Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 55 77 58 0
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Hemicap

Das Hemicap-System ist eine Oberflächenersatzprothese, die zur Behandlung einer Arthrose (Gelenkverschleiß) im Kniegelenk eingesetzt wird. Dabei ersetzt es - im Gegensatz zu anderen Prothesenformen - nur den beschädigten Teil des Gelenks und ist mit der Knorpelfläche des intakten Gelenkpartners verbunden. Die Teilprothese eignet sich für Patienten mittleren Alters als Gelenkersatz in der Schulter, der Hüfte, im Knie sowie im Sprung- und Großzehengrundgelenk. Sie ermöglicht Betroffenen eine schmerzfreie Beweglichkeit des Gelenks und volle Belastbarkeit im Alltag.

Kniescheibenarthrose (patellofemorale bzw. retropatellare Kniearthrose): Knieteilprothese der Patella

Patellofemorale Knieteilprothese: Ein Metallimplantat am Oberschenkel zwischen den beiden Oberschenkelrollen kleidet die Patella-Gleitrinne (Trochlea) aus. Ein gleitfähiges Polyethylen-Implantat auf der Rückseite der Kniescheibe bildet die Gleitpaarung mit dem Titanimplantat. Wir ziehen die einwachsenden, knochensparenden HemiCAP-Implantate den zementierten Implantaten vor.Patellofemorale Knieteilprothese: Ein Metallimplantat am Oberschenkel zwischen den beiden Oberschenkelrollen kleidet die Patella-Gleitrinne (Trochlea) aus. Ein gleitfähiges Polyethylen-Implantat auf der Rückseite der Kniescheibe bildet die Gleitpaarung mit dem Titanimplantat. Wir ziehen die einwachsenden, knochensparenden HemiCAP-Implantate den zementierten Implantaten vor. © 2med

Die patellofemorale Arthrose ist die seltenste Form der Kniearthrose. Hauptursachen der Arthrose des Patellofemoralgelenks sind Fehlbildung der Patella (Kniescheibe) bzw. der patellaren Gleitrinne (Trochlea). Auch Traumata wie Patellafraktur und osteochondrale Läsionen sind ebenfalls häufige Ursachen.

Die gelenkerhaltende Behandlung der retropatellaren Arthrose steht im Vordergrund.

Durch Weichteileingriffe an den Sehnen, die die Patella führen, kann die Position der Patella sowie die Kraftübertragung auf das femoropatellare Gelenk verbessert werden.

Wenn ein gelenkerhaltendes Vorgehen nicht mehr möglich ist, weil der Knorpel komplett abgenutzt ist, kann das patellofemorale Gelenk durch eine Knieteilprothese ersetzt werden.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook, Twitter oder Instagram