Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 55 77 58 0
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Plantarsehne

Die Plantarsehne befindet sich zwischen Fußballen und Ferse an der Fußsohle. Sie ist dafür zuständig, das Fußlängsgewölbe zu stabilisieren und ermöglicht das Beugen der Zehen. Durch übermäßige Belastung (z. B. exzessives Laufen) oder Übergewicht kann sich die Sehne entzünden und es entsteht eine schmerzhafte Plantarfasziitis oder ein sogenannter unterer Fersensporn.

"Das neue Blatt" 27.02.2019 mit Dr. Thomas Schneider: "Was hilft mir bei einem Fersensporn?"

Was hilft mir bei einem Fersensporn?: mit Dr. Thomas Schneider in Das neue Blatt 23.02.2019Das neue Blatt 23.02.2019 mit Dr. Thomas Schneider: Was hilft mir bei einem Fersensporn?

Linderungen bringen Kühlpackungen und entzündungshemmende Gele sowie maßgefertigte orthopädische Einlagen. Bewährt hat sich zudem die Stoßwellentherapie. Sie wirkt ohne Operation tief in das Gewebe hinein. Die Behandlung kann die Entzündung lindern und die Erholung des entzündeten Sehnenansatzes fördern. Eine Operation ist nur in Ausnahmefällen nötig. Empfehlenswert ist auch folgende praktische Übung: Mit der nackten Fußsohle täglich mehrmals über einen kleinen Ball abrollen. Dies verbessert den Stoffwechsel in der betroffenen Plantarsehne (Sehne an der Fußsohle), wirkt schmerzlindernd und verbessert die Selbstwahrnehmung.

"Das neue Blatt" 27.02.2019

Fersensporn, Fersenschmerz und Entzündung der Plantarsehne (Plantarfasziitis)

Operation des plantaren FersenschmerzesDie Operation des plantaren (an der Fußsohle lokalisierten) Fersenschmerzes ist nur in Ausnahmefällen notwendig © Gelenk-Klinik

Der Fersensporn – oberer und unterer Fersenschmerz – äußert sich in Form von stechenden Schmerzen im Fuß. Meistens tritt dieser Schmerz in der Fersenregion, entweder in der Höhe des Absatzes als oberer Fersensporn oder als unterer Fersensporn durch Schmerzen an der Fußsohle.

Fersenschmerz sollte auf jeden Fall beachtet und angemessen diagnostiziert werden. Lernen Sie im folgenden Artikel, wie der Fußspezialist bei der Diagnose vorgeht. Sie können auch selbst dazu beitragen, Fersenschmerz zu vermeiden und gesund zu bleiben.

Fußschmerzen: Ursachen, Diagnose und Hilfe

Fußschmerzen: Die Untersuchung der BeinhachseBei der Untersuchung von Fußschmerzen gehört die Untersuchung der Beinachse und die Stellung der Ferse zu den grundlegenden Aufgaben des Fußspezialisten © Gelenk-Klinik

Fußschmerzen sind häufig schwer einzuordnen. Die Füße gehören zu den komplexesten Bewegungsorganen des Menschen.

Wenn nicht gerade ein Unfall geschehen ist, der den Schmerz erklärt, hilft häufig nur eine spezialisierte Untersuchung durch den Orthopäden, um die Ursache der Schmerzen abzuklären. Wir wollen Ihnen dabei helfen, ihre Schmerzen und Beschwerden besser zu verstehen.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook, Twitter oder Instagram