Orthopädische Gelenk-Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum
Alte Bundesstr. 58
79194 Gundelfingen
Tel: (0761) 55 77 58 0
Mail: patienten@gelenk-klinik.de

Risiken der künstlichen Bandscheibe

  1. Bandscheibenprothese: Die Beweglichkeit der Wirbelsäule erhalten.
  2. Wem kann die Bandscheibenprothese helfen? Indikationsstellung
  3. Vorteile der Bandscheibenprothese gegenüber Wirbelsäulenversteifung.
  4. Risiken der künstlichen Bandscheibe
  5. Kontraindikationen: Wann ist die Bandscheibenprothese nicht mehr möglich?
  6. Rehabilitation und Prognose nach der Operation Bandscheibenprothese

Welche Risiken einer künstlichen Bandscheibe müssen beachtet werden?

Allgemeine Risiken eines Implantates

  • Lockerung und Migration
  • Absenkung bei schlechter Knochenqualität
  • Materialversagen
  • Facettengelenks-Arthrose (Arthrose der kleinen Wirbelgelenke)
  • Material-Unverträglichkeit oder Allergie

Künstliche Bandscheiben sind erst seit c.a. 10 Jahren in der medizinischen Anwendung. In diesem relativ kurzen Zeitraum befanden sich die Bandscheibenprothesen in einer stetigen Entwicklung. Daher lässt sich auch noch nicht sagen, ob das klinische Ziel der Bandscheibenprothese wirklich langfristig - auch Jahrzehnte nach der Operation, erreicht wurde: Die Vermeidung von sogenannten Anschlussinstabilitäten (Bandscheibendegeneration) benachbarter Segmente, die als Folge einer Wirbelsäulen-Versteifung immer wieder beobachtet werden kann.

Bisherige Studien zeigen, dass die Ergebnisse nach einigen Jahren zumindest nicht schlechter sind, als bei einer Versteifungsoperation.

Das macht Hoffnung, dass in wenigen Jahren die das Befinden der Vergleichsgruppe von Patienten mit Bandscheibenprothese wesentlich besser ist als nach einer Wirbelsäulenversteifung.

Es gibt Hinweise dass die Rehabilitation nach der Operation schneller voranschreitet, wenn statt einer Versteifung eine bewegliche Bandscheibenprothese implantiert wurde.

Die langfristige Haltbarkeit der Bandscheibenprothese in der alternden Wirbelsäule, wenn die Knochenqualität durch Entmineralisierung immer schlechter wird, ist noch nicht wirklich geklärt. Bei Osteoporose und Instabilität der Wirbelsäule wird Wirbelsäulenprothese daher auch nicht empfohlen.

Die Loslösung der Bandscheibe aus dem Bereich zwischen den Wirbelkörpern ist eine der wichtigsten Komplikationen, die man vermeiden will. Ein Ausbau der Bandscheibenprothese und Nachfolgende Versteifung wäre die Konsequenz.

Weniger dramatisch wäre eine knöcherne Umbauung der Bandscheibe, bei der die Beweglichkeit verloren geht. Im Ergebnis wäre der Patient ebenso gestellt wie bei der Durchführung einer Versteifungsoperation, hat aber die Perspektive einer erhaltenen Beweglichkeit über mehrere Jahre.

Wenn das Material der Bandscheibenprothese versagt, wird der Patient in diesem Segment instabil. Eine nachfolgende Versteifungsoperation kann die Folge sein.

Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine. Durchschnittlich 3.8 (157 votes)
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook, Twitter oder Instagram

Bitte ein Gelenk wählen

Anatomische Struktur
SchulterschmerzenEllenbogenschmerzenHand und HandgelenkHuefteWirbelsäuleHandFussSprunkggelenk und Schmerzen im KnöchelKnieschmerzen und Schmerzen im Knöchel

Jobportal des Gelenk-Klinik MVZ

Wir haben Spaß an unserer Arbeit und möchten dich daran teilhaben lassen. Für unsere Klinikerweiterung in 2019 suchen wir daher Verstärkung:

Wirbelsäule und Rücken

Orthopädische Fachklinik in Freiburg

Bijan Ganepour
Facharzt für Neurochirurgie an der Gelenk-Klinik

EndoProthethikZentrum (EPZ)

Beratung in der Gelenk-Klink

EndoProthethikZentrum (EPZ) Gelenk-Klinik

  • Geprüfte Qualität und Erfahrung mit über 200 Prothesen/Jahr
  • Geprüfte Aus- und Weiterbildung unserer Spezialisten
  • Qualität in Diagnose, Operation und Nachsorge
  • Geprüfte Beratung und Aufklärung unserer Patienten

Endocert Logo Endpoprothetikzentrum

Weiterlesen: EndoProthetikZentrum (EPZ)