Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 343

patienten@gelenk-klinik.de

Bilddiagnostik und Radiologie der Orthopädischen Gelenk Klinik

Sprunggelenk

Schmerzen und Arthrose im Sprunggelenk

Schmerzen im Sprunggelenk © Gelenk-KlinikSchmerzen im Sprunggelenk © Gelenk-Klinik

Das Sprunggelenk muss die größte Belastung aller Gelenke aushalten: Es wird bei normalem Gehen bis zum Siebenfachen des Körpergewichts belastet. Es ist außerdem der Garant für unseren aufrechten Gang und ein normales Gangbild. Das obere Sprunggelenk besteht aus drei Knochen: dem Sprungbein, dem Wadenbein und dem Schienbein. Die Beweglichkeit des oberen Sprunggelenks findet zwischen dem Sprungbein und der Knöchelgabel statt.

Arthrose im Unteren Sprunggelenk

Schemazeichnung Arthrose des subtalaren Gelenks Schemazeichnung des Rückfußes mit Fehlstellung. Die Achse des Rückfußes ist deutlich verändert. Die Gelenkfläche des Subtalargelenks ist nicht mehr glatt und funktional, sondern nach einer Fersenbeinfraktur durch Stufenbildung gestört. Eine Arthrose des unteren Sprunggelenks entsteht. © Gelenk-Klinik.de

Die subtalare Arthrose (Arthrose des unteren Sprunggelenks) verursacht zunächst unklare und diffuse, später aber starke, stechende Schmerzen bei Gewichtsbelastung oder längeren Gehstrecken vor allem im Rückfuß. Der Schmerz ist meist unterhalb der Knöchel, meist außen im Rückfuß lokalisiert. Durch Gehen auf unebenem Untergrund wird dieser Schmerz verstärkt. Meist wird die Arthrose de unteren Sprunggelenks durch Unfälle ausgelöst. Sehr häufig ist der subtalaren Arthrose ein Trauma vorangegangen: Eine Talusfraktur (Sprungbeinfraktur) oder eine Kalkaneusfraktur (Fersenbeinfraktur).

In vielen Fällen ist auch eine Fehlstellung des Fersenbeines die Ursache dieser subtalaren Arthrose der Fußgelenke. Ein angeborener oder erworbener Knicksenkfuß ist häufig die Ursache.

Als konservative Behandlung haben sich Einlagen und Orthesen des Rückfußes bewährt. Auch Hyaluronsäureinjektionen in das untere Sprunggelenk sind oft wirksam gegen Schmerzen.

Als operative Behandlung kann eine arthroskopische, gelenkerhaltende Therapie erfolgreich sein. Häufig wird aber eine Arthrodese (Fusion) des Sprunggelenks durchgeführt.

Bänderriss am Sprunggelenk

OSG Außenbänder Fusswurzelbaender

Schäden und Rupturen an den Außenbändern gehören zu den häufigsten Sportverletzungen. Der Außenband-Apparat besteht aus drei verschiedenen Bandanteilen, die die Spitze des Außenknöchels mit dem Fersenbein (Calcaneus) und dem Sprungbein (Talus) verbinden. Besonders gefährdet sind Sportler all der Sportarten, bei denen es auf kurze Sprints und Stoppbewegungen ankommt wie z.B. Fußball, Tennis oder Volleyball. Die Verletzung entsteht, wenn der Fuß nach außen umknickt.

Sprunggelenksfraktur: Folgen eines Knöchelbruchs

Was ist eine Sprunggelenksfraktur

Sprunggelenk von vorne Sprunggelenk von vorne. Die Fraktur des Sprunggelenks wird je nach Lage klassifiziert. © Viewmedica

Knöchelfrakturen kommen in jedem Alter vor. Diese Knochenbrüche im Bereich des Knöchels werden in Deutschland typischerweise nach der Weberklassifikation eingeteilt. Da das Sprunggelenk komplex aus drei verschiedenen Knochen aufgebaut ist, werden Frakturen nach der Lage der Brüche und der Anzahl der gebrochenen Knochen eingeteilt.

Sprunggelenksarthrose gelenkerhaltend behandeln

Früherkennung der Sprunggelenksarthrose vermeidet Folgeschäden

SprunggelenksarthroseArthrose im Sprunggelenk entsteht, wenn die Knorpelschicht im Sprunggelenk verloren geht. Für die Arthrose im Sprunggelenk sind viele Ursachen möglich. © FOTOLIA

Der Sprunggelenksarthrose können völlig verschiedene Ursachen zugrunde liegen.

Der Sprunggelenksspezialist sucht die Ursache der Beschwerden: beispielsweise einen freien Gelenkkörper; eine Beinfehlstellung oder eine Bandverletzung; eine Fehlstellung im Sprunggelenk.

Wie kann die Arthrose im Sprunggelenk noch gestoppt werden?

Osteochondrosis dissecans (OD) im Sprunggelenk

osg impingement oberes Sprunggelenk Knorpelschaden Instabilität

Als Osteochondrosis dissecans wird das Absterben begrenzter Gelenkbezirke im Knochen-Knorpel des Körpers bezeichnet. Im Krankheitsverlauf kommt es meistens zur Ablösung und Ausstoßung dieses Knochen-Knorpel-Stückes (Dissekat) aus seinem Lager ("Mausbett") in den Gelenkraum, in dem es als freier Körper ("Gelenkmaus") zu schmerzhaften Einklemmungen und Gelenkblockierungen führen kann.
Die Osteochondrosis dissecans kann grundsätzlich an jedem Gelenk auftreten: meist sind jedoch die großen Gelenke Hüfte, Knie und Sprunggelenk betroffen.

Abteilung Fuß-Chirurgie

Dr Thomas Schneider, Facharzt für Orthopädie in Freiburg

Dr. med. Thomas Schneider
Facharzt für Orthopädie an der Gelenk-Klinik

 
Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Chirurgie in Freiburg Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie
Chirurgie und Unfallchirurgie an der Gelenk-Klinik

Vortrag 30.05.17, 19:30

"Knöchel- und Fußschmerzen"
Dr. med. Thomas Schneider, Facharzt für Orthopädie Dr. med. Thomas Schneider, Orthopäde
"Fuß-Schmerzen: Einlagen, Übungen oder Operationen?"

 

Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie Dr. med. Martin Rinio, Orthopäde
"Sprunggelenk erhalten bei Fehlstellung, Arthrose und Schmerzen"