser, K., Dickhuth, H.-H., Berg, A. & Deibert, P. (2009). Effect of a supplement rich in alkaline minerals on acid-base balance in humans.. Nutrition journal, 8, 23+.
  • Pischinger, A. & Heine, H. Das System der Grundregulation: Grundlagen einer ganzheitsbiologischen Medizin. Karl F. haug verlag in MVS Medienverlage Stuttgart GmbH & Co.
  • Pischinger, A. & Heine, H. (1991). Matrix and matrix regulation: basis for a holistic theory in medicine. Haug International.
  • Pischinger, A. (2007). The Extracellular Matrix and Ground Regulation: Basis for a Holistic Biological Medicine (1 ed). North Atlantic Books.
  • Smania, N., Picelli, A., Munari, D., Geroin, C., Ianes, P., Waldner, A. et al. (2010). Rehabilitation procedures in the management of spasticity. European journal of physical and rehabilitation medicine, 46(3), 423–438.
  • Smit, A., O'Byrne, A., Brandt, B. V. & Bianchi, I. (2009). Introduction to Bioregulatory Medicine (Complementary Medicine (Thieme Hardcover)) (1 ed). Thieme.
  • Traut, P., Faust, I., Jagodzinski, M., Traut, P. A., Stannat, S., & Krenn, V. (2018). Primäre Arthrofibrose nach Knie-Endoprothetik. Orthopädie & Rheuma, 21(3), 43–50.
  • Wisneski, L. A. & Anderson, L. (2009). The Scientific Basis of Integrative Medicine, Second Edition (2 ed). CRC Press.
  • Worlitschek, M. (2008). Die Praxis des Säure-Basen-Haushalts: Grundlagen und Therapie; 17 Tabellen. Haug.
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook, Twitter oder Instagram

Bitte ein Gelenk wählen

Anatomische Struktur
Schulterschmerzen Ellenbogenschmerzen Hand und Handgelenk Huefte Wirbelsäule Hand Fuss Sprunkggelenk und Schmerzen im Knöchel Knieschmerzen

Jobportal des Gelenk-Klinik MVZ

Wir haben Spaß an unserer Arbeit und möchten dich daran teilhaben lassen. Für unsere Klinik suchen wir daher Verstärkung:

Orthopädische Gelenk-Klinik

Anfahrt zur Orthopädischen Gelenk Klinik in Freiburg

Orthopädische Gelenk-Klinik
EndoprothetikZentrum (EPZ), Zentrum für Fuß und Sprunggelenkschirurgie (ZFS)

Tel: (0761) 55 77 58 0

Praxis Gundelfingen:
Alte Bundesstraße 58
79194 Gundelfingen

OP-Zentrum Freiburg:
Gundelfinger Straße 11
79108 Freiburg

OP-Zentrum Gundelfingen:
Alte Bundesstraße 29
79194 Gundelfingen

anfrage@gelenk-klinik.de