Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 0

patienten@gelenk-klinik.de

Aufbau der Wirbelsäule

  1. Was sind Rückenschmerzen?
  2. Übungen gegen Rückenschmerzen
  3. Aufgabe der Wirbelsäule
  4. Aufbau und Anatomie der Wirbelsäule
  5. Neurochirurgische Untersuchung
  6. Therapie
  7. Chronische Rückenschmerzen mit sanfter Matrix-Therapie behandeln
  8. Operative Therapie

Wie ist die Wirbelsäule aufgebaut?

rueckenschmerzenDie Wirbelsäule besteht aus mehreren Segmenten: der Halswirbelsäule (HWS), Brustwirbelsäule (BWS), Lendenwirbelsäule (LWS) und dem Kreuzbein. © istockphoto.com

Die Wirbelsäule besteht aus mehreren Segmenten: der Halswirbelsäule (HWS), Brustwirbelsäule (BWS), Lendenwirbelsäule (LWS) und dem Kreuzbein. Die Wirbelsäule ist eine Serie von beweglichen Gelenken zwischen den Wirbelknochen. Diese Gelenke werden durch knorpelige Bandscheiben beweglich erhalten. Zwischen den Wirbelkörpern treten die Nervenbündel aus dem Rückenmark aus.

Die Wirbelsäule ermöglicht es aufgrund ihrer einzigartigen Bauweise, Bewegungen in allen Ebenen auszuführen. Sie führt und schützt in ihrem Inneren, dem Wirbelkanal, das Rückenmark bzw. die Nervenwurzeln.

In jedem Segment der Wirbelsäule verlassen zwischen den Etagen, die aus den festen Wirbeln gebildet werden, Nervenstränge das Rückenmark um Organe und Bewegungsapparat zu versorgen.

Die Nervenwurzeln verlassen in jeder Etage durch Nervenfenster, die sogenannten Neuroforamina im Wirbelkanal.

Die Komplexität der Wirbelsäule ist sehr hoch. Durch den Aufbau aus sieben Halswirbeln, zwölf Brustwirbeln und fünf Lendenwirbeln, Kreuz- und Steißbein und deren Verbindung über flexible Bandscheiben, Bänder und Wirbelgelenke ergeben sich aber auch Anfälligkeiten.

Animationsfilm zur Funktion der gesunden Wirbelsäule

Wie entstehen Rückenschmerzen und Abnützung der Wirbelsäule?

RueckenDie Wirbelsäule ist das Zentrum des menschlichen Skeletts - das Achsenorgan. © Fotolia.de

Die Wirbelsäule ist eigentlich ein stabiles Gebilde. Viele der Faktoren, die eine Wirbelsäule altern lassen, schützen sie auch vor Verletzungen und Rückenschmerzen im Alter

Wie altert die Wirbelsäule auf gesunde Weise?

So nehmen die Bandscheiben nicht nur im Tagesverlauf, sondern auch im Verlauf der Jahrzehnte des Lebens stetig an Höhe ab. Sie lagern weniger Wasser ein, Ihre Konsistenz wird zäher.

Durch den Wasserverlust sinkt zwar die Elastizität, jedoch senkt sich auch der Druck in den Bandscheiben. Die interessante Folge: jüngere Menschen zwischen 30 und 50 Jahren haben wesentlich mehr Bandscheibenvorfälle, als ältere Menschen über 60 Jahren.

Die Wirbelsäule muss also im Alter nicht zwangsläufig erkranken, sondern kann in einem altersgerechten Gleichgewicht gesund und stabil bleiben.

Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine. Durchschnittlich 4 (3 votes)
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oder Twitter