Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 791170
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Arthroskopie der Schulter: Diagnose und Behandlung

  1. Was ist eine Arthroskopie des Schultergelenks?
  2. Wann ist eine Arthroskopie des Schultergelenkes notwendig?
  3. Welche Beschwerden können mit einer Arthroskopie des Schultergelenkes behandelt werden?
  4. Wie läuft die Spiegelung des Schultergelenks ab?
  5. Wie sieht die Nachbehandlung nach einer Arthroskopie des Schultergelenkes aus?
  6. Zweitmeinung zur Arthroskopie der Schulter

Eine Schulterarthroskopie oder Spiegelung des Schultergelenkes ist eine Operation, bei der ein Schulterspezialist über zwei kleine Hautschnitte in das schmerzende Schultergelenk eingeht und die Ursache der Schulterschmerzen gleichzeitig untersuchen und behandeln kann. Weitere kurze Hautschnitte können helfen, alle beteiligten Strukturen zu untersuchen.

Was ist eine Arthroskopie des Schultergelenks?

Sehnennaht mittels Arthroskopie Arthroskopie einer Sehnennaht: Der Schulterspezialist kann eine gerissene Sehne der Rotatorenmanschette im Frühstadium wieder zusammennähen. Dies stellt die Beweglichkeit von Arm und Schulter wieder her. © smartmediadesign, Fotolia

Eine Arthroskopie ist ein operativer Eingriff, den man auch als Schlüssellochchirurgie bezeichnet. Das Arthroskop ist ein Instrument mit spezieller Optik und einem Lichtleitersystem, mit dem der Chirurg im Gelenk diagnostizieren und behandeln kann. Dieses Verfahren setzt sich gerade bei Gelenken wie dem Schultergelenk, die ein dicker Muskel- und Weichteilmantel umgibt, durch. Auch viele Therapien des Schultergelenkes werden von den Schulterspezialisten der Gelenk-Klinik rein arthroskopisch durchgeführt.

Der Vorteil mit kleinen Schnitten und damit mit geringer Weichteilschädigung im Gelenk behandeln zu können, ist besonders nach dem Eingriff spürbar. Denn weniger Schulterschmerzen, weniger Bewegungseinschränkungen und Muskelsschäden nach dem Eingriff sind die Folge.

Wann ist eine Arthroskopie des Schultergelenkes notwendig?

Welche Beschwerden können mit einer Arthroskopie des Schultergelenkes behandelt werden?

Schmerzen im Schultergelenk können eine Vielzahl von Ursachen haben. Dem Betroffenen ist häufig nur mit einer ausgiebigen Befragung und Untersuchung eine Diagnose zu nennen. Die Behandlung anhaltender Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Schultergelenk können eine Spiegelung des Gelenks notwenig machen.

Belastungsabhängige Schmerzen des Schultergelenkes sind ein häufiger Grund für eine Vorstellung bei den Schulterspezialisten der Gelenk-Klinik. Die Schmerzen im Schultergelenk können bei bestimmten Armbewegungen oder als Ruheschmerzen vorhanden sein.

Schwellungen werden an der Schulter weniger häufig bemerkt. Muskelabbau an der schulterumgebenden Muskulatur kann der Experte häufig ohne weitere Diagnostik erkennen. Sind Bewegungseinschränkungen des Armes im Schultergelenk vorhanden, werden diese erst spät von den Betroffenen erkannt.

Wie läuft die Spiegelung des Schultergelenks ab?

Die Spiegelung wird unter Allgemeinnarkose oder seltener regionaler Betäubung durchgeführt. Es werden normalerweise zwei kleine Hautschnitte benötigt. Ein hinterer Zugang, um das Schultergelenk zu untersuchen und ein vorderer Zugang, um eine Tastuntersuchung durchzuführen. Vorne kann der Zugang unter Sicht positioniert werden.

Nachdem der Operateur einen stumpfen Führungsstab in das Schultergelenk eingeführt hat, kann er dann über den sogenannten Arthroskopieschaft die Kamera sicher positionieren. Die Kamerabilder werden aus dem Gelenk auf Monitore übertragen. Der Operateur kann sozusagen live die Behandlung am Bildschirm überwachen. Nach der vollständigen Untersuchung des Schultergelenks mit dem Arthroskop werden alle notwendigen Therapieschritte durchgeführt.

Wie sieht die Nachbehandlung nach einer Arthroskopie des Schultergelenkes aus?

Die Einschränkungen nach einer Spiegelung des Gelenkes sind im Wesentlichen vom durchgeführten Eingriff im Schultergelenk abhängig. Die Dauer und das Ausmaß der Ruhigstellung besprechen die Betroffenen am besten vor Ort mit ihrem behandelnden Orthopäden. Eine begleitende Physiotherapie verhindert Bewegungseinschränkungen nach dem Eingriff am Schultergelenk.

Zweitmeinung zur Arthroskopie der Schulter

Um unsere Patienten bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, bietet der Schulterspezialist PD Dr. med. Bastian Marquaß eine Begutachtung der medizinischen Unterlagen an. Er berät die Patienten hinsichtlich der bestmöglichen Behandlungsoption und veranlasst eventuell ergänzende Untersuchungen. Der Experte für Schulteroperationen in der Gelenk-Klinik ist als Arzt für die Erbringung einer Zweitmeinung zur Schulterarthroskopie durch die Kassenärztliche Vereinigung (KV) zugelassen.

 

Literaturangaben
  • Spezialgebiete aus der Schulter- und Ellenbogenchirurgie 2: Update 2006 (German Edition). (2006) (1 ed). Steinkopff.
  • Berman, J. L. & Shaub, M. S. (1983). Arthrography of the shoulder.. Clinics in sports medicine, 2(2), 291-308.
  • Burbank, K. M., Stevenson, J. H., Czarnecki, G. R. & Dorfman, J. (2008a). Chronic shoulder pain: part II. Treatment.. American family physician, 77(4), 493-497.
  • Burbank, K. M., Stevenson, J. H., Czarnecki, G. R. & Dorfman, J. (2008b). Chronic shoulder pain: part I. Evaluation and diagnosis.. American family physician, 77(4), 453-460.
  • Chaudhury, S., Gwilym, S. E., Moser, J. & Carr, A. J. (2010). Surgical options for patients with shoulder pain.. Nature reviews. Rheumatology, 6(4), 217-226.
  • Echtermeyer, V. & Bartsch, S. (2005). Praxisbuch Schulter : Verletzungen und Erkrankungen systematisch diagnostizieren, therapieren, begutachten ; 10 Tabellen. Thieme.
  • Gohlke, F. & Hedtmann, A. (2002). Handbuch Orthopädie, Schulter. Thieme, Stuttgart.
  • Hedtmann, A. & Werner, A. (2007). [Shoulder arthroplasty in rheumatoid arthritis].. Der Orthopäde, 36(11), 1050-1061.
  • Jerosch, J., Strauss, J. M. & Schmiel, S. (1996). [Arthroscopic therapy of tendinitis calcarea--acromioplasty or removal of calcium?]. Der Unfallchirurg, 99, 946-52.
  • Kiekenbeck, A., Preis, M. & Salzmann, G. (2008). [Rheumatoid shoulder: does minimally invasive therapy make sense?].. Zeitschrift für Rheumatologie, 67(6), 462-470.
  • Kühlwetter, K., Lehmann, M. & Gokeler, A. (2007). Schulter-Schluss: Aktiv gegen den Schulterschmerz (German Edition) (1. Aufl. 2 ed). Steinkopff.
  • Löffler, L. (2011). Konservative Therapie von subakromialem Impingement, Rotatorenmanschettenruptur und Omarthrose. Obere Extremität, 1-8.
  • Maffulli, N., Longo, U. G., Gougoulias, N., Caine, D. & Denaro, V. (2011). Sport injuries: a review of outcomes.. British medical bulletin, 97(1), 47-80.
  • Nho, S. J., Frank, R. M., Thiel, G. S., Wang, F. C., Wang, V. M., Provencher, M. T. et al. (2010). A Biomechanical Analysis of Anterior Bankart Repair Using Suture Anchors.. The American journal of sports medicine.
  • Schwarzkopf, R., Oron, A. & Loebenberg, M. (2008). [Shoulder pain: assessment, diagnosis and treatment of common problems].. Harefuah, 147(1).
  • Tirman, R. M., Nelson, C. L. & Tirman, W. S. (1981). Arthrography of the shoulder joint: state of the art.. Critical reviews in diagnostic imaging, 17(1), 19-76.
  • van der Heijden, G. J. (1999). Shoulder disorders: a state-of-the-art review.. Baillière`s best practice & research. Clinical rheumatology, 13, 287-309.
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook, Twitter oder Instagram

Orthopädische Gelenk-Klinik

Anfahrt zur Orthopädischen Gelenk Klinik in Freiburg

Orthopädische Gelenk-Klinik
EndoprothetikZentrum (EPZ), Zentrum für Fuß und Sprunggelenkschirurgie (ZFS)

Tel: (0761) 791170

Praxis Gundelfingen:
Alte Bundesstraße 58
79194 Gundelfingen

OP-Zentrum Freiburg:
Gundelfinger Straße 11
79108 Freiburg

OP-Zentrum Gundelfingen:
Alte Bundesstraße 29
79194 Gundelfingen

anfrage@gelenk-klinik.de

Orthopädie der Schulter

Prof. Dr. Sven Ostermeier, Facharzt für Orthopaedie in Freiburg

Prof. Dr. med. Sven Ostermeier

Facharzt für Orthopädie

 
PD. Dr. med. Bastian Marquaß, Facharzt für Orthopädie in Freiburg

PD. Dr. med. Bastian Marquaß Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie