Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 55 77 58 0
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Spitzfuß

Spitzfuß (lat. Pes equinus): Der Spitzfuß ist eine Fußdeformation, die auch als Pferdefuß (Pes equinus) bezeichnet wird, da die Ferse den Boden nicht berührt. Das obere Sprunggelenk ist in einer Beugung (Plantarflexion) in Richtung der Fußsohle fixiert. Der Spitzfuß kann eine von mehreren Komponenten beim Klumpfuß sein und wird wie dieser zunächst mit Hilfe von Redressionsgipsen behandelt.

Die Ursache für die Bildung eines Spitzfußes kann neurologischer Natur sein, bei der die Muskeln, die an der Plantarflexion beteiligt sind (Musculus gastrocnemius, Zwillingswadenmuskel und Musculus soleus, Schollenmuskel), durch eine Spastik verkrampfen und den Fuß in der Spitzfußstellung halten. Eine weitere neurologische Ursache kann die Lähmung des Peroneusnerves (Nervus peroneus communis) sein, so dass der Fußhebermuskel (Musculus tibialis anterior) den Fuß nicht mehr anheben kann. Eine dauerhafte Verkürzung der Achillessehne, beispielsweise bei bettlägerigen Patienten, kann ebenfalls zu Spitzfüßen führen. Eine Behandlung des Spitzfußes ist unumgänglich, da sonst schwere Folgeschäden am Skelettsystem zu erwarten sind. Greifen konservative Methoden wie Gipsbehandlung und Krankengymnastik nicht ausreichend, wird der Spitzfuß operativ korrigiert. Auch posttraumatisch nach Unfällen und als Folgeschäden nach einem Kompartmentsyndrom sind Spitzfußfehlstellungen ein häufiges Problem. Dabei ist die Überlastung des unteren Sprunggelenks besonders schädlich für die Nachbargelenke.

Der Spitzfuß

Der Spitzfuß ist eine Veränderung der Fußstellung. Das obere Sprunggelenk, also Heben und Senken des Fußes ist eingeschränkt. Die Patienten müssen dann auf Zehenspitzen gehen. Die normale Abrollbewegung des Fußes, aber auch die Dorsalflexion (Anziehen des Fußes an den Körper) ist bei Spitzfußfehlstellung eingeschränkt.

Klumpfuß bei Erwachsenen: Symptome, Diagnose und Behandlung

Klumpfüße bestehen aus einer Kombination komplexer Fehlbildungen und haben ihre Ursache in Knochenverschiebungen unterhalb des Sprungbeins (Talus, hier rot dargestellt), zusammen mit krankhaft verändertem Weichteilgewebe. Die komplexen Fußdeformationen beim Klumpfuß haben ihre Ursache in Verschiebungen der Knochen unterhalb des Sprungbeins (Talus, hier rot dargestellt), zusammen mit verkürzten Bandstrukturen und gestörter Muskelspannung. © Gelenk-Klinik

Klumpfüße bei Erwachsenen sind eine schwerwiegende Fußdeformation mit einschneidenden Auswirkungen auf das Gangbild der Patienten. Klumpfüße treten bei Erwachsenen eher selten als Folge einer fehlgeschlagenen Behandlung in der Kindheit auf. Sie sind meist nach Schädigung von Nerven, Muskeln oder Sehnen aufgrund von Unfällen oder Erkrankungen zu beobachten.

Die schwere Fehlstellung eines oder beider Füße bewirkt langfristig schwere arthrotische Beschwerden, die sich mit starken Schmerzen und Funktionseinbußen sehr negativ auf die Lebensqualität des Patienten auswirken. Mit moderner computergestützter Diagnostik, spezieller Physiotherapie und möglichst gelenkerhaltender Behandlung helfen die orthopädischen Fußspezialisten der Gelenk-Klinik den Patienten dabei, die langfristigen Komplikationen so gering wie möglich zu halten.

Klumpfuß bei Neugeborenen: Diagnose und Behandlung

Sehr gutes Behandlungsergebnis bei einseitigem Klumpfuß rechts Die Behandlung eines einseitigen Klumpfußes auf der rechten Seite zeigt bei diesem Kleinkind ein sehr gutes Ergebnis. © Gelenk-Klinik

Die Ausprägung eines Klumpfußes beim Säugling kann unterschiedlich stark sein, aber auch für Laien sind die Veränderungen zu gesunden Füßen unverkennbar: Der betroffene Fuß ist einwärts gedreht und häufig befindet sich eine tiefe Falte an der Fußsohle. Die Ferse fühlt sich weich an und steht wegen einer verkürzten Achillessehne nach oben. Besonders beim einseitigen Klumpfuß fällt auf, dass die Wade am betroffenen Fuß schmächtiger ist als auf der Gegenseite.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook, Twitter oder Instagram

Bitte ein Gelenk wählen

Anatomische Struktur
Schulterschmerzen Ellenbogenschmerzen Hand und Handgelenk Huefte Wirbelsäule Hand Fuss Sprunkggelenk und Schmerzen im Knöchel Knieschmerzen und Schmerzen im Knöchel

Jobportal des Gelenk-Klinik MVZ

Wir haben Spaß an unserer Arbeit und möchten dich daran teilhaben lassen. Für unsere Klinikerweiterung in 2020 suchen wir daher Verstärkung:

Seminar "Gesunde Füße"

Stabilisierende Übungen zu den Aussenbändern des Fußgelenks

Halbtageskurs für Patienten - Aktivprogramm für schmerzfreie Füße.

"Fehlbelastungen mit Übungen zu Hause selbst beheben"

Termine
  • Do, 10. Sep. 2020
  • Do, 29. Okt. 2020
  • Do, 17. Dez. 2020

Zeit:
9:00-13:00 Uhr

Seminar Anmeldung

Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkschirurgie (ZFS)

Dr Thomas Schneider, Facharzt für Orthopädie in Freiburg

Dr. med. Thomas Schneider
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

 
Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Chirurgie in Freiburg Dr. med. Martin Rinio
Facharzt für Orthopädie
Chirurgie und Unfallchirurgie
 

Orthopädische Gelenk-Klinik

Anfahrt zur Orthopädischen Gelenk Klinik in Freiburg

Orthopädische Gelenk-Klinik
EndoprothetikZentrum (EPZ), Zentrum für Fuß und Sprunggelenkschirurgie (ZFS)

Tel: (0761) 55 77 58 0

Praxis Gundelfingen:
Alte Bundesstraße 58
79194 Gundelfingen

OP-Zentrum Freiburg:
Gundelfinger Straße 11
79108 Freiburg

OP-Zentrum Gundelfingen:
Alte Bundesstraße 29
79194 Gundelfingen

anfrage@gelenk-klinik.de