Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 0

patienten@gelenk-klinik.de

Nackenschmerzen

  1. Wann spricht man von Nackenschmerzen?
  2. Praktische Übungen bei Nackenschmerzen
  3. Ursachen
  4. Therapie

Wann wird von Nackenschmerzen gesprochen?

Übungen zum Selbermachen gegen Nackenverspannung und Nackenschmerzen Übungen zum Selbermachen gegen Nackenverspannung und Nackenschmerzen. © Gelenk-klinik

Leidet ein Patient an Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule, die meist bewegungsabhängig und oft sehr stark sind, so handelt es sich bei den Nackenschmerzen um ein HWS-Syndrom. Diese können lokal auf eine Stelle der Halswirbelsäule begrenzt, in die Arme ausstrahlend oder diffus und unscharf begrenzt sein (lokal, radikulär oder pseudoradikulär). Häufig werden die Nackenschmerzen durch eine Verhärtung der umliegenden Muskulatur bedingt, wodurch eine Fehlhaltung eingenommen wird, die die Schmerzen verstärken.

Oft ziehen diese Schmerzen bis in die Schulter und können in den Arm ausstrahlen, man spricht dann vom sog. Nacken-Schulter-Arm-Syndrom. Auch kann es dabei zu starken Kopfschmerzen kommen, die vom Nacken ausgehend über den Hinterkopf bis vor zur Stirn ziehen können. Je nach Stärke und Lokalisation der Nervenreizung können auch Gefühlsstörungen, Kribbeln, Taubheitsgefühle, Schwindel, Hörstörungen, Schluckbeschwerden oder Schmerzen im Gesicht, der Brust, den Armen oder im Hals auftreten.

 

Übungen der Halswirbelsäule: Nackenschmerzen vorbeugen
Den Kopf abwechselnd nach vorne und nach hinten beugen, kurz halten. Diese Übung kann bis zu 15 mal wiederholt werden.
Das Kinn waagerecht nach vorneschieben, kurz halten. Dann das Kinn wieder zurückziehen und die Halswirbelsäule im aufrichten. Diese Sequenz bis zu 15 mal wiederholen.
Mit dem Kopf gegen den leichten Widerstand der Hand drücken, auf beiden Seiten. Die Belastung kurz halten, dann auf die andere Seite wechseln. Beide Seiten bis zu 15 mal belasten.
Schultern hoch ziehen und dort halten. Dann wieder locker fallen lassen. Diese Übung bis zu 15 mal wiederholen.
Mit dem Kopf gegen den Widerstand der Hand sanft nach vorne und dann nach hinten drücken. Diese Übung in beide Richtungen bis zu 15 mal wiederholen. © Gelenk-Klinik
Die Arme hinter dem Kopf im Nacken verschränken. Dann die Ellenbogen nach oben drücken und dort kurz halten. Diese Übung kann bis zu 15 mal wiederholt werden.
Den Kopf abwechselnd nach vorne und nach hinten beugen, kurz halten. Diese Übung kann bis zu 15 mal wiederholt werden.
Verbesserung der Beweglichkeit der Halswirbelsäule: Von der Brustwirbelsäule fangen Sie langsam an jeden einzelnen Wirbel aufzurichten bis der Blick Richtung Decke zeigt. Halten Sie die Position für einen kurzen Moment und fangen Sie dann vom Haaransatz an jeden einzelnen Wirbel ab zu rollen bis die Halswirbelsäule ganz rund ist und der Blick Richtung Bauchnabel zeigt. Wiederholen sie die Übung bis zu 10 mal. Achten sie darauf, dass Sie die Übung ruhig und gleichmäßig durchführen. © Gelenk-Klinik

 

Welche Ursachen gibt es für Nackenschmerzen?

Bei jüngeren Patienten liegt die Ursache der Nackenschmerzen meist in einer Muskelverspannung durch Fehlhaltung oder Überbelastung. Eine schmerzhafte Blockierung von Wirbelgelenken kann im Alltag z.B. durch eine ungünstige Schlafposition ausgelöst werden.

Auch Unfälle können durch Verletzungen von Strukturen im HWS-Bereich zu Nackenschmerzen führen. Ältere Patienten leiden meist an einer chronischen Form der HWS-Schmerzen, die durch Abnutzungserscheinungen oder krankhaften Veränderungen an den Zwischenwirbelgelenken oder Bandscheiben hervorgerufen werden. Des Weiteren sind auch hier als Ursachen für die Nackenschmerzen Missbildungen der Wirbelsäule, Entzündungen, Osteoporose, Tumore und Metastasen zu nennen.

Wie werden Nackenschmerzen therapiert?

Je nach Ursache der Nackenschmerzen wird durch eine medikamentöse Therapie mit schmerzlindernder, entzündungshemmender und muskelentspannender Wirkung versucht, den Teufelskreis der Verspannung über Fehlhaltung bis hin zu Schmerzen, die wiederum zu Fehlhaltung und Muskelverspannungen führen zu unterbrechen. Unterstützend kann versucht werden, die Muskeln durch Physiotherapie, wie Wärmeanwendungen, Reizstrombehandlungen, Massagen und Krankengymnastik zu lockern und zu entspannen.

Sehr starke Schmerzen können auch mit einer speziellen Schmerztherapie in einer Schmerzklinik behandelt werden. Liegt eine akute Lähmungserscheinung vor oder sind die Schmerzen extrem stark und sprechen nicht auf die konservativen Behandlungsmethoden an, so kann ein operativer Eingriff mit Versteifung des entsprechenden Wirbelsäulensegmentes nötig werden.

Literaturangaben
  • Brownstein, A. (2001). Healing Back Pain Naturally: The Mind-Body Program Proven to Work (1st, First ed). Pocket.
  • Derincek, A., Ozalay, M., Sen, O. & Pourbagher, A. (2009). Posterior epidural mass: can a posteriorly migrated lumbar disc fragment mimic tumour, haematoma or abscess?. Acta orthopaedica Belgica, 75(3), 423-427.
  • Frymoyer, J. W. & Cats-Baril, W. L. (1991). An overview of the incidences and costs of low back pain.. The Orthopedic clinics of North America, 22(2), 263-271.
  • Gokhale, E. (2008). 8 Steps to a Pain-Free Back: Natural Posture Solutions for Pain in the Back, Neck, Shoulder, Hip, Knee, and Foot (Remember When It Didn't Hurt) (1 ed). Pendo Press.
  • Hoppenfeld, S. Orthopaedic Neurology: A Diagnostic Guide to Neurologic Levels. J. B. Lippincott Company.
  • Kanno, H., Aizawa, T., Tanaka, Y., Hoshikawa, T., Ozawa, H., Itoi, E. et al. (2009). T1 radiculopathy caused by intervertebral disc herniation: symptomatic and neurological features.. Journal of orthopaedic science, 14(1), 103-106.
  • Khan, N., Husain, S. & Haak, M. (2008). Thoracolumbar injuries in the athlete.. Sports medicine and arthroscopy review, 16(1), 16-25.
  • Krämer, J. (2004). Mikrochirurgie der Wirbelsäule. Thieme Georg Verlag.
  • MD, M. S. & PhD, W. W. (1999). Back Pain Remedies for Dummies (1 ed). For Dummies.
  • Nguyen, D. M. (1996). The role of physical medicine and rehabilitation in pain management.. Clinics in geriatric medicine, 12(3), 517-529.
  • PhD, M. A., Ph, D. K., Ph, D. P. & PainMe, A. N. (2006). The Biomechanics of Back Pain (2 ed). Churchill Livingstone.
  • Ramsey, R. (1999). Teaching Atlas of Spine Imaging (Teaching Atlas Series) (1 ed). Thieme.
  • Seidel, E. (2007). Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren. Huber Hans.
  • Sheikh, H., Samartzis, D. & Perez-Cruet, M. J. (2007). Techniques for the operative management of thoracic disc herniation: minimally invasive thoracic microdiscectomy.. The Orthopedic clinics of North America, 38(3).
  • Unknown. Im Querschnitt - Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren. Urban & Fischer bei Elsev.
Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine. Durchschnittlich 4.2 (19 votes)
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oder Twitter

FOCUS-Empfehlung

Bitte ein Gelenk wählen

Anatomische Struktur
Schulterschmerzen Ellenbogenschmerzen Hand und Handgelenk Huefte Wirbelsäule Hand Fuss Sprunkggelenk und Schmerzen im Knöchel Knieschmerzen und Schmerzen im Knöchel

Jobportal des Gelenk-Klinik MVZ

Wir haben Spaß an unserer Arbeit und möchten dich daran teilhaben lassen. Für unsere Klinikerweiterung in 2019 suchen wir daher Verstärkung:

Wirbelsäule und Rücken

Orthopädische Fachklinik in Freiburg

Bijan Ganepour
Facharzt für Neuro- chirurgie an der Gelenk-Klinik