Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 791170
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Arthrose vorbeugen: Was kann ich selbst tun?

Yogaübungen stärken Muskulatur und Körpergefühl. Regelmäßiges Yogatraining stärkt die Muskulatur und stabilisiert alle Gelenke des Körpers. © Jacob Lund, Fotolia

Arthroseprävention und Arthrosebehandlung sind nicht strikt voneinander getrennt: Alle Maßnahmen, die geeignet sind, Arthrose zu verhindern, können den Verlauf einer bereits bestehenden Arthrose abmildern und Betroffenen zu mehr Lebensfreude und -qualität verelfen.

Inhalt: Arthrose vorbeugen

Vorbeugen und Behandeln ergänzen sich bei Arthrose

Orthopäden raten Betroffenen zu einer arthrosegerechten Ernährung und gelenkfreundlichen Sportarten. Dies bedeutet, den Gelenken wenig Last bei viel Bewegung anzubieten. Ideale sportliche Aktivitäten für Arthrosepatienten sind Radfahren und Schwimmen. Aktivitäten, bei denen das Gelenk plötzlichen Stop-and-Go-Bewegungen oder Scherkräften ausgesetzt wird, sollten Betroffene unbedingt vermeiden. Bei Kniearthrose zählen hierzu beispielsweise Tennis und Fußball.

Mit Akupunktur und Yoga gegen Arthrose

Die Alternativmedizin bietet zahlreiche Verfahren, deren Wirkung sowohl zur Vorbeugung von Arthrose als auch bei bestehenden Beschwerden inzwischen gesichert ist. Vor allem Yoga und Akupunktur sind wissenschaftlich belegt wirksam gegen Arthroseschmerzen.

Wissenschaftliche Studien weisen für chinesische Akupunktur eine deutliche Schmerzlinderung nach, speziell bei Kniearthrose (Gonarthrose): In der deutschen GERAC-Gonarthrose-Studie ersparte der Einsatz von Akupunktur Patienten mit Kniearthrose eine Dosiserhöhung der antirheumatischen Schmerzmittel (NSAR), die bis zu einem halben Jahr nach Akupunktur anhielt. Auch das Befinden der Patienten verbesserte sich bei Akupunkturbehandlung.

Akupunktur gehört in der orthopädischen Gelenk-Klinik insbesondere postoperativ zum Behandlungskonzept. Laut Verbraucherzentrale Bundesverband ist Akupunktur bei Kniearthrose eine gesetzliche Kassenleistung, wenn die Schmerzen seit mindestens 6 Monaten bestehen. Patienten haben Anspruch auf bis zu zehn Akupunktursitzungen pro Krankheitsfall innerhalb von maximal 6 Wochen. Auch Zusatzkrankenversicherungen bieten teilweise in ihrem Leistungskatalog Akupunkturbehandlungen an.

Yoga stammt ursprünglich aus Indien. Yoga ist eine Form der Gymnastik mit besonderem Fokus auf Übungspositionen, bei denen die Teilnehmer intensiv auf ihre Atmung und Selbstwahrnehmung achten.

In verschiedenen Studien verbesserte ein mehrwöchiges Yogaprogramm nachweislich die Funktion der Gelenke. Fußdruckmessungen beim Gehen (Podometrie) konnten dies belegen. Gleichzeitig reduzierten regelmäßige Yogaübungen die Schmerzen und verbesserten das Körpergefühl und die Beweglichkeit der Gelenke. Als gesichert gilt, dass Yoga die Gelenke stabilisiert und die Bewegungsabläufe verbessert. Damit ist Yoga ein wirksamer Helfer in der Arthroseprävention.

Operationen können Arthrose vorbeugen

Wenn der Arzt die Arthrose frühzeitig erkannt und eine konkrete mechanische Ursache für die Störung im Bewegungsablauf im Gelenk identifiziert hat, ist ein meist operativer Eingriff mit Heilungsaussicht möglich. Eine Arthrose infolge einer traumatischen Schädigung im Gelenk kann der Orthopäde in vielen Fällen durch einen vorbeugenden operativen Eingriff stoppen. Hierzu zählen zum Beispiel die Operation eines gerissenen Kreuzbandes im Knie und eines verletzten Außenbandes im Sprunggelenk.

Die Orthopäden der Gelenk-Klinik verfolgen bei degenerativen Gelenkerkrankungen das Prinzip der vorbeugenden Instandhaltung der Gelenke: Im Fall von chronischen Schmerzen nach Stürzen oder Unfällen sollten Betroffene deren Ursachen genauestens abklären lassen. Instabilitäten des Bandapparates und unbehandelte Knorpelschäden können bei rechtzeitiger Diagnose umfassend und nachhaltig behandelt werden. Unbehandelt führen sie langfristig zu schmerzhafter Arthrose.

Aktiv gegen Arthrose ‒ Tipps von den Spezialisten der Gelenk-Klinik

  • Vermeiden Sie Übergewicht! Hohes Körpergewicht belastet die Gelenke und Fettgewebe fördert den entzündlichen Knorpelverlust. Streben Sie Ihr persönlichhes Normalgewicht an.
  • Treiben Sie regelmäßig Sport! Schonende und regelmäßige Bewegung fördert die Knorpelregeneration in allen Gelenken. Achten Sie auf wenig belastende Aktivitäten ohne Dreh- und Stoppbewegungen.
  • Bauen Sie gezielt Muskeln auf! Eine gut trainierte Muskulatur entlastet die Gelenke bei jeder Bewegung und beugt Fehlstellungen vor. Wir haben für Sie Übungen zusammengestellt, die den Fokus auf einzelne Gelenke legen. Einfach zu Hause ausprobieren!
  • Achten Sie auf Ihre Ernährung! Eine ausgewogene Ernährung mit hohem pflanzlichen Anteil reduziert knorpelschädigende Entzündungsprozesse im Körper. Rotes Fleisch und tierische Fette erhöhen die Entzündungsneigung und sollten nur einen kleinen Teil Ihres Speiseplans bilden.
  • Meiden Sie Genussgifte! Alkohol und Nikotin schädigen Knorpelzellen und verstärken eine bestehende Arthrose. Suchen Sie Alternativen, die Ihnen gut tun.
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook, Twitter oder Instagram

Orthopädische Gelenk-Klinik

Anfahrt zur Orthopädischen Gelenk Klinik in Freiburg

Orthopädische Gelenk-Klinik
EndoprothetikZentrum (EPZ), Zentrum für Fuß und Sprunggelenkschirurgie (ZFSmax)

Tel: (0761) 791170

Praxis Gundelfingen:
Alte Bundesstraße 58
79194 Gundelfingen

OP-Zentrum Freiburg:
Gundelfinger Straße 11
79108 Freiburg

anfrage@gelenk-klinik.de

Fachärzte für Orthopädie

Dr Thomas Schneider, Facharzt für Orthopädie in Freiburg Dr. med. Thomas Schneider
Facharzt für Orthopädie an der Gelenk-Klinik Freiburg
Prof. Dr. med. Sven Ostermeier, Facharzt für Orthopädie in Freiburg Prof. Dr. med. Sven Ostermeier, Facharzt für Orthopädie an der Gelenk-Klinik
Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Chirurgie in Freiburg Dr. med. Martin Rinio
Facharzt für Orthopädie, Chirurgie und Unfallchirurgie an der Gelenk-Klinik
PD Dr. med. habil. Bastian Marquaß, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin PD Dr. med. habil Bastian Marquaß.
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin an der Gelenk-Klinik
Orthopädische Fachklinik in Freiburg

PD Dr med. Kubosch
Facharzt für Orthopädie, Spezialist für Wirbelsäule

EndoProthethikZentrum (EPZ)

Beratung in der Gelenk-Klink

EndoProthethikZentrum (EPZ) Gelenk-Klinik

  • Geprüfte Qualität und Erfahrung mit über 700 Prothesen/Jahr
  • Geprüfte Aus- und Weiterbildung unserer Spezialisten
  • Qualität in Diagnose, Operation und Nachsorge
  • Geprüfte Beratung und Aufklärung unserer Patienten

EndoProthetikZentrum (EPZ)