Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 343

patienten@gelenk-klinik.de

Konservative Therapie

Übungen gegen Rückenschmerzen

Die meisten Menschen leiden zu irgendeinem Zeitpunkt an Schmerzen an der WirbelsäuleÜbungen zum Selbstmachen gegen Rückenschmerzen © Gelenk-Klinik.de

Diese Übungen wurden in Kooperation mit der Gelenkreha Physiotherapie in Gundelfingen ausgearbeitet.

Die folgenden Übungen gegen Rückenschmerzen können Sie selbstständig zu Hause durchführen. Dies ist eine kleine Auswahl von einfachen, klassischen Übungen, die durch gezielte Betreuung durch Ihren Arzt und Ihren Physiotherapeuten auf Sie noch besser abgestimmt und erweitert werden können. Sie können jede Übung mit bis zu 3 Wiederholungen durchführen. Sollten Sie dabei Schmerzen empfinden, hören Sie bitte sofort auf und konsultieren Ihren Arzt.

Konservative Behandlung von Knorpelschäden am Kniegelenk

Bei Knorpelschäden am Kniegelenk können nicht operative - also konservative - Behandlungsverfahren dazu betragen, den Verlauf der Kniearthrose abzumildern. dazu gehören Verfahren aus der Physiotherapie. Vor allem Muskeltraining und Kräftigung der Muskulatur um das Kniegelenk können das Gelenk entlasten, Schmerzen mildern und den Knorpelverlust verlangsamen.

Übungen gegen Nackenschmerzen - Schmerzen der Halswirbelsäule

Übungen zum Selbermachen gegen Nackenschmerzen Übungen zum Selbermachen gegen Nackenschmerzen von Dr Frank Haberstroh, Rückenspezialist in der Gelenk-Klinik

Diese Übungen werden von den Rückenspezialisten der Gelenk-Klinik, zum Training und zur vorbeugenden Kräftigung der Halswirbelsäule empfohlen. Man kann diese Übungen mindestens 2 mal, im besten Fall c.a. 4 mal in der Woche absolvieren um einen nachhaltige Verbesserung des Wohlbefindens zu erzielen.

Hyaluronsäure-Injektion bei Arthrose und Gelenkentzündung

Hyaluronsäurebehandlung: Nachhaltige Therapie gegen Arthroseschmerzen

Prinzip der Knorpelfunktion: Ein dünner Wasserfilm kann tonnenschwere Gewichte tragen. Prinzip des Gelenk-Knorpels: Wasserbindendes Gewebe kann durch die unvergleichliche Tragekraft des gebundenen Wassers tonnenschwere Gewichte tragen. Die Wasserbindung durch gesunde Bindegewebe im Knorpel ist also das Funktionsprinzip des gesunden Gelenks. © Brent Moore über Wikimedia.org

Durch intraartikuläre Hyaluronsäureinjektionen (sog. Viskosupplementation, Erhöhung der Gleitfähigkeit im Gelenk) können wir in frühen Stadien der Arthrose (Arthrose Grad II bis Grad IV) nebenwirkungsfrei häufig eine deutliche Verbesserung von Arthroseschmerzen erreichen. Diese Verbesserung kann über Monate oder Jahre anhalten. Viele Arthrosepatienten erfahrhren also eine wesentlich bessere Belastbarkeit. Bei Hüftarthrose, Kniearthrose und Sprunggelenksarthrose spüren die Patienten eine deutliche Vergrößerung der maximalen Gehstrecke.

Osteoporose der Wirbelsäule und konservative Behandlung

Vibration (Biomechanische Stimulation) wird  im Gelenkreha Therapiezentrum eingesetzt. Vibration (Biomechanische Stimulation) wird im Gelenkreha Therapiezentrum eingesetzt. © EXTRAZELL

Für die Vorbeugung von Osteoporose am Wichtigsten ist die Vorsorge und eine vorausschauende Lebensweise, die die Skelettgesundheit begünstigt. Neben viel Bewegung gehört dazu eine ausgeglichene gemüsereiche Ernährung, viel Calcium und Milchprodukte oder Calciumsubstitution. Bewegung im Freien ist unbedingt vorzuziehen: Vitamin D begünstigt den Calciumeinbau in das Skelett.

Körpereigener Arthrose Stopp!

Bereits seit 2005 werden Knorpeldefekte am Knie in der Gelenk-Klinik Dr. Baum mit zellbasierten, „biologischen Arzneimitteln“ behandelt. Mit diesem innovativen Verfahren, das erfolgreich körpereigenes Knorpelgewebe wachsen lässt, können sogar massive Knorpelschäden geheilt werden.


Rechtzeitig eingesetzt erspart diese Therapieoption dem Patienten nicht nur jahrelange Schmerzen sondern sogar ein künstliches Gelenk.

Konservative Behandlung von Rückenschmerzen

Physiotherapeutishe Behandlung des Rückenschmerz Physiotherapeutische Behandlung des Rückenschmerz © Gelenkreha.de

Die meisten Rückenschmerzen, die in den Bereich der unspezifischen Rückenschmerzen fallen, haben zwar keine erkennbare strukturelle Ursache.

Strukturelle Ursachen an Wirbeln und Bandscheiben können bei über 70% der Rückenschmerzpatienten als Schmerzursache ausgeschlossen werden. Dennoch haben diese Patienten zum Teil sehr heftige, chronische Rückenschmerzen, die bis zur Arbeitsunfähigkeit führen. Auch Rückenschmerzen ohne strukturelle Ursachen haben aber sehr genau bestimmbare Ursachen und Behandlungsformen. Die genaue Diagnose ist wichtig für die Wahl der zielführenden Behandlung.

Vortrag 21.02.17, 19:30

Chronische Rückenschmerzen: Moderne Diagnose und Therapie

Dr. Peter Jedrusik, Radiologe Dr. Peter Jedrusik, Radiologe
" Mit Bildgebung Rückenschmerzen zutreffend diagnostizieren."

 

Bijan Ganepour, Facharzt für Neurochirurgie Bijan Ganepour, Facharzt für Neurochirurgie
"Wirksame Hilfe bei Rückenschmerzen: Erkrankte Bandscheiben erhalten, die Funktion der Wirbelsäule verbessern."

Konservative Therapie

Physiotherapie & Reha