Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 343

patienten@gelenk-klinik.de

Vorteile der Bandscheibenprothese: Bewegliche Wirbelsäule dank künstlicher Bandscheibe

  1. Bandscheibenprothese: Die Beweglichkeit der Wirbelsäule erhalten.
  2. Wem kann die Bandscheibenprothese helfen? Indikationsstellung
  3. Vorteile der Bandscheibenprothese gegenüber Wirbelsäulenversteifung.
  4. Risiken der künstlichen Bandscheibe
  5. Kontraindikationen: Wann ist die Bandscheibenprothese nicht mehr möglich?
  6. Rehabilitation und Prognose nach der Operation der Bandscheibenprothese
  7. Literaturangaben

Bandscheibenprothesen der neuen Generation

Cervikale Bandscheibenprothese kann die Biologische Bandscheibe ersetzen Abbildung einer cervikalen (Halswirbelsäule) Bandscheibenprothese M6-C. © Spinal Kinetics

Seit über 10 Jahren gibt es Bandscheibenprothesen. Nach vielen Verbesserungen sind künstliche Bandscheiben inzwischen eine ernsthafte und weit verbreitete Therapie bei Degeneration der Bandscheiben.

Die Bandscheibenprothese bietet vor allem eine vielversprechende Alternative, wenn nach Degeneration der Bandscheibe die Versteifung von Wirbeln der Wirbelsäule vorgeschlagen wird.

Wie kann die künstliche Bandscheibe bei Bandscheibenerkrankungen helfen?

Diese Bandscheibenprothesen sollen zu einer besseren Beweglichkeit in einem von Bandscheibendegeneration betroffenen Segment der Wirbelsäule beitragen.

 

Operation der Bandscheibenprothese
Wichtig für das gute Ergebnis der Bandscheibenprothese ist Beweglichkeit in alle Richtungen
DER ANATOMISCHE AUFBAU DER GESUNDEN WIRBELSÄULE- Die Bandscheibe ist die bewegliche Verbindung zwischen zwei Wirbelkörpern
Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsaeule Das ausgetretene Material des weichen Bandscheibenkerns kann Druck auf die benachbarten Nervenfasern ausueben
Eine Prothese die die natürliche Bandscheibe ersetzen will, muss alle wesentlichen Eigenschaften der natürlichen Bandscheibe nachbilden
Zu Beginn der Operation muss die degenerierte Bandscheibe komplett entfernt werden.
Nach der Reinigung des Bandscheibenfachs wird durch ein spezielles Geraet die erforderliche Höhe der Bandscheibenprothese bestimmt
Nach der Reinigung des Zwischenraums zwischen den Wirbelkörpern wird die Bandscheibenprothese M6 mit einem Spezialwerkzeug eingefuehrt
Röntgenkontrolle einer M6 Bandscheibenprothese nach Transplantation
Wichtig für das gute Ergebnis der Bandscheibenprothese ist Beweglichkeit in alle Richtungen
Wichtig für das gute Ergebnis der Bandscheibenprothese ist Beweglichkeit in alle Richtungen. Die Verankerung durch das Prinzip der einwachsenden Prothese gewährt einen lockerungsfreien Sitz der elastischen und flexiblen Bandscheibenprothese. Der weiche, elastische aber dauerhafte Kern der Bandscheibenprothese sorgt für eine der natürlichen Bandscheibe ähnliche Biomechanik, Dämpfung und Beweglichkeit. Das wird von einem Bandscheibenersatz erwartet: Denn jede Änderung der Beweglichkeit sorgt für Überlast in den benachbarten bereichen der Wirbelsäule und kann dort wiederum zu Schäden führen. Das wird durch die hochgradige Beweglichkeit der M6 Bandscheibenprothese vermieden. © Spinal Kinetics

Die Bandscheiben-Degeneration (Verschleiß der Bandscheiben) ist die häufigste krankhafte Veränderung der Wirbelsäule.

Bandscheibenverschleiß wird bei mehreren hunderttausend Patienten in jedem Jahr aufs Neue festgestellt.

Eine gewisse Funktionsminderung der Bandscheibe ist für jeden Menschen mit zunehmendem Alter normal.

Bei starker Bandscheibendegeneration war die Versteifung (Spondylodese) lange Zeit die Therapie der Wahl.

Die Beweglichkeit der Bandscheibenprothesen, damit die Anpassung an die normale Dynamik einer Bandscheibe, wurden in diesem Zeitraum stetig verbessert. Durch die relativ kurze Anwendungszeit sind die Erfahrungen auch noch beschränkt.

Bandscheibe 
  • Die natürliche Bandscheiben-Hülle (Annulus) besteht aus ringförmigen Schichten aus Bindegewebe
  • Diese elastische Hülle ermöglicht Bewegungen in jede Richtung
  • Der Weiche Kern der Bandscheibe (nucleus) wirkt dämpfend. Er ist elastisch.
  • Die Hülle der Bandscheibenprothese ist ebenfalls in jede Richtung elastisch und stabil.
  • Der künstliche Bandscheibenkern hat stoßdämpfende Wirkung

Die bisherigen Auswertungen zeigen aber, dass die Bandscheibenprothese der Versteifungsoperation zumindest ebenbürtig ist, wenn es um die Therapie von Schmerzen und neurologischen Ausfällen bei Bandscheibendegeneration geht.

Es ist manchmal auch wichtig, eine Bandscheibenporothese rechtzeitig zu implantieren. Durch die Bandscheibendegeneration kann sich die Höhe der Wirbelsäule ändern. Die Wirbelsäule wird instabil. In Folge dieser Veränderung kann eine Arthrose der Facettengelenke (kleine Wirbelgelenke) entstehen, die die Operation der Bandscheibenprothese erschweren.

Ziele der Operation Bandscheibenprothese

Die Bandscheibenprothese der neuen Generation will die Funktion der natürlichen Bandscheibe wieder herstellen. Die mit Bandscheibendegeneration und Bandscheibenvorfall einhergehende Symptomatik - chronische Rückenschmerzen und neurologische Ausfälle - soll durch die Bandscheibenprothese gemildert oder ganz normalisiert werden.

Die Bandscheibenprothese als Ersatz der natürlichen Bandscheibe will die Wirbelsäule vor weiterer Degeneration schützen und langfristig stabilisieren.

Vorteile der modernen M6-Bandscheibenprothese für den Patienten

In Folgeuntersuchung war der Bewegungsspielraum, die Belastbarkeit und die Schmerzfreiheit von 103 Patienten mit M6-C Bandscheibenprothese auch nach 7 Jahren Patienten mit Fusion der Wirbelsäule (Versteifung) vergleichbar. Operiert wurden Patienten, bei denen die Radikulopathie (Schmerzen durch Nervenwurzelkompression) nach mindestens 6 wöchiger konservativer Therapie nicht gebessert wurde. Die Beweglichkeit der Bandscheibenprothesen blieb bei operierten Patienten stabil. Die Anzahl an Patienten die nach Bandscheibenprothese neu operiert wurde 6 von 103) war nur 30% so hoch wie nach Wirbelsäulenversteifung (17 von 103)
J Zigler et al, 2008

Die Bandscheibenprothese der neuen Generation will die Funktion der natürlichen Bandscheibe wieder herstellen. Die mit Bandscheibendegeneration und Bandscheibenvorfall einhergehende Symptomatik soll durch die Bandscheibenprothese gemildert oder ganz normalisiert werden.

  • Normalisierung von schmerzhaften Nervenkompressionen (Radikulopathie)
  • Verbesserung der Beweglichkeit und Belastbarkeit von Nacken- oder Lendenwirbelsäule
  • Verbesserung der Rotationsfähigkeit der Nacken- und Lendenwirbelsäule.
  • Rückbildung der neurologischen Symptomatik (Lähmung, Gefühlsverlust, Muskelschwäche)
  • Entlastung und Verbesserung der Funktion der Facettengelenke (kleine Wirbelgelenke) durch vollbewegliche Bandscheibenprothesen

Kann die komplexe Funktion der Bandscheibe ersetzt werden?

M6-L Bandscheibenprothese der neuen Generation Bandscheibenprothesen müssen die natürliche Dynamik der Wirbelsäule - also alle Bewegungsmodalitäten - unterstützen © Spinal Kinetics

Die Bandscheibe stellt für die Wirbelkörper Beweglichkeit in alle Dimensionen des Raumes her. Die Prothese muss das auch ermöglichen, sonst wird die Dynamik der Wirbelsäule gestört. Bandscheibenprothesen dürfen die natürliche Dynamik der Wirbelsäule daher nicht stören. Das stabile Fasergeflecht simuliert den biologischen Gallertkern: es fördert Beweglichkeit und Stabilität in jeder Dimension Das stabile Fasergeflecht simuliert die biologischen Bandscheibenhülle (annululus): Es fördert Beweglichkeit und Stabilität der Bandscheibe in jeder Bewegungsrichtung © Spinal Kinetics

Sie müssen Beweglichkeit in jeder Dimension erlauben, um die Wirbelsäulenfunktion optimal zu unterstützen und selbst haltbar und dauerhaft zu sein. Deswegen haben moderne Bandscheibenprothesen einen beweglichen Kern, der analog zur biologischen Bandscheibe alle Bewegungsrichtungen unterstützt, aber über Jahrzehnte stabil funktionieren soll. Dieser Kern unterstützt Zug, Druck, Rotation, Scherkräfte, wenn Wirbelkörper seitwärts verschoben werden. Jede Einschränkung der Beweglichkeit senkt die Haltbarkeit der Prothese selbst, weil Prothesenverschleiß und Lockerung drohen. Das wurde bei der Konstruktion und den Materialien moderner Bandscheibenprothesen besonders berücksichtigt.

Darstellung der Beweglichkeit einer M6-Bandscheibenprothese

Die M6 Bandscheibenprothese ist darauf ausgelegt, in allen Bewegungsrichtungen beweglich zu sein. Diese Beweglichkeit kann den Verschleiß der Bandscheibenprothese reduzieren. Die hohe Beweglichkeit reduziert aber auch Hebelwirkungen, die nach Versteifung oder Verwendung eines weniger beweglichen Implantats in Richtung der benachbarten Wirbelwirken. Auch die Belastung der Facettengelenke (der kleinen Wirbelgelenke) durch die Bandscheibenprothese wird vermindert.

Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine. Durchschnittlich 3.6 (73 votes)

Wirbelsäule und Rücken

 
Orthopädische Fachklinik in Freiburg

Bijan Ganepour
Facharzt für Neuro- chirurgie an der Gelenk-Klinik

Vortrag 30.05.17, 19:30

"Knöchel- und Fußschmerzen"
Dr. med. Thomas Schneider, Facharzt für Orthopädie Dr. med. Thomas Schneider, Orthopäde
"Fuß-Schmerzen: Einlagen, Übungen oder Operationen?"

 

Dr. med. Martin Rinio, Facharzt für Orthopädie Dr. med. Martin Rinio, Orthopäde
"Sprunggelenk erhalten bei Fehlstellung, Arthrose und Schmerzen"

Geprüfte Qualität

Beratung in der Gelenk-Klink

EndoProthethikZentrum (EPZ) Gelenk-Klinik

  • Geprüfte Qualität und Erfahrung mit über 200 Prothesen/Jahr
  • Geprüfte Aus- und Weiterbildung unserer Spezialisten
  • Qualität in Diagnose, Operation und Nachsorge
  • Geprüfte Beratung und Aufklärung unserer Patienten

Weiterlesen: EndoProthetikZentrum (EPZ)