Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 55 77 58 0
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Semitendinosussehne

Die Semitendinosussehne ist die Sehne des Musculus semitendinosus (Halbsehnenmuskel), der am hinteren Oberschenkel lokalisiert ist. Der Zug des Muskels wird über die Sehne auf den Unterschenkel übertragen und bewirkt seine Beugung. Im Falle eines Kreuzbandrisses kann die Semitendinosussehne für die Rekonstruktion einer Kreuzbandplastik entnommen werden.

Kreuzbandoperation: Kreuzbandplastik, Kreuzbandnaht und Refixation

Ruptur der Kreuzbänder im Kniegelenk. Deutlich sichtbar ist das verletzte vordere Kreuzband. Bei einem Kreuzbandriss können auch die Seitenbänder des Kniegelenks verletzt werden. © Istockphoto.com/MedicalArtInc

Das vordere und das hintere Kreuzband stabilisieren das Kniegelenk. Ein Kreuzbandriss führt zu einem instabilen Kniegelenk. Aus einem unbehandelten Kreuzbandriss kann dauerhaft ein instabiles Knie und später eine Kniearthrose resultieren. Die Kreuzbänder sind unverzichtbare Stabilisatoren der Beinachse de Menschen. Ein vorderer Kreuzbandriss heilt nicht spontan. Kreuzbandinstabilität führt durch wiederholte Mikroverletzungen am Knorpel und Meniskus in der Regel zur Entwicklung von Folgeschäden im Kniegelenk.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook, Twitter oder Instagram