Behandlungsschwerpunkte:

Hüft- und Kniegelenkchirurgie, Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie "Mit meiner Arbeit trage ich dazu bei, eine schmerzfreie Mobilität zu erhalten oder wiederherzustellen."

Der menschliche Bewegungsapparat hat mich schon immer fasziniert. Einzelne Strukturen mit unterschiedlichsten Eigenschaften greifen ineinander und bilden zusammen eine funktionierende Einheit. Wenn ein einzelnes Element in dieser Funktionskette ausfällt, hat das Auswirkungen auf den ganzen Körper.

Die Endoprothetik kann solche Ausfälle in gewisser Weise kompensieren. Sie kann die Gelenkfunktion wiederherstellen und die Mobilität des Menschen erhalten.

Doch trotz der Faszination für die Möglichkeiten der modernen Medizin und Endoprothetik steht der Mensch hinter der Erkrankung immer an erster Stelle. In meiner Sprechstunde behandle ich daher keine erkrankten Gelenke, sondern schaue immer auf den ganzen Menschen. In welcher körperlichen und seelischen Verfassung ist er? Wie ist seine soziale Situation? Kann er sich trotz seiner Erkrankung alleine versorgen? Ich versuche dabei, ganz genau hinzuhören, den Wünschen des Patienten nachzugehen und eine Vertrauensbasis aufzubauen.

Es gibt allerdings Krankheitsbilder, für die es keine Behandlung gibt. Auch wir als Ärzte müssen das akzeptieren und damit umgehen, dass wir nicht jedem Patienten helfen können. Wichtig ist nur, dass man in solchen Situationen ehrlich bleibt und dem Menschen, der einen um Rat fragt, auf Augenhöhe begegnet.

Bewertung wird geladen...

Zusatzqualifikationen

Ärztlicher Werdegang

Medizinstudium:

Thema der Promotion:

  • "Die Beeinflussung des Ischämie-/Reperfusionsschadens der Leber durch Kalzium-Antagonisten und α-Tocopherol nach Einflussokklusion."

Mitgliedschaften

Weblinks von Dr. Martin Rinio

Wissenschaftliche Tätigkeit