Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 0

patienten@gelenk-klinik.de

Orthopaedische Spezialisten für Knie, Fuß, Sprunggelenk, Hüfte, Wirbelsäule und Schulter

Presse

PRESSEINFORMATION: Gelenk-Klinik ist das 1. EndoProthetikZentrum (EPZ) in Baden-Württemberg

EndoProthetikZentrum Gelenk-Klinik GundelfingenUrkunde des EndoProthetikZentrum (EPZ) Gelenk-Klinik Gundelfingen. Mit der Prüfung zum EndoprothesenZentrum (EPZ) wird der orthopädischen Gelenk-Klinik höchste Qualität in Patientenberatung, Diagnose, Operation und Nachsorge bestätigt.

Sie haben Probleme mit Ihren Gelenken, Ihren Knochen oder Ihrer Wirbelsäule? Sie suchen eine Praxis oder Klinik im Bereich Orthopädie, die Ihnen eine gründliche, vollständige Abklärung anbieten kann? In den meisten Fällen können die Spezialisten der Gelenk-Klinik gelenkerhaltend therapieren. In fortgeschrittenen Fällen von Arthrose und Gelenkverschleiss sind Prothesen (künstlicher Gelenkersatz) eine erfolgreiche Behandlung, die Lebensqualität bis hin zur Sportfähigkeit wiederherstellen kann.

Die Gelenk-Klinik bietet Ihnen die Sicherheit und Qualität eines zertifizierten EndoProthetikZentrums (EPZ).

Das Zertifikat EndoProthetikZentrum (EPZ) zeigt, dass die Ärzte der Gelenk-Klinik sich an die strengsten fachlichen Verpflichtungen zur Pateintenberatung, Diagnose und Dokumentation Ihrer Operationen halten.

Gegründet wurde das EndoProzhetikZentrum (EPZ) Gelenk-Klinik im Jahr 1992 durch den Orthopäden Dr. Peter Baum. Durch Leidenschaft für die optimale orthopädische Versorgung, Gewinnung weiterer orthopädischer Spezialisten, Investition in moderne Diagnostik, und konsequente Anwendung moderner Orthopädie hat sich das EndoProthetikZentrum Gelenk-Klinik Gundelfingen unter der Leitung von Dr. Peter Baum zu einem der führenden Zentren für Orthopädie in Baden-Württemberg entwickelt.

 

Wird zu viel arthroskopiert? Meniskusnaht und Meniskusresektion

Meniskusschäden können Belastungsschmerzen, Blockaden und weitere Schädigungen des umliegenden Knorpelgewebes bis hin zur Entwicklung einer Kniegelenksarthrose verursachen. In den meisten Fällen entstehen Meniskusschäden ohne eine erkennbare Ursache und werden daher als nichttraumatische Meniskusläsion bezeichnet. Es werden verschiedene Rissformen beschrieben, die häufigsten sind Horizontal- oder Lappenrisse. Insbesondere Lapenrisse neigen zu Einklemmungserscheinungen im Gelenkspalt und können schmerzhafte Blockaden auslösen.

Gelenk-Klinik kooperiert mit dem Deutschen Beratungszentrum für Hygiene (BZH)

Das Orthopädische Gelenk-Klinik Endoprothetik-Zentrum (EPZ) in Gundelfingen, gegründet im Jahr 1990 von Dr. Peter Baum kooperiert in Hygienefragen mit der BZH GmbH. Ziel: Die Hygienesituation auch weiterhin auf dem höchsten Niveau zu halten. Durch regelmäßige Begehungen durch Mitarbeiter des BZH werden systematisch Verbesserungsmöglichkeiten und eventuell sogar Schwachstellen in der Hygiene erkannt und aufgearbeitet.

Das BZH überwacht die Infektionsstatistiken der orthopädischen Gelenk-Klinik.

Dr. med. Martin Rinio: Orthopädischer Spezialist aus Freudenstadt verstärkt die Gelenk-Klinik

Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie und UnfallchirurgieDr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med Martin Rinio wird ab 1. September 2014 das Team orthopädischer Spezialisten in der Orthopädischen Gelenk-Klinik Gundelfingen verstärken.

Klinikgründer Dr. Peter Baum: "Die weitere Minimalisierung der Eingriffe bei künstlichen Gelenken für Hüfte, Knie und Schulter wird ein wichtiges Ziel der Arbeit von Herrn Rinio an der Gelenk-Klinik Gundelfingen sein."

Dr. Rinio war seit 2009 als Chefarzt an der chirurgischen Klinik in Freudenstadt.

In den 5 Jahren als Chefarzt in Freudenstadt hat sich Dr. Martin Rinio einen guten Ruf als erfahrener und patientenorientierter Chirurg in Orthopädie und Unfallchirurgie erarbeitet. Er leitete in Freudenstadt eine orthopädische und unfallchirurgische Fach-Abteilung mit 50 Betten, zwei Oberärzten und sieben Assistenzärzten.

Delegation der russischen Republik Tatarstan in der Gelenk-Klinik

Premierminister von Tatarstan Herr Ildar Khalikov und der Gesundheitsminister, Herr Adel Vafin Premierminister von Tatarstan Herr Ildar Khalikov (1. v.r.) und der Gesundheitsminister, Herr Adel Vafin (2. von R. mit Gastgeber Dr. Thomas Schneider (3. v.r.)

Am 28.6.2014 besuchte eine hochrangige Regierungsdelegation der Russischen Republik Tatarstan die Orthopädische Gelenk-Klinik. Der Premierminister Herr Ildar Khalikov wurde von dem amtierenden Gesundheitsminister Herrn Dr. Adel Vafin und dem Chefarzt der Orthopädie Dr. Kudrjavzev begleitet. Die Delegation informierte sich in einem dreistündigen Besuch über moderne, gelenkerhaltende Methoden und Prothetik in der Orthopädie.

Prof. Dr. med Sven Ostermeier ist außerplanmässiger Professor der Medizinischen Hochschule Hannover

Prof. Dr. med. Sven OstermeierProf. Dr. med. Sven Ostermeier

Prof. Dr. med. Sven Ostermeier, Spezialist für Knie und Schulter an der orthopädischen Gelenk-Klinik Gundelfingen bei Freiburg, ist ab sofort außerplanmäßiger Professor an der medizinischen Hochschule Hannover.

Professor Ostermeier war vor seinem Wechsel an die Orthopädische Gelenk-Klinik geschäftsführender Oberarzt am Gelenk-Zentrum der orthopädischen Klinik der Medizinischen Hochschule im Annastift.

Nach seinem Wechsel an die Orthopädische Gelenk-Klinik betreut Prof. Dr. Ostermeier die Patienten der Gelenk-Klinik operativ im Bereich der Kniechirurgie und Schulterchirurgie.

Wirbelbruch bei Osteoporose durch Elastoplastie schmerzfrei aufrichten

Eine Wirbelkörperfraktur lässt den Wirbelknochen im Rückgrat schmerzhaft kollabieren. Betroffen sind meist ältere Frauen. Unbehandelt führen diese Wirbelbrüche zum sogenannten Witwenbuckel. Form und Höhe der Wirbelsäule ändern sich dauerhaft. Mit Hilfe der inzwischen mehr als 10.000 mal pro Jahr durchgeführten Kyphoplastie werden gebrochene Wirbelkörper wieder aufgerichtet und danach aufgefüllt. Die Patienten sind nach 2 Tagen wieder mobil und schmerzfrei. Von einer Weiterentwicklung der Kyphoplastie durch Anwendung von körperfreundlichem Silikonmaterial verspricht sich Dr.

Orthopädische Gelenk Klinik bei Freiburg bietet individuelles Einbringen von Knieprothesen

Mehr Lebensqualität durch Kniegelenkersatz nach Maß

(ddp direct) Freiburg. Mit einer Knieprothese ist es wie mit einem Anzug: Wer über Standardmaße verfügt, der kommt mit dem Standardangebot gut zurecht. Wer jedoch etwas größer, kleiner, dicker oder dünner ist als der Durchschnitt, dem sitzt ein Maßanzug besser. In der Gelenk-Klinik Freiburg wird daher ein Verfahren benutzt, das es erlaubt Knietotalendoprothesen maßgeschneidert einzubringen.

Weniger Schmerzen durch ZRT®-Matrixtherapie

Studie der DAK-Gesundheit belegt Therapieerfolg

(ddp direct) Freiburg i Br. Schmerzbekämpfung – bei diesem Wort denken viele Ärzte in erster Linie an Spritzen oder Tabletten. Doch Medikamente bekämpfen oft nur die Symptome, nicht aber die Ursache. Schulter- und Nackenverspannungen, chronische Gelenkschmerzen und Sehnenprobleme, aber auch lang anhaltende Kopf-, Glieder- oder Rückenscherzen, lassen sich dadurch zwar kurzfristig mildern, meist aber nicht dauerhaft beseitigen.

Gemeinnützige Akademie qualifiziert Ärzte und Physiotherapeuten in ZRT®-Matrix-Therapie

(ddp direct) Freiburg. Am 9. September und am 17. November 2012 haben Ärzte und Physiotherapeuten die Möglichkeit, den ersten Block einer mehrstufigen Ausbildung zur Anwendung der Zellbiologischen Regulationstherapie (ZRT®) zu absolvieren. Die ZRT-Ausbildung besteht aus drei Modulen. Sie umfasst nicht nur die theoretischen Grundlagen der Zellbiologischen Regulationstherapie-ZRT®, sondern auch die praktische Anwendung. Organisiert wird die Fortbildung von der gemeinnützigen Akademie für Zellbiologische Regulationsmedizin e.V.

Epidurale Endoskopie - ein neues Verfahren der minimalinvasiven Wirbelsäulenchirurgie

Viele Patienten mit chronischen Rückenschmerzen können die genaue Lokalisation ihrer Schmerzen nicht angeben, weil oftmals der Ort der Schmerzentstehung nicht mit dem subjektiv als Schmerzort wahr genommenem Ort übereinstimmt. Durch vorausgegangene Operationen mit alten Narben, Traumata oder Verwachsungen, treten häufig ähnliche, sich überschneidende Symptome auf, die die Schmerzen auslösen und die Eingrenzung der anatomischen Ursache erschweren. Insbesondere voroperierte Patienten mit Postdisektomiesyndrom entziehen sich aufgrund ihrer Vorgeschichte häufig einer klaren Diagnostik.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oder Twitter