Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 791170
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Schmorlsche Knorpelknötchen

Schmorlsche Knorpelknötchen bei Morbus Scheuermann Bei Morbus Scheuermann können die Deck- oder Bodenplatten der Keilwirbel einbrechen und kleine Hohlräume bilden. In diesen Kavernen kann sich Bandscheibenmaterial absetzten. Dies ist im Röntgenbild sichtbar und wird als Schmorlsche Knorpelknötchen bezeichnet. © Gelenk-Klinik

Schmorlsche Knorpelknötchen sind ein typisches Merkmal bei Morbus Scheuermann. Durch Einbrechen der Deck- oder Bodenplatten der keilförigen Wirbelkörper kann sich Bandscheibenmaterial in den entstandenen Hohlräumen absetzen. Diese abgetrennten Bandscheibenanteile oder Schmorlschen Knötchen kann der Orthopäde im Röntgenbild erkennen. Eventuell zeigt die gegenüber den Schmorlschen Knorpelknötchen liegende Deck- bzw. Bodenplatte ein verstärktes Knochenwachstum. Dies bezeichnet man dann als Edgren-Vainio-Zeichen.

Synonym: 
Schmorlsche Knötchen

Morbus Scheuermann: Symptome, Diagnose und Therapie

Verstärkte Kyphose der Brustwirbelsäule bei Morbus Scheuermann Bei Morbus Scheuermann weist die Brustwirbelsäule eine verstärkte Kyphose (Hyperkyphose) auf. Der Patient hat einen Rundrücken bis hin zu einem sichtbaren Buckel. © olga, Adobe

Morbus Scheuermann ist eine Wachstumsstörung der Wirbelsäule bei Jugendlichen, die lebenslange Fehlhaltungen und Rückenschmerzen zur Folge haben kann. Beim Morbus Scheuermann kommt es im Bereich der Brustwirbel zu einer verstärkten Krümmung der Wirbelsäule nach hinten (Hyperkyphose). Die Betroffenen entwickeln einen Rundrücken bis hin zu einem sichtbaren Buckel.

Rückenschmerzen, Muskelverspannungen und Wirbelgelenkblockaden sind mögliche Folgen des Morbus Scheuermann. Nach ausführlicher Diagnostik durch einen orthopädischen Wirbelsäulenspezialisten steht die konservative Behandlung mit intensiver Physiotherapie und muskelkräftigendem Training im Vordergrund. Unterstützend kann der behandelnde Arzt das Tragen eines Korsetts empfehlen. In seltenen Fällen ist bei Morbus Scheuermann-Patienten ein operativer Eingriff (Spondylodese) erforderlich.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik: Facebook, Twitter, Instagram, linkedin

Orthopädische Gelenk-Klinik

Anfahrt zur Orthopädischen Gelenk Klinik in Freiburg

Orthopädische Gelenk-Klinik
EndoprothetikZentrum (EPZ), Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie (ZFSmax)

Tel: (0761) 791170

Praxis Gundelfingen:
Alte Bundesstraße 58
79194 Gundelfingen

OP-Zentrum Freiburg:
Gundelfinger Straße 11
79108 Freiburg

anfrage@gelenk-klinik.de

Vortrag zu Hüftschmerzen

Prof. Dr. med. Lukas Konstantinidis, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Prof. Dr. med. Lukas Konstantinidis

Hüftschmerzen richtig verstehen und behandeln

Dienstag, 08. November 2022 um 19.30 Uhr