Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 343

patienten@gelenk-klinik.de

Spezielle Therapieverfahren

Hyaluronsäure-Injektion bei Arthrose und Gelenkentzündung

Hyaluronsäurebehandlung: Nachhaltige Therapie gegen Arthroseschmerzen

Prinzip der Knorpelfunktion: Ein dünner Wasserfilm kann tonnenschwere Gewichte tragen. Prinzip des Gelenk-Knorpels: Wasserbindendes Gewebe kann durch die unvergleichliche Tragekraft des gebundenen Wassers tonnenschwere Gewichte tragen. Die Wasserbindung durch gesunde Bindegewebe im Knorpel ist also das Funktionsprinzip des gesunden Gelenks. © Brent Moore über Wikimedia.org

Durch intraartikuläre Hyaluronsäureinjektionen (sog. Viskosupplementation, Erhöhung der Gleitfähigkeit im Gelenk) können wir in frühen Stadien der Arthrose (Arthrose Grad II bis Grad IV) nebenwirkungsfrei häufig eine deutliche Verbesserung von Arthroseschmerzen erreichen. Diese Verbesserung kann über Monate oder Jahre anhalten. Viele Arthrosepatienten erfahrhren also eine wesentlich bessere Belastbarkeit. Bei Hüftarthrose, Kniearthrose und Sprunggelenksarthrose spüren die Patienten eine deutliche Vergrößerung der maximalen Gehstrecke.

Orthesen

Orthesen sind orthopädische Hilfsmittel, welche seit Jahrzehnten bewährt sind, und einem ständigen technischen Wandlungsprozess unterliegen.

Ursprünglich aus Eisenschienen und Lederhülsen konstruiert, dominieren heutzutage überwiegend High-Tec Materialien wie Karbonfasern und spezielle Schaumstoffe, deren Vorteil insbesondere die Gewichtsreduktion und Stabilität, ähnlich dem Formel 1-Rennwagen, sind.

Man unterscheidet konfektionierte Prothesen, die sozusagen aus dem Regel gezogen werden können, und von individuell angepassten Orthesen.

Orthopädische Schuhanpassung

Die orthopädische Schuhanpassung ist ein wesentlicher Bestandteil unseres ganzheitlichen Therapiekonzeptes, welches immer bei der statischen Belastungsreduzierung beginnen muss.

So wie ein Haus nur gut gebaut werden kann, wenn die Untergrunduntersuchung ergeben hat, wie das Fundament zu verankern ist, so muss immer die gesamtstatische Belastungs- und Achsensituation untersucht werden.

Hilfreich ist hier zunächst die Podometrie, welche Aufschluss über Belastungsspitzen und Belastungsverteilung liefert.

Arthrose Vorsorge: Gefahr für die Gelenke rechtzeitig erkennen

Arthrose und Gelenkverschleiß Arthrose und Gelenkverschleiß © Wikimedia.org

Arthrose und Gelenksverschleiß betrifft viele Menschen. Doch gibt es frühe Anzeichen, die auf die Gefahr für die Gelenke hinweisen.

Durch Fehl- oder Überbelastung wird bei dieser Erkrankung der Gelenk-Knorpel abgebaut. Das Gelenk wird schmerzhaft, weniger belastbar und kann schließlich sogar unbeweglich werden.

Vortrag 25.04.17, 19:30

"Knie und Hüftschmerzen"
Prof. Dr. Sven Ostermeier, Facharzt für Orthopädie Prof. Dr. med. Sven Ostermeier
"Erhalt des Kniegelenks durch Knorpeltherapie und Knieteilprothesen"
Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie Dr. med. Martin Rinio
"Hüftarthrose verhindern oder minimalinvasiv oper- ieren: Hüftarthroskopie und Kurzschaftprothesen"

Konservative Therapie

Physiotherapie & Reha