Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 791170
Kontaktformular

Cortisol

Nebennierenrinde Jeder Mensch hat zwei Nebennieren, die jeweils am oberen Pol der Nieren sitzen. Die Nebenniere besteht aus dem inneren Nebennierenmark, in dem Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin gebildet werden. In der äußeren Nebennierenrinde entstehen die Steroidhormone, zu denen Cortisol gehört. © adobe, Sebastian Kaulitzky

Cortisol (lat. cortex "Rinde") ist ein Hormon, das in der Nebennierenrinde gebildet wird und mit Noradrenalin und Adrenalin zu den Stresshormonen zählt. Es aktiviert Stoffwechselvorgänge und stellt so dem Körper energiereiche Verbindungen zur Verfügung. Die Freisetzung von Cortisol aus der Nebennierenrinde wird von Schaltzentralen im Gehirn (Hypothalamus und Hypophyse) gesteuert. Sie erfolgt in einem bestimmten Tagesrhythmus, wobei die Blutspiegel morgens am höchsten und um Mitternacht am niedrigsten sind. Unter Stress wird die Nebennierenrinde dazu stimuliert, vermehrt Cortisol freizusetzen.

Weil Cortisol Entzündungen und Immunreaktionen dämpft, setzt man synthetisch hergestellte Kortisonpräparate bei vielen Krankheiten therapeutisch ein (Kortisontherapie). Beispiele dafür sind rheumatoide Arthritis, Asthma oder die Neurodermitis. In der Orthopädie werden Kortisonpräparate häufig lokal verwendet, d. h., in ein entzündetes Gelenk oder an eine entzündete Sehne gespritzt.

Kortison, Kortisontherapie und ihre Nebenwirkungen

Spritze, die Flüssigkeit in das Knie injiziert Eine Injektion mit Kortison kann kurzzeitig Schmerzen und Entzündungen lindern. © Crystal light, Adobe Stock

Kortison (auch Cortison) ist ein lebenswichtiges Hormon, das vom menschlichen Körper in der Nebennierenrinde gebildet wird. Es wirkt u. a. stark entzündungshemmend und deshalb auch schmerzlindernd. Künstlich hergestellte Kortisonpräparate werden als antiinflammatorische (entzündungshemmende) Wirkstoffe bei zahlreichen Erkrankungen verwendet. Sie kommen dabei in Form von Spritzen (Kortisonspritze), Infusion, Tabletten, Gel oder Creme zum Einsatz.

Auch in der Orthopädie nutzt man die schnelle entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung von Kortison. Häufig wird die Substanz direkt in einen Gelenkspalt gespritzt, so z. B. bei der Kalkschulter oder beim Hallux rigidus. Auch im Rahmen einer interventionellen Schmerztherapie am Rücken oder bei Arthroseschmerzen verwenden Orthopäden Kortison.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik: Facebook, Twitter, Instagram, linkedIn

Orthopädische Gelenk-Klinik

Anfahrt zur Orthopädischen Gelenk Klinik in Freiburg

Orthopädische Gelenk-Klinik
EndoprothetikZentrum (EPZ), Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie (ZFSmax)

Tel: (0761) 791170

Praxis Gundelfingen:
Alte Bundesstraße 58
79194 Gundelfingen

Privatklinik Freiburg:
Gundelfinger Straße 11
79108 Freiburg

anfrage@gelenk-klinik.de

Webinar moderne Behandlungswege in der Endoprothetik

Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hüft- und Kniechirurgie

Dr. med. Martin Rinio

"Moderne Behandlungswege in der Endoprothetik – schnelle Rückkehr in ein aktives Leben"

Dienstag, 18. Juni 2024, 19.30 Uhr

Fachärzte für Orthopädie

Dr Thomas Schneider, Facharzt für Orthopädie in Freiburg Dr. med. Thomas Schneider
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Prof. Dr. med. Sven Ostermeier, Facharzt für Orthopädie in Freiburg Prof. Dr. med. Sven Ostermeier, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Chirurgie in Freiburg Dr. med. Martin Rinio
Facharzt für Orthopädie, Chirurgie und Unfallchirurgie
PD Dr. med. habil. Bastian Marquaß, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin PD Dr. med. habil Bastian Marquaß.
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin
Prof. Dr. med. Lukas Konstantinidis, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Prof. Dr. med. Lukas Konstantinidis
Facharzt für Orthopädie an der Gelenk-Klinik

Orthopädische Fachklinik in Freiburg

PD Dr med. Kubosch
Facharzt für Orthopädie, Spezialist für Wirbelsäule