Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 55 77 58 0
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Enthesiopathie

Ruptur der Supraspinatussehne

Die Abbildung zeigt die Supraspinatussehne, die direkt unter dem knöchernen Schulterdach liegt. Durch Verschleiß oder Verletzungen kann sie reißen.Die Supraspinatussehne der Rotatorenmanschette der Schulter kann entweder durch Verletzung (Trauma) oder Reibung unter dem Schulterdach reißen. © Viewmedica

Die Schulter ist das beweglichste Gelenk des Menschen. Der Gelenkkopf des Oberarmknochens (Humerus) ist nicht fest in der Gelenkpfanne verankert. Vielmehr wird das Schultergelenk durch einen festen Muskelring in Position gehalten.

Diesen gut koordinierten Muskelring bezeichnet man als Rotatorenmanschette.

Die Rotatorenmanschette besteht aus den Sehnen von 4 Muskeln. Die wichtigste ist die Supraspinatussehne. Sie umschließt den Oberarmkopf flächig wie eine Manschette. Da die Muskelansätze und Sehnen des Supraspinatusmuskels unter dem knöchernen Schulterdach und damit zwischen zwei gegeneinander beweglichen Knochen liegen, sind diese Strukturen besonders gefährdet. Die Sehnen halten den Oberarmkopf im Gelenk und zentrieren ihn bei der Bewegung in der Schulterpfanne.

Ellenbogenschmerzen – welche Ursachen stecken dahinter?

Ellenbogen SchmerzDer Ellenbogen ist ein sogenanntes Drehscharniergelenk. Lediglich Beugung und Streckung sowie Einwärts- und Auswärtsdrehung sind möglich. Das Ellenbogengelenk wird von drei Knochen gebildet: dem Oberarmknochen (Humerus), der Elle (Ulna) und der Speiche (Radius). Zusätzlich fixieren Bänder und Muskeln die Knochen. © Fotolia.com

Schmerzen im Arm können vielerlei Ursachen haben. Durch starke Belastung entzünden sich Gelenke und Schleimbeutel. Eine Entzündung kann zu Ergüssen und Schwellungen führen, Kalkablagerungen können die Muskelsehnen reizen. Auch Unfallfolgen oder ein Impingement-Syndrom führen zu starken Schmerzen. Nicht selten lassen sich Schmerzen im Arm auch auf eine Halswirbelsäulenerkrankung zurückführen.

Stechende Ellenbogenschmerzen (Tennisarm oder Mausarm) haben meist eine spezifische, berufsbedingte Überlastung als Ursache.

Tennisarm (Epikondylitis) oder Tennisellenbogen

Epicondylitis oder TennisellenbogenEpicondylitis wird auch Tennisellenbogen genannt. © Istockphotos

Der Tennisarm, auch Epicondylitis radialis humeri genannt, ist ein schmerzhafter Reizzustand. Dabei sind die Sehnenansätze der Streckermuskeln des Unterarmes, die ihren Ursprung oberhalb des Ellenbogengelenkes an der äußeren Seite des Oberarmknochens haben, durch Überbeanspruchung gereizt. Sie bekommen kleinste Mikrorisse, die äußerst schmerzhaft sein können und zu einer Entzündung führen können. Dies führt zu starken Schmerzen im Bereich des Ellenbogens.

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oderTwitter