Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 55 77 58 0
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Morbus Dupuytren

Unter einem Morbus Dupuytren versteht man die Einengung der Fingerbeugesehnen aufgrund einer übermäßigen Bildung von Bindegewebe im Bereich der Handfläche (Palmaraponeurose). Es kommt zu einer Beugekontraktur der Finger, wodurch sie sich nicht mehr ausstrecken lassen. Die Erkrankung ist nach dem französischen Chirurgen Baron Guillaume Dupuytren benannt.

"Freizeit Pur" mit Dr. Thomas Schneider: "Schnappfinger: Ursachen und Therapie"

Schnappfinger: Ursachen und TherapieSchnappfinger: Ursachen und Therapie

Mehr als 20.000 Mal täglich bewegen wir unsere Finger. Schon der Ausfall eines einzelnen Fingers kann zum Handicap werden, wie Menschen mit einemSchnappfinger wissen. „Hier kann die Fingersehne nicht mehr ungehindert durch die vorgesehenen Kanäle gleiten. Der betroffene Finger knickt ein und lässt sich nicht mehr ausstrecken“, erläutert Dr. Thomas Schneider, leitender Orthopäde der Gelenk- Klinik Gundelfingen

"Freizeit Pur"

Morbus Dupuytren: Wenn sich die Finger nicht mehr strecken lassen

Beugekontraktur bei Morbus DupuytrenDupuytren-Kontraktur: Die Finger können aufgrund einer Wucherung von Bindegewebe nicht mehr ausgestreckt werden. © mbbirdy, istock

Bei Morbus Dupuytren kommt es zu einer übermäßigen Bildung von Bindegewebe im Bereich der Handfläche. Die nach dem Chirurgen Baron Dupuytren benannte Erkrankung führt zunächst zu einer Beugekontraktur und in der Folge zur Streckhemmung der Finger. Die Fingerbeweglichkeit ist bei Morbus Dupuytren aufgrund einer Verhärtung der Sehnenplatte im Bereich der Hohlhand eingeschränkt. Neben Sehnen können auch Nerven oder Gefäße eingeengt werden und Beschwerden verursachen. Zu den Ursachen zählen Verletzungen, aber auch genetische Veranlagung. Morbus Dupuytren tritt vor allem im mittleren Lebensalter auf und betrifft vornehmlich Männer. Bei starken Schmerzen oder wenn die Finger sich nicht mehr vollständig strecken lassen, kann die Entfernung des gewucherten Bindegewebes in einer kleinen Operation die Fingerbeweglichkeit wiederherstellen.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook, Twitter oder Instagram