Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 55 77 58 0
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Orthopaedische Spezialisten für Hüfte, Hüftschmerzen, Hüftarthrose

Hüftarthrose: Ernährung mit viel Lauch und Zwiebeln schützt

Eine nährstoffreiche und fettarme Ernährung kann die Hüftarthrose positiv beeinflussen.Eine nährstoffreiche und fettarme Ernährung kann die Hüftarthrose positiv beeinflussen. © monticellllo, Fotolia

Lauch, Knoblauch und Zwiebeln schützen den Knorpel und verlangsamen Arthrose

Englische Forscher haben den Einfluss der Ernährung auf Hüftarthrose untersucht (Literaturangabe). Deutlich weniger Hüftarthrose hatten Menschen mit einem hohen Anteil an Gemüse und Früchten in der täglichen Ernährung.

Die Forscher hatten über 500 weibliche Zwillingspaare im mittleren Lebensalter und deren Ernährungsgewohnheiten verglichen. Zusätzlich werteten die Forscher Röntgenbilder ihrer Hüftgelenke aus, um den Zustand der Hüftgelenke klinisch zu erfassen. Dabei hatten Teilnehmerinnen, die viel Lauch und Knoblauch aßen, gesündere Hüftgelenke und weniger Arthrose.

Diese Wirkung der pflanzlichen Ernährung auf die Gesundheit der Gelenke konnten die Forscher sogar unabhängig vom Körpergewicht beobachten. Die knorpelschützende Wirkung von Gemüse ist also ein Effekt, der nicht mit dem Körpergewicht zusammenhängt.

Dagegen wiesen Probandinnen, die häufig gesättigte Fettsäuren in Form von Bratkartoffeln oder Pommes verzehrten, in dieser Studie eine deutlich erhöhte Wahrscheinlichkeit auf, an einer Arthrose zu erkranken.

Besser geschützt gegen Hüftarthrose sind Patienten mit einem hohen Anteil an Lauchgemüse, Zwiebeln und Knoblauch an der Ernährung.

Ein besonderer Wirkstoff (Diallylsulfid), der in Lauchgemüse enthalten ist, hat auch im Labor bereits seine knorpelschützende Wirkung gezeigt.

Dieser Inhaltsstoff inaktivierte knorpelabbauende Enzyme und Entzündungsstoffe im Labor. Der Gelenkknorpel wird dadurch also direkt geschützt.

Weitere Forschungen gehen nun der Frage nach, ob diese Substanz auch in der gezielten Anwendung als Arthrose-Medikament eine knorpelschützende Wirkung haben könnte.

Unser Programm zur Arthrose-Vorsorge durch Bewegung, Ernährung und Gewichtskontrolle.

Wichtige Hinweise zur Ernährung bei Arthrose

Literaturangaben
  • Williams, F. M., Skinner, J., Spector, T. D., Cassidy, A., Clark, I. M., Davidson, R. M. et al. (2010). Dietary garlic and hip osteoarthritis: evidence of a protective effect and putative mechanism of action.. BMC musculoskeletal disorders, 11, 280.
Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine. Durchschnittlich 4.6 (12 votes)
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook, Twitter oder Instagram

Bitte ein Gelenk wählen

Anatomische Struktur
SchulterschmerzenEllenbogenschmerzenHand und HandgelenkHuefteWirbelsäuleHandFussSprunkggelenk und Schmerzen im KnöchelKnieschmerzen und Schmerzen im Knöchel

Jobportal des Gelenk-Klinik MVZ

Wir haben Spaß an unserer Arbeit und möchten dich daran teilhaben lassen. Für unsere Klinikerweiterung in 2019 suchen wir daher Verstärkung:

Hüftchirurgie

Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Chirurgie in Freiburg

Dr. med. Martin Rinio
Facharzt für Orthopädie, Chirurgie und Unfallchirurgie an der Gelenk-Klinik

Dr Thomas Schneider, Facharzt für Orthopädie in FreiburgDr. med. Thomas Schneider
Facharzt für Orthopädie an der Gelenk-Klinik

Dr. med. Dirk Hömig, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Kinderchirurgie Dr. med. Dirk Hömig
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Orthopädische Chirurgie